Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei nimmt 36-Jährigen noch am Tatort fest

Einbrecher in Lünten auf frischer Tat erwischt

Erst die Garagentür, dann die Haustür: ein Einbrecher in Lünten meinte es offenbar ernst. Doch der Bewohner bemerkte ihn und rief die Polizei.

Lünten

02.04.2018
Polizei nimmt 36-Jährigen noch am Tatort fest

Die Polizei hat einen Einbrecher in Lünten auf frischer Tat ertappt. © Foto: Polizei

Ein Einbrecher schlug in der Nacht zum Sonntag gegen 0.30 Uhr auf dem Möllenweg in Lünten das Glas einer Garagentür ein und betrat die Garage. Dort fand er ein Staubsaugerrohr, nahm dieses an sich, ging zur Haustür des Einfamilienhauses und schlug auch hier die Glasscheibe ein, so die Polizei. Der Bewohner hörte die Geräusche und informierte die Polizei.

Die Beamten konnten den stark alkoholisierten Einbrecher kurz darauf am Tatort festnehmen – er hatte vergeblich versucht, in das Haus einzubrechen und sich dabei an der Hand verletzt.

Der Geschädigte hatte den Einbrecher bereits am Vortag gesehen, wie dieser sich sein Haus ansah. Es handelt sich um einen 36-jährigen Rumänen ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Der Täter wurde im Krankenhaus behandelt und am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Lesen Sie jetzt