Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Was verbirgt sich im Feuerwehrauto?

Kinder auf der Wache

Die Maxikinder des Kindergartens St. Dionysius, die bald zur Schule wechseln, statteten der Feuerwehr einen Besuch ab. Uli Jehle und Jörg Höring von der Feuerwehr Capelle erzählten von ihrer Arbeit und zeigten den Mädchen und Jungen, was sich so alles in einem Feuerwehrauto verbirgt.

CAPELLE

von Von Theo Wolters

, 26.05.2011
Was verbirgt sich im Feuerwehrauto?

Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.

„Wasser Marsch,“ ertönte es aus vielen Kinderstimmen bei der Feuerwehr Capelle. Uli Jehle drehte den Hahn auf, die Mädchen und Jungen durften mit einer Feuerwehrspritze ein sympolisches Feuer löschen. 

Und es gab für die jungen Capeller auch so manche Überraschung. „Wir müssen bei Einstätzen in der Nacht auch Licht haben. Seht ihr hier Lampen?“ fragte Uli Jehle. Die Kinderr suchten, doch Lampen fanden sie nicht. Dann durfte ein Junge an einer Kurbel drehen, doch von einer Lampe war zunächst nichts zu sehen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kinder bei der Feuerwehr

Spannende Endeckungen am Feuerwehrauto machten die Abschlusskinder des St. Dionysius Kindergartens beim Besuch der Feuerwehr. Natürlich durfen sie auch "löschen".
27.05.2011
/
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Die Entlasskinder des Kindergarten St. Dionysius besuchten die Feuerwehr.© Foto: Theo Wolters
Schlagworte Nordkirchen

Doch plötzlich entdeckten die Kinder zwei Scheinwerfer, die sich auf dem Dach des Feuerwehrwagen aufbauten. Erstaunt waren die Kinder, als Uli Jehle die Scheinwerfer dann auch noch zu allen Seiten drehte.

Jörg Höring schlüpfte für die Mädchen und Jungen in einen Feuerwehranzug, setzte auch eine Atemschutzmaske auf. „Die brauchen wir, wenn wir nach Menschen in einem Raum suchen, der stark verqualmt ist“, so Jörg Höring. Was ist ein Besuch bei der Feuerwehr ohne Wasser.Die Mädchen und Jungen erhielten einen Helm, durften unterstützt von Jörg Höring mit der Feuerwehrspritze symolische Feuer an einem kleinen Haus löschen. Und dies machten die Mädchen und Jungen mit großem Erfolg.

Lesen Sie jetzt