Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wann im Frühling Sonnenschutz nötig ist

Berlin. Endlich Sonne: Die ersten warmen Tage locken wieder viele Menschen ins Freie. Doch auch im Frühling können die Sonnenstrahlen der Haut bereits schaden. Wann und wo ein Sonnenschutz erforderlich ist, zeigt der UV-Index.

Wann im Frühling Sonnenschutz nötig ist

An sonnigen Frühlingstagen kann man schon herrlich draußen sitzen. Doch meist ist schon zu dieser Jahreszeit Sonnenschutz nötig. Foto: Christin Klose

Sonnenschutz ist wichtig - auch im Frühjahr. Ob schon Sonnencreme und Hut notwendig sind, hängt von der Intensität der UV-Strahlung ab.

Auf der Webseite des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) kann jeder selbst nachschauen, wie die Werte für seine Region aktuell und in den kommenden Tagen aussehen. Der sogenannte UV-Index gibt auf einer Skala von 1 bis 11+ die Stärke der Strahlung an. Von Dienstag bis Donnerstag lagen die vorhergesagten Werte zwischen 2 und 6.

Zwischen 1 und 2 sind keine Schutzmaßnahmen notwendig. Zwischen 3 und 7 empfehlen die Experten Sonnenschutz mit entsprechender Creme, Hut und Sonnenbrille. Mittags sollte man sich bei diesen Werten nicht in der prallen Sonne aufhalten. Ab Stufe 8 ist Schutz unbedingt notwendig, und die Mittagszeit verbringt man besser drinnen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Sind bei Kindern die Zähne zerfurcht und gelblich verfärbt, werden sie auch als „Kreidezähne“ bezeichnet. Laut Medizinern ist die Erkrankung, die zu großen Zahnschäden führen kann, inzwischen stark verbreitet.mehr...

Köln. Mit den warmen Temperaturen steigt bei vielen Menschen auch der Drang nach Bewegung. Wer sich allerdings mit einer Erkältung rumplagt, der sollte es nicht übertreiben.mehr...