Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Glasfaserausbau in Nordkirchen

Unitymedia stiftet Verwirrung mit Anschlussterminen

Nordkirchen Viele Nordkirchener warten noch darauf, andere nutzen das Glasfasernetz von Unitymedia bereits. Bei einigen Kunden sorgte das Unternehmen zuletzt selbst für Verwirrung um die Anschlusstermine.

Unitymedia stiftet Verwirrung mit Anschlussterminen

So kommen die Glasfaserleitungen in den Verteilerkästen an, die auf den Gehwegen stehen. Viele Nordkirchener warten derzeit noch auf ihre Anschlüsse. Foto: Karim Laouari

Die ersten Glasfaseranschlüsse in Nordkirchen sind gelegt. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia will jetzt nach und nach weitere Hausanschlüsse legen. Das bestätigte Unternehmenssprecher Helge Buchheister auf Anfrage dieser Redaktion. Zum aktuellen Ausbaustand Fragen und Antworten.

Sind die Tiefbauarbeiten mittlerweile abgeschlossen?


Noch nicht ganz, aber fast, wie der Pressesprecher sagt. Wie zuletzt berichtet, mussten die Tiefbauarbeiten zum Jahresbeginn während einer Kälteperiode mit Temperaturen unter null Grad pausieren. Um die verlorene Zeit wieder aufzuholen, habe das beauftragte Tiefbauunternehmen mehr Teams eingesetzt, um die Leerrohre in die Gehwege zu legen. Das sei gelungen, sodass noch in dieser Woche sämtliche Leerohre verlegt sein sollen. Damit habe das Unternehmen eins der angekündigten Ziele erreicht.

Ein anderes Ziel lautete, dass die ersten Unitymedia-Kunden das Glasfasernetz bis Ostern nutzen können. Konnte das Unternehmen diesen Plan umsetzen?


Nach Aussage von Helge Buchheister seien die ersten Nordkirchener bereits angeschlossen – genauer gesagt, die ersten Capeller. Jetzt würden, so der Pressesprecher, „sukzessive weitere Kunden an das Glasfasernetz angeschlossen“.

„Wir liegen sogar weit vor Plan, was auf die zusätzlichen Bautrupps zurückzuführen ist“, sagt Helge Buchheister weiter. In der Gemeinde Nordkirchen seien in der Woche vor Ostern insgesamt 39 Bauarbeiter im Einsatz gewesen. Bereits seit November 2017 seien Anschlüsse in der Schloßstraße aktiv, weitere Kabelzuführungen gibt es bereits im Bereich der Aspastraße. „Zurzeit laufen die Planungen für Hausanschlüsse in den Straßen Am Gorbach, Mozartstraße, Mühlenstraße, Schubertstraße und Große Feld“, so der Pressesprecher.

Im ersten Schritt müsste das Unternehmen Messungen an den Anschlusspunkten vornehmen, anschließend erfolge die Installation im Haus. Dafür müssten die Anwohner zu Hause sein, weshalb die Installation auch nach und nach über einen längeren Zeitraum gehe.

Zumindest bei einigen Kunden sorgen die Terminankündigungen der Unitymedia-Mitarbeiter allerdings für Verwirrung.

Worum geht es bei den genannten Fällen?


Wie der Capeller Mirko Schneider unserer Redaktion beispielsweise schildert, sei das Bearbeitungsdatum für seinen Glasfaseranschluss plötzlich vom 6. April auf den 4. Juli verlegt worden. Er sei damit nicht alleine, wie er in einer E-Mail schreibt. Den Bearbeitungstermin bei seiner Schwiegermutter habe das Unternehmen ebenfalls um mehrere Monate nach hinten verlegt – auf Mitte Juli. „Die Tiefbauer haben meines Erachtens einen guten Job gemacht“, schreibt Mirko Schneider, aber dass es nun scheinbar doch nicht zeitnah mit dem Glasfaseranschluss klappen soll, zeige, dass zuvor zu große Versprechungen gemacht worden seien.

Auch in einigen Nordkirchener Facebook-Gruppen wird derzeit darüber diskutiert und spekuliert, wann genau Unitymedia seine Kunden nun an das Breitbandnetz anschließt.

Welchen Zeitraum hatte Unitymedia vor dem Ausbaustart angegeben?


In der Informationsveranstaltung, zu der der Kabelnetzbetreiber Anfang März 2017 in die Gesamtschule eingeladen hatte, kündigte Unitymedia-Mitarbeiter Björn Matthiesen an, dass „wenn alles gut verläuft“, im Mai/Juni 2018 die ersten Kunden das Glasfasernetz nutzen könnten. „Wir rechnen mit einer Bauzeit von insgesamt acht bis neun Monaten“, kündigte Björn Matthiesen damals an, verwies allerdings ebenfalls darauf, dass der Ausbau-Fortschritt letztendlich vom Wetter abhängig sei.

Wie stark werden Glasfaseranschlüsse in der Gemeinde Nordkirchen mittlerweile nachgefragt?


„Mit der Nachfrage sind wir sehr zufrieden. Etwa 600 Haushalte in Nordkirchen haben sich bereits für einen Kabelanschluss von Unitymedia entschieden und wöchentlich kommen weitere hinzu“, sagt Helge Buchheister.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Comedy-Duo tritt am 1. Juni in Nordkirchen auf

Nordkirchen erlebt rasantes Potpourri der Gags

Nordkirchen Das Comedy-Duo Emmi & Willnowsky gastiert am Freitag, 1. Juni, im Forum der Johann-Conrad-Schlaun-Schule Nordkirchen, Am Gorbach 4. Und feiert etwas ganz Besonderes.mehr...

Eichenprozessionsspinner-Raupen in Nordkirchen

Im Dauereinsatz gegen die haarigen Raupen

Nordkirchen Der Eichenprozessionsspinner breitet sich in der Region aus. Auch in Nordkirchen sind einige Nester entfernt worden. Das ist aber nicht immer nötig.mehr...

Nordkirchen/Lüdinghausen Die Polizei hat im Zusammenhang mit dem Raubüberfall auf zwei Frauen, der sich am Samstagabend an der Kreuzung Alte Ascheberger Straße/Ecke Münsterstraße am Samstagabend ereignete, einen Tatverdächtigen festgenommen.mehr...