Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schnellste Taube landete bei Stellermann

Sechster Preisflug ab Neufachateau: 1851 Tauben aus RV Vreden unterwegs

06.06.2007

Vreden Die Reisevereinigung (RV) Hamaland Vreden-Alstätte veranstaltete mit den anderen drei Reisevereinigungen Grenzland Ahaus, RV Stadtlohn sowie RV Heek ihren sechsten Preisflug ab Neufchateau (425 Kilometer). Es war gleichzeitig auch der erste Fluggemeinschaftsflug. Insgesamt setzten bei diesem Flug 274 Züchter 8151 Tauben ein. Von der RV Hamaland beteiligten sich 58 Züchter mit 1851 Tauben. Auflass ab Neufchateau war um 11.50 Uhr. Bei nordöstlichen Winden erwarteten die Züchter ihre «Cracks» am späten Nachmittag. Genau um 17.08 Uhr war es dann soweit. Die erste Preistaube erreichte ihren Heimatschlag bei der Schlaggemeinschaft W. Stellermann GeTe, dicht gefolgt von Franz-Josef Georges, der die zweite Preistaube stellte. Dritter wurde Josef Terbrack, Vierter die SG H. Hörst/Hackfort/Hornemann, Fünfter Alfons Upgang, Sechster die SG Feldhaus-Hüßler, Siebter Reinhard Uhling, Achter Hermann Wissing, Neunter Heinrich Kuhlmann und Zehnter die SG Breuer und Sohn. Ebenfalls konnten sich noch Tauben folgender Vredener Züchter auf der ersten Seite der Preisliste einreihen: Franz Schmäing, Gebr. Göring-Rosing, Hans Schemmick, Gregor Mekes, Fritz Krandick, Theo Fonnemann, Hermann Lübbering, Erich Bruns, H. Pennekamp sowie die SG Wielens-Seggewiss. Die mittlere Konkursdauer betrug etwa 50 Min. Die ausgeflogenen Silbermedaillen des Verbandes errangen die Züchter Josef Terbrack, SG Feldhaus-Hüßler und Alfons Upgang. Die RV-Meisterschaft wird nun von der SG Feldhaus-Hüßler angeführt, vor Heinrich Kuhlmann und SG Heidemann-Hilbring-Termathe, In der RV-Jährigenmeisterschaft führt Heinrich Kuhlmann vor der SG Heidemann-Hilbring-Termathe und Feldhaus-Hüßler. Am kommenden Samstag findet der siebte Preisflug ab Besancon (550 km) statt.

Lesen Sie jetzt