Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Urgestein Uwe Seeler hofft auf direkten HSV-Wiederaufstieg

Hamburg. Die HSV-Urgesteine Uwe Seeler und Willi Schulz hoffen auf den direkten Wiederaufstieg ihres Hamburger SV in die Fußball-Bundesliga.

Urgestein Uwe Seeler hofft auf direkten HSV-Wiederaufstieg

Das HSV-Urgestein Uwe Seeler hofft auf einen direkten Wiederaufstieg seines Vereins. Foto:Christian Charisius

„Eine schnelle Rückkehr in die 1. Liga wäre der beste Weg“, sagte Seeler der Deutschen Presse-Agentur. „Die Verantwortlichen und die Spieler müssen sich aber darauf einstellen, dass es ein schwerer Weg wird“, ergänzte der 81 Jahre alte ehemalige Spieler und Präsident des Traditionsclubs, der nach Ablauf der 55. Saison erstmals den Weg in die 2. Liga antreten muss.

„Worldcup-Willi“ Schulz, einst Mitspieler von „Uns Uwe“ beim HSV und in der deutschen Nationalmannschaft, ist in Sachen Wiederaufstieg optimistischer als der einstige Torjäger. „Ich hoffe und glaube, dass wir wieder nach oben kommen. Wir sind ein großer Club und unternehmen gerade große Anstrengungen, eine gute Mannschaft zusammenzustellen, so dass der sofortige Wiederaufstieg möglich sein sollte“, sagte der 79 Jahre alte frühere Abwehrspieler und WM-Teilnehmer.

Bundesliga-Absteiger Hamburger SV hat in der ersten Woche des Dauerkartenverkaufs bereits 15.000 Saisontickets abgesetzt. Ungebrochen hoch ist der Mitglieder-Zuwachs. Seit dem Abstieg haben fast 4000 Neu-HSVer ihren Aufnahme-Antrag unterschrieben. Damit hat der Verein nun mehr als 80.000 Mitglieder. Dazu gab es neun Neugründungen von Fanclubs, die unter anderem in Kanada und auf der spanischen Urlaubsinsel Gran Canaria ansässig sind.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rostow am Don. Mexiko gewinnt nach dem Sieg gegen Weltmeister Deutschland auch das zweite Spiel bei der Fußball-WM in Russland. Gegen Südkorea gibt es für El Tri am Samstag in der Hitze von Rostow am Don ein verdientes 2:1. Dabei treffen zwei Ex-Leverkusener.mehr...

Moskau. Zwei Spiele, zwei Siege: Das Achtelfinale ist für Belgien quasi gebucht. Zur Belohnung kommt der König in die Kabine. Während andere Stars vor dem Aus bangen, können Belgiens Top-Kicker am dritten Spieltag sogar eine Pause einlegen.mehr...

Sinsheim. Die vorzeitige Verkündung des Wechsels von Julian Nagelsmann zu RB Leipzig war ein Paukenschlag. Der Coach hat noch ein Jahr in Hoffenheim vor sich. Und diese Konstellation ist für die Beteiligten offensichtlich kein Problem.mehr...