Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Video

Video

Dorstener Zeitung Bahnhof Hörde

Das hat sich am Bahnhof Hörde nach der tödlichen Messerattacke verändert

In der Medizin würde man den Bahnhof Hörde als chronisch krank bezeichnen. Immer wieder dieselben Beschwerden, kaum zu behandeln, weil die Ursache komplex ist. Eine Visite beim Patienten. Von Felix Guth

Es hat ein paar Tage gedauert. Doch nun hat CSU-Innenminister Seehofer deutlich gemacht, dass er an Verfassungsschutzpräsident Maaßen festhält. Die Debatte um dessen umstrittene Äußerungen hat das nicht beendet.

Verfassungsschutz-Chef Maaßen hat mit seiner Einschätzung zu rassistischen Übergriffen in Chemnitz massive Kritik auf sich gezogen. Jetzt muss er sich erklären. Was ist, wenn er die Abgeordneten nicht

Bei den Demonstrationen in Chemnitz gab es viele Straftaten. Das Innenministerium in Dresden spricht von 140 Verfahren. Bei der Diskussion über die Dimension der fremdenfeindlichen Übergriffe steht aber

Weiß Verfassungsschutz-Chef Maaßen mehr über die Vorfälle in Chemnitz? Und wenn ja, warum belässt er es bei Andeutungen? Die Grünen wittern eine Intrige gegen Kanzlerin Merkel.

„Kunst und Kohle“-Finale im Museum Küppersmühle

Blumen aus Stahl sind Hommage an Jannis Kounellis

Das Museum Küppersmühle zeigt ein dunkles „Kunst und Kohle“-Finale. Auf den massiven Stahlblechen haben die Steine Spuren hinterlassen: Immer tiefer hängen sie an Drahtseilen entlang einer Kratzspurenkurve. Von Tobias Wurzel

„Moving Coulours“ heißt der neue Tanzabend. Armen Hakobyan und Denis Untila, die populären Tänzer des Aalto-Balletts in Essen, haben ihre Ideen zum Thema Bewegung und Farbe in eine gemeinsame abendfüllende

In außergewöhnlicher Industrie-Kulisse eröffnete gestern die Medienkunstmesse "Contemporary Art Ruhr" (C.A.R.) in Essen. Rund 100 regionale und internationale Künstler zeigen auf fünf Etagen im Innern Von Tim Vinnbruch

Video von Jugendlichen

Pac-Man im Kuhstall

In ein Videospiel haben Raesfelder Jugendliche das Land Nordhein-Westfalen in einem Youtube-Video verwandelt. „Pac-Man“ wird darin von einem blauen und einem roten Geist quer durchs Land verfolgt. Von Berthold Fehmer

Hier kommen sonst nur Firmen mit millionenschwerem Budget rein: bei der Bauma 2016 (Fachmesse für Baufahrzeuge) konnten wir einen der größten Großhydraulik-Bagger der Welt filmen. Von Innen und in 360 Grad. Von Nils Lindenstrauss

Am St. Christophorus Gymnasium in Werne sind erneut Austauschschüler der Partnerschule Collège Sainte-Marie aus Lyon zu Besuch. Die Schüler aus der siebten, achten und neunten Klasse können sich auf ereignisreiche Von Felix Püschner

„Video rein - Alltag raus!“ Mit diesem Slogan warben in den 1990er-Jahren die Videotheken um Kunden. „Geändert haben sich seither die Verleihmedien, nicht aber das Geschäft“, sagt Thomas Erfkemper. Seine Von Fabian Paffendorf

Mit einem 5:0 (3:0)-Sieg beim Landesligisten VfL Rhede ist Borussia Dortmund am Freitagabend in die neue Spielzeit gestartet. Trainer Thomas Tuchel hat sein Debüt auf der BVB-Trainerbank gegeben. Hier

Den Abschied von BVB-Trainer Jürgen Klopp bedauert Bruno "Günna" Knust sehr. Was den Nachfolger angeht, hat der Kabarettist klare Vorstellungen. In einem offenen Brief rechnet er mit der Mannschaft ab

Er konnte es erst gar nicht glauben. Aber dann musste sich auch Bruno "Günna" Knust wohl oder übel mit dem angekündigten Abschied von BVB-Trainer Jürgen Klopp auseinandersetzen. Der "Klartext schwarzgelb"

Bruno "Günna" Knust ist BVB-Fan durch und durch. Doch realistisch betrachtet ist Borussia Dortmund das schlechteste Team der vier DFB-Pokal-Halbfinalisten, findet er. Ausgerechnet diese Mannschaft muss

Günna macht keine Osterpause. Und milde wird er auch nicht. Vor dem BVB-Heimspiel gegen Bayern beschäftigt sich Kabarettist Bruno Knust mit Hummels' Wechselgedanken. Was er vom Lob von Bayern-Boss Rummenigge

Beim Juve-Spiel hätte keiner gemerkt, wenn er mitgespielt hätte, meint Günna. „Schlechte Pässe kann ich auch“, sagt er in der 9. Folge von "Klartext schwarzgelb". Und überhaupt lehnt er Verantwortung ab.

Gegen die Kölner hat sich der BVB im Hinspiel schwer getan und 2:1 auswärts verloren. Günna ist für das Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr) aber optimistisch. Dortmund hat einen Lauf. In seinem "Klartext

Mittwochabend, 20 Uhr, Signal Iduna Park. Borussia Dortmund empfängt den FC Augsburg zum ersten Heimspiel in der Rückrunde. Wie ist die Lage beim BVB? Bruno "Günna" Knust redet wieder Klartext schwarzgelb.

Das Spiel in Turin ist vergessen, jetzt zählt nur der BVB-Heimsieg gegen Schalke. Doch das Derbyfieber ist Günna wohl zu Kopf gestiegen. Er hat eine bekloppte Idee: eine Fusion mit dem Erzfeind aus Gelsenkirchen.

Borussia Dortmund ist wieder in der Erfolgsspur. Doch Bruno "Günna" Knust warnt: Auch nach den Siegen haben sich nicht alle Probleme in Luft aufgelöst. Vor dem Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart redet

Günna über die Lage beim BVB

Haare am Hintern und die Zukunft von Klopp

Die Fans von Borussia Dortmund waren nach der Niederlage gegen Augsburg vor allem ratlos. Und sprachlos. Kabarettist Bruno "Günna" Knust hat seine Sprache mittlerweile wiedergefunden und findet deutliche Worte.

Kampl, Vizekusen, Rückrundenstart

Die Situation beim BVB: Günna redet Klartext

Samstagabend, 18.30 Uhr, Borussia Dortmund startet gegen Leverkusen in die Rückrunde. Jetzt wird's ernst. Für die Mannschaft und die Fans. Kabarettist Bruno "Günna" Knust war BVB-Stadionsprecher und hat