Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Anzeigentafel am Bahnhof Capelle

Warum das Reparieren der Anzeigetafel sechs Monate dauerte

Capelle Rund ein halbes Jahr lang war die Anzeigetafel am Capeller Bahnhof defekt. Nun ist sie endlich wieder repariert und im Einsatz. Doch warum hat das eigentlich so lange gedauert?

Warum das Reparieren der Anzeigetafel sechs Monate dauerte

Heinz-Bernd Nicolas vom Bürgerbus wartet viermal täglich am Capeller Bahnhof auf seine Passagiere. kierstein Foto: Aileen Kierstein

Wer aus Nordkirchen oder der Umgebung nach Münster, Dortmund oder Lünen mit öffentlichen Verkehrsmitteln pendeln will, für den ist der Capeller Bahnhof die erste Anlaufstelle. Der einzige Bahnhof der Gemeinde besitzt alles, was ein wichtiges Drehkreuz benötigt: eine gute Busanbindung, einen kostenlosen Park-and-Ride-Parkplatz und einen Zugzielanzeiger – eine Anzeigetafel, die Informationen über ankommende oder abfahrende Züge bereitstellt. Fahrgäste können sich so über Verspätungen oder Änderungen auf dem Laufenden halten.

Wenn es denn eine Anzeige gibt. Am Capeller Bahnhof mussten die Passagiere lange auf dieses Extra verzichten. „Fast ein Jahr war die Anzeigentafel am Capeller Bahnhof defekt“, erreicht diese Redaktion eine Nachricht von Uli Breer, Geschäftsführer des Nordkirchener Bürgerbusses.

Frage der Zuständigkeit.

Nun sei es den ehrenamtlichen Fahrern in Zusammenarbeit mit der Gemeinde aber gelungen, dass die Anzeigentafel repariert und wieder in Betrieb genommen werden konnte. „Das war ein richtiger Behördendschungel“, sagt Breer im Gespräch. Zunächst sei die Frage nach der Zuständigkeit ungeklärt geblieben.

Josef Klaas, Bauamtsleiter der Gemeinde, erwidert: „Das war schon immer eindeutig.“ Die Installation sei eine gemeinschaftliche Aktion der Gemeinde Nordkirchen mit dem Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL). Der NWL habe die Software geliefert und sei auch für die Meldung von Verspätungen zuständig. „Bei der Störung der Anzeigetafel haben wir sofort Kontakt aufgenommen“, so Klaas.

Die Dauer des Defekts schätzt er auf rund fünf bis sechs Monate ein – das sei aber kein Resultat der ungeklärten Zuständigkeit gewesen. Vielmehr hätte es sich dabei um einen tief gehenden Schaden gehandelt, die genaue Ursache sei ihm aber nicht bekannt.

Organisatorische Probleme

„Die Tafel müsste ungefähr seit November kaputt gewesen sein“, schätzt auch Heinz-Bernd Nicolas die Situation ein. Der ehrenamtliche Fahrer des Bürgerbusses zeigt sich zufrieden über die erneute Inbetriebnahme der Anzeigetafel.

Der Defekt habe vor allem für organisatorische Probleme gesorgt: „Wenn wir als Fahrer nicht über Verspätungen oder Ausfälle informiert werden, wissen wir nicht, wann die Züge mit unseren Fahrgästen in Capelle ankommen“, erklärt Nicolas. Etwa fünf Minuten hätten die Fahrer in den vergangenen Monaten auf Passagiere warten müssen. Nicolas: „Wenn sich der Zug dann allerdings um sieben Minuten verspätet, ist das für alle Beteiligten ärgerlich.“

Mit Ärger sollen die Bürgerbus-Fahrten vom Capeller Bahnhof nun nicht mehr verbunden sein. Nicht nur die ehrenamtlichen Fahrer des Bürgerbusses freuen sich – auch die Pendler können wieder sichergehen, dass sie der rot-weiße Kleinbus am Bahnhof in Capelle erwartet und zum gewünschten Ziel bringt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Projektchor Nordkirchen

Projektchor sucht noch Teilnehmer

Nordkirchen Nur sechs Interessierte sind zum ersten Treffen des neuen Projektchors in Nordkirchen gekommen. Doch bis zur Aufführung in der nächsten Woche sollen es noch mehr werden.mehr...

Nordkirchen In knapp zwei Monaten findet am Schloss Nordkirchen wieder das Musikfest mit anschließendem Feuerwerk statt. Die Karten sind begehrt. Vor allem eine Kategorie ist lange ausverkauft.mehr...

Capelle Seit einigen Wochen macht die 4. Klasse der Capeller Grundschule beim Medienprojekt Schulticker mit. Am Donnerstag bekamen die Schüler dazu Besuch von Redakteur Karim Laouari. mehr...