Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Motetten aus der Tudor-Zeit

14.06.2007

Vreden Der Chor «Capella Apeldoorn» gestaltet am Sonntag, 17. Juni, um 16.30 Uhr ein Geistliches Konzert in der Barockkirche St. Franziskus Zwillbrock. «Cappella Apeldoorn» ist ein Kammerchor mit erfahrenen Amateur-Chorsängern.

Das Programm am Sonntag umfasst englische Kirchenmusik aus dem 16. bis 20. Jahrhundert von Komponisten wie William Byrd, John Blow, Henry Purcell und Charles Villers Stanford. Zuerst werden einige Motetten aus der Tudor-Periode gesungen; die Beiträge von John Blow und Henry Purcell stammen aus dem 17. Jahrhundert. Von Purcell klingt unter anderem eine so genannte Evening Service (Magnificat und Nunc Dimittis) in G-moll. Das Konzert beginnt und schließt ab mit zwei Stücken auf einen Text über das Reich Gottes («O quam gloriosum»/«O how glorious is the Kingdom») von William Byrd beziehungsweise Basil Harwood.

Der größte Teil des Programms wird begleitet vom Continuo. Einige Chormitglieder singen auch Soli. Alle Freunde Geistlicher Musik sind eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie jetzt