Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Umweltbrummi ist wieder auf Tour

Entsorgung

Problemabfälle gehören nicht in die Mülltonne - besser, man bringt sie gleich zum Umweltbrummi. Der Truck der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) ist in der kommenden Woche wieder im Stadtgebiet auf Sammeltour.

RECKLINGHAUSEN

20.05.2011
Umweltbrummi ist wieder auf Tour

Umweltbrummi on Tour: In der kommenden Woche macht der KSR-Truck wieder im Stadtgebiet Station. Archiv-Foto: Alexander Spieß

Zu Hause stapeln sich alte Farbeimer oder Batterien? Der kaputte Föhn und die Kiste mit Korken nehmen Platz weg? Dafür haben die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) eine Lösung parat. Am Umweltbrummi können Bürger gefährliche Abfälle, wie Reste von Farben und Kleber, Lösemittel, Reinigungs- und Pflegemittel, Energiesparlampen, ölhaltige Abfälle oder auch Pflanzenschutzmittel abgegeben. Viele dieser Problemstoffe, die oft durch orangefarbene Gefahrzeichen gekennzeichnet sind, schädigen die Gesundheit. Die Annahme der Abfälle ist gebührenfrei. Die Problemabfälle sollen im Originalgefäß und gut verschlossen angeliefert werden. Auch kleine Elektrogeräte und Korken nimmt der Umweltbrummi an. Gesammelt wird an folgenden Stellen: Am Dienstag, 24. Mai, steht der Umweltbrummi von 10.30 bis 11 Uhr an der Ecke Im Kuniberg/Rheinlandstraße und von 11.30 bis 12 Uhr am Drissenplatz. Sammelstellen am Mittwoch, 25. Mai, sind: von 10.30 bis 11 Uhr am Feuerwehrgerätehaus an der Kühlstraße, von 11.30 bis 12 Uhr an der Ecke Im Romberg/Schubertstraße, von 13 bis 13.30 Uhr an der Nordseestraße und von 14 bis 14.30 Uhr an der Heidestraße. Außerdem steht der Umweltbrummi am Dienstag, 31. Mai, von 13 bis 13.30 Uhr am Elper Weg/Robert-Koch-Straße und von 14 bis 14.30 Uhr an der Ecke Sandweg/Hertener Straße.

Schlagworte: