Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Unfall bei Eröffnung der Motorradsaison auf dem Nürburgring

Nürburg.

Unfall bei Eröffnung der Motorradsaison auf dem Nürburgring

Motorradfahrer während des Korso zum Saisonauftakt auf dem Nürburgring. Foto: Thomas Frey

Ein tödlicher Unfall hat am Sonntag die Eröffnung der Motorradsaison auf dem Nürburgring in der Eifel überschattet. Rund 20 000 Biker hatten sich zum traditionellen „Anlassen“ getroffen. Nach dem Motorradgottesdienst stießen bei der Rundfahrt über die Nordschleife aus zunächst ungeklärter Ursache zwei Biker mit ihren Maschinen zusammen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Ein 57-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen wurde dabei tödlich verletzt. Ein Niederländer kam mit leichten Verletzungen davon. Ein Gutachten soll den Unfallhergang klären.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sankt Augustin. Ein nicht angeleinter Hund hat in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) am Sonntag eine Radfahrerin zu Fall gebracht - die 46-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Die Besitzerin des Tieres, eine 28-Jährige, war mit dem etwa 30 Zentimeter hohen Mischlingshund in den Siegauen unterwegs. Die 46-Jährige und ihr ein Jahr älterer Begleiter waren auf einem nahen Rad- und Gehweg unterwegs. Der nicht angeleinte Hund lief den Radlern plötzlich in die Spur. Mit einer Vollbremsung gelang es dem Paar, immerhin dem Mischling auszuweichen. Die 46-Jährige bremste jedoch so stark, dass sie sich mit ihrem Fahrrad überschlug. Sie schlug auf dem Asphaltweg auf, wo sie sich einen Bruch und Schürfwunden zuzog.mehr...

Rheda-Wiedenbrück. Bei einer Karambolage auf der Autobahn A2 bei Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh sind am Sonntagmorgen sechs Autos zusammengestoßen. Ein Fahrzeug brannte komplett aus, neun Menschen wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht, sagte ein Sprecher der Polizei. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst sei vor Ort gewesen. Ein Autofahrer hatte nach ersten Erkenntnissen ein Stauende zu spät bemerkt und war in einen anderen Wagen gefahren. Die Folge war eine Kettenreaktion über alle Spuren. Die Autobahn Richtung Dortmund war laut Polizei für zwei Stunden voll gesperrt und wurde danach über den Standstreifen geleitet. Fünf der sechs Wagen mussten abgeschleppt werden.mehr...

Geseke. Bei einem Unfall auf der Autobahn A44 bei Geseke (Kreis Soest) ist in der Nacht zu Sonntag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache war ein 49-jähriger Mann aus Hannover mit seinem Auto mit dem Motorrad zusammengestoßen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Während der Autofahrer unverletzt blieb, starb der Zweiradfahrer noch am Unfallort südwestlich von Paderborn. Zur Identität und zum Alter des Opfers konnte die Polizei noch keine Angaben machen.mehr...