Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorstrafen verschwiegen: Job weg

Arbeitsgericht

Ein Kraftfahrer aus Recklinghausen ist gestern am Herner Arbeitsgericht von seiner kriminellen Vergangenheit eingeholt worden. Der Mann war Mitte April trotz einwandfreier Leistung bei seinem neuen Arbeitgeber in Ungnade gefallen. Der Grund: Er hatte seine Vorstrafen verschwiegen.

RECKLINGHAUSEN

13.05.2011
Vorstrafen verschwiegen: Job weg

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden