Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vortrag: Die Rechte als "Minijobber"

06.10.2008

Vreden "Welche Rechte habe ich als geringfügig Beschäftigte? Welche Pflichten nehme ich dabei auf mich?" Das sind Fragen, mit denen sich Beschäftigte in Minijobs, überwiegend sind es Frauen, häufig auseinander setzen.

Antworten auf diese Fragen gibt Dagmar Wissing bei einem Vortrag am Dienstag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Vredener Rathauses. Die Gleichstellungsbeauftragte aus Südlohn hat mitgearbeitet an einer Broschüre zu diesen Beschäftigungsverhältnissen, die im Berufsleben mittlerweile eine immer größere Rolle spielen. Veranstalterin ist das Netzwerk der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Borken.

Die Moderation des Abends hat die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vreden, Ria Sönnekes. Zu dem Vortragsabend sind alle Interessierten eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die von vom Netzwerk der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Borken herausgegebene Broschüre "geringfügige Beschäftigung" ist an diesem Abend kostenlos erhältlich.

Weitere Auskunft bei Ria Sönnekes, an. Tel: (0 25 64) 30 32 07

Lesen Sie jetzt