Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Von Burgen und Schlössern: die Ebidat-Datenbank im Netz

Berlin. Schlösser und Burgen in Deutschland gelten als touristische Attraktionen. Eine Datenbank im Netz versorgt Interessierte mit zahlreichen Bildern, Grafiken und Zeichnungen. Auch Sehenswürdigkeiten im Ausland sind hier aufgeführt.

Von Burgen und Schlössern: die Ebidat-Datenbank im Netz

In der Ebidat-Datenbank des Europäischen Burgeninstituts gibt es Informationen zu etlichen Burgen in Deutschland und Europa - zum Beispiel hier über die Wasserburg Haus Kemnade in Hattingen bei Bochum. Foto: Ebidat.de

Tausende Burgen zeugen von der bewegten und über viele Jahrhunderte sehr kleinstaatlerischen Geschichte Deutschlands. Viele der Bauwerke sind über die Jahre verschwunden, andere sind als Ruinen erhalten oder wurden aufwendig restauriert.

Gut erhaltene Burgen sind heute touristische Anziehungspunkte. Das Europäische Burgeninstitut sammelt in seiner Datenbank Ebidat ihre Geschichten. Mit Bildern, Grafiken und Zeichnungen werden auf der Webseite zahlreiche Schlösser und Burgen in Deutschland sowie in Dänemark, Finnland, den Niederlanden, Österreich, der Slowakei, Tschechien und Ungarn vorgestellt.

Auch Lettland mit seinen Ordensburgen ist vertreten. Die Bauwerke, ihre Bauentwicklung und auch die Geschichte ihrer Bewohner werden erzählt. Bei vielen Datenbankeinträgen gibt es auch weiterführende Informationen wie Quellenbelege, Literaturhinweise, Besichtigungszeiten und Tipps für die Anreise.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

San Francisco. Ab dem 25. Mai gilt in Europa die neue Datenschutz-Verordnung. Doch weil der Online-Dienst Instapaper noch nicht in der Lage ist, die Vorschriften einzuhalten, verordnet er sich selbst eine Pause.mehr...

Berlin. Manche Produkte gelangen mit einem Defekt auf den Markt. Die Hersteller rufen sie dann zurück. Allerdings schaffen es nur die größeren Fälle in die Medien. Über alle anderen können sich Verbraucher auf speziellen Portalen informieren.mehr...

Kehl. Auch im Urlaub muss nun niemand mehr auf seine Lieblingsserie verzichten - zumindest auf Reisen in EU-Ländern. Denn dass Abos digitaler Inhalte an Landesgrenzen enden, ist Geschichte. Möglich macht das eine neue EU-Verordnung.mehr...