Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Vatertag für die meisten Männer nichts Besonderes

Berlin. Jedes Jahr am Himmelsfahrtstag ziehen Männergruppen mit einem mit Bier gefüllten Bollerwagen durch die Lande. Doch viele Männer schließen sich diesem Brauch nicht an. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

Vatertag für die meisten Männer nichts Besonderes

Am Vatertag sind einige Männergruppen mit einem mit Bier gefüllten Bollerwagen unterwegs. Doch laut einer Umfrage verzichten viele Männer auf diesen Brauch. Foto: Peter Steffen

Von wegen Bollerwagen: Der Vatertag ist für viele Männer in Deutschland kein Grund, mit Freunden durch die Natur zu ziehen. Im vergangenen Jahr unternahm mehr als jeder zweite Mann einer Umfrage zufolge nichts Besonderes an jenem Feiertag.

53 Prozent der 988 befragten Männer gaben diese Antwort mit Blick auf das vergangene Jahr in einer repräsentativen Befragung des Instituts YouGov. Viele nutzten die Zeit an Christi Himmelfahrt, um den Tag brav mit der gesamten Familie (23 Prozent) oder dem Kind (4 Prozent) zu verbringen. Lediglich neun Prozent der Teilnehmer gaben an, einen „Männertag“ mit Freunden verbracht zu haben.

Auch für die meisten Frauen (56 Prozent) ist der Vatertag der Online-Umfrage zufolge kein Grund für besondere Aktivitäten. Nur sechs Prozent der 1045 befragten Frauen sagten, im vergangenen Jahr zu Himmelfahrt ein männerfreies Zuhause genossen zu haben. Vier Prozent trafen sich mit Freundinnen zu einem „Mädelstag“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kassel. Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen aufkommt. Nach langem Rechtsstreit spricht das Bundessozialgericht nun ein Urteil.mehr...

Dresden. In die Kita durften sie auch schon mal erst um 9.00 Uhr gehen - für die Schule dagegen müssen Kinder meist sehr früh aufstehen. Manchen kommt das entgegen, andere haben zu kämpfen. Doch es gibt ein paar Tricks, mit deren Hilfe Eltern kleine Nachteulen unterstützen können.mehr...