Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

VfB-Sportvorstand Reschke will Playoffs in Bundesliga

Stuttgart. Angesichts der seit Jahren währenden Dominanz des FC Bayern im Titelkampf der Fußball-Bundesliga hat sich Sportvorstand Michael Reschke vom VfB Stuttgart für die Einführung von Playoff-Spielen ausgesprochen.

VfB-Sportvorstand Reschke will Playoffs in Bundesliga

Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke ist für Einführung der Playoffs in der Bundesliga. Foto: Marijan Murat/dpa

„In anderen Sportarten wird das Playoff-System sehr erfolgreich praktiziert. Ich denke, man sollte sich auch im Fußball mit derartigen Möglichkeiten auseinandersetzen. Mehr Spannung wäre auf jeden Fall garantiert“, sagte Reschke am Freitag der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“.

Der FC Bayern München feierte seinen sechsten Meistertitel in Serie bereits vergangene Woche und damit fünf Spieltage vor dem Saisonende. Reschke glaubt, dass auch beim Champions-League-Halbfinalisten „die Freude über eine deutsche Meisterschaft nach einem gewonnenen Finale größer ist, als wenn sie schon deutlich vor Saisonende feststeht“. Bis August 2017 stand er selbst als Technischer Direktor bei den Bayern unter Vertrag.

Playoff-Serien mit bis zu fünf Spielen wie in anderen Sportarten hält der 60-Jährige wegen des vollen Terminplans im Profifußball allerdings für genauso wenig umsetzbar wie ein Format, das mit Viertelfinal-Duellen beginnt. „Über ein System, in dem die vier Erstplatzierten den Titel mit Halbfinale und Finale ausspielen, sollte man aber zumindest einmal nachdenken.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg. Abwehrspieler Dominique Heintz verlässt Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln und wechselt überraschend zum SC  Freiburg. Die Breisgauer bestätigten die Verpflichtung des 24 Jahre alten Innenverteidigers zur kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga.mehr...

Düsseldorf. Fünf der sechs Vereine, die ab Donnerstag um den Aufstieg in die 3. Liga kämpfen, haben schon mal in der Fußball-Bundesliga gespielt. Doch die Tradition verstärkt auch den Druck.mehr...

Mainz. Der FSV Mainz 05 hat nun auch offiziell die Verpflichtung von Phillipp Mwene bestätigt. Der 24 Jahre alte Außenverteidiger kommt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern, teilte der Fußball-Bundesligist mit.mehr...