Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schweizer Gruppe war beeindruckt

22.06.2007

Vreden Nach dem Besuch einiger Vertreter des Moskauer Scherenschnittvereins und des Vorsitzenden des deutschen Scherenschnittvereins machten in der vergangenen Woche 16 Mitglieder des Vereins «Freunde des Scherenschnitts» aus der Schweiz auf ihrer Deutschlandtour einen Abstecher nach Vreden und besuchten dort das Erste deutsche Scherenschnittmuseum.

Nach der Begrüßung und der ausführlichen Führung durch Hermann Gebing schloss sich - wie beim Zusammentreffen solch geballter Fachkompetenz nicht anders zu erwarten war - eine rege Diskussion an.

Der fachliche Gedankenaustausch war das eine, das Kennenlernen der Stadt Vreden ein weiteres Ziel des Besuches. Auf einem Spaziergang lernten die Gäste das Hamalandmuseum, die Bäuerliche Hofanlage mit ihren zehn Gebäuden, die Skulptureninsel und die Georgs- und Stiftskirche kennen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen standen die Erkundung des Zwillbrocker Venns mit Möwen- und Flamingokolonie sowie der Barockkirche auf dem Programm. Ein Kaffeetrinken im Café im alten Rathaus beendete einen interessanten von vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen geprägten Besuchertag, an dem die Stadt Vreden mit seinen touristischen Vorzeigeangeboten bei den Gästen aus der Schweiz einen hervorragenden Eindruck hinterließ.

Lesen Sie jetzt