Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle Artikel zum Thema: USA

USA

München. Wie war Obernerd Sheldon Cooper als Kind? Iain Armitage zeigt es in dem „Big Bang Theory“-Ableger „Young Sheldon“. Zu später Stunde wird der Jungstar darüber bei Klaas Heufer-Umlauf plaudern.mehr...

New York. Ein stiller Kampf gegen todbringende Aliens ist in Nordamerikas Kinos zum Überraschungshit geworden. Der Horrorfilm „A Quiet Place“ startete auf Platz eins und hat sich den Spitzenplatz jetzt wieder zurückerobert - gegen harte Konkurrenz.mehr...

Berlin. Golfprofi Martin Kaymer droht nach über zehn Jahren wieder das Abrutschen aus den Top 100 der Weltrangliste. In dem am 23. April veröffentlichten neuesten Ranking ist der 33-Jährige aus Mettmann nur noch auf Platz 98 gelistet.mehr...

Nashville. Als ein Angreifer in einem Waffel-Restaurant in den USA mehrere Menschen erschießt, stellt sich ihm ein Kunde in den Weg. Laut Polizei rettet James Shaw Jr. viele Leben. Aber der Täter ist flüchtig.mehr...

Gesundheit

23.04.2018

Machen Süßstoffe dick?

San Diego. US-Präsident Donald Trump trinkt viele Dosen Diät-Cola am Tag. Abzunehmen scheint er davon nicht. Forscher haben jetzt weitere Hinweise gefunden, woran das liegen könnte.mehr...

London. Twain landete in den 90ern Welthits wie „You're still the one“ und „That don't impress me much“. Nach gravierenden Stimm-Problemen veröffentlichte sie 2017 ihr erstes Studioalbum seit 15 Jahren und plant, damit 2018 auf Tour zu gehen.mehr...

Bad Homburg. Es wäre der zweitgrößte Zukauf in der Firmengeschichte von Fresenius. Umstritten war der Kauf des US-Herstellers von Cremes und Salben aber schon lange. Nun sagt der Dax-Konzern die Übernahme ab. Gelaufen ist die Sache aber noch nicht.mehr...

San Antonio. Golfprofi Andrew Landry hat bei den Valero Texas Open seinen ersten Sieg auf der lukrativen PGA Tour gefeiert. Der 30-jährige US-Amerikaner gewann in San Antonio mit einem Gesamtergebnis von 271 Schlägen vor seinem Landsleuten Sean O'Hair und Trey Mullinax (beide 273).mehr...

Indianapolis. Basketball-Superstar LeBron James hat mit den Cleveland Cavaliers in den Playoffs der nordamerikanischen NBA einen Auswärtssieg gefeiert. Der Vizemeister setzte sich mit 104:100 (60:50) gegen die Indiana Pacers durch.mehr...

London. Die kanadische Sängerin Shania Twain hat in einem Interview zunächst Sympathien für US-Präsident Donald Trump durchblicken lassen - und ist wenige Stunden später zurückgerudert. Sie entschuldige sich bei jedem, den sie mit ihrer Interviewaussage beleidigt habe, twitterte die 52-Jährige. In einem am Sonntag veröffentlichten Interview der britischen Zeitung „The Guardian“ hatte Twain erklärt, dass sie 2016 für Trump gestimmt hätte, „denn obwohl er beleidigend war, schien er ehrlich zu sein“.mehr...

Wissenschaft

23.04.2018

Machen Süßstoffe dick?

San Diego. US-Präsident Donald Trump trinkt viele Dosen Diät-Cola am Tag. Abzunehmen scheint er davon nicht. Forscher haben jetzt weitere Hinweise gefunden, woran das liegen könnte.mehr...

Washington/Paris. Vor seinem Besuch bei Trump schlägt Macron schon mal ein paar Pflöcke ein. Der Iran-Deal, Syrien, Strafzölle - und dann sei da noch ihre „special relationship“. Dennoch: Thematisch könnte es durchaus Kontroversen geben.mehr...

Milwaukee. Die Boston Celtics haben in den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA eine erneute Niederlage kassiert. Das Team aus Massachusetts verlor Spiel vier der Erstrunden-Serie gegen die Milwaukee Bucks mit 102:104 (35:51).mehr...

Washington. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die USA vor seinem Besuch bei Präsident Donald Trump dazu aufgerufen, nicht aus dem Atom-Abkommen mit dem Iran auszusteigen. Dieser Deal sei sicher nicht perfekt, es gebe aber keinen besseren, sagte Macron in einem Interview mit dem Sender Fox News. „Wir haben keinen Plan B für den Iran“, sagte Macron. „Meine Botschaft ist: Lasst uns den Vertrag jetzt nicht verlassen.“ Er wolle aber dazu appellieren, Irans Rolle in der Region zurückzudrängen.mehr...

Nashville. Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein mutiger Kunde eingegriffen.mehr...

Bad Homburg. Der Medizinkonzern Fresenius hat die geplante 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme des US-Konzerns Akorn platzen lassen. Das Unternehmen habe beschlossen, die Übernahmevereinbarung zu kündigen, weil Akorn mehrere Vollzugsvoraussetzungen nicht erfüllt habe.mehr...

Austin. Bei der Motorrad-Weltmeisterschaft hat Philipp Öttl Punkte gesammelt, Marcel Schrötter stürzte dagegen im dritten Saison-Rennen. In der Moto-GP gewann ein Weltmeister.mehr...

Seoul/Pjöngjang. Kurz vor historischen Gipfeltreffen hat Nordkorea überraschend den vorläufigen Stopp seiner Atomversuche und Tests mit Interkontinentalraketen verkündet. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un brachte sich mit dem Beschluss für anstehende Spitzengespräche mit den Präsidenten Südkoreas und der USA, Moon Jae In und Donald Trump, in Position. Nach jahrelangen Drohgebärden und militärischen Machtdemonstrationen des isolierten Landes wurde der Vorstoß international begrüßt. Die Staatengemeinschaft fordert von Pjöngjang allerdings, gänzlich auf das Atomprogramm zu verzichten.mehr...

Aix-en-Provence. Nach dem Halbfinal-Erfolg über die deutschen Tennis-Damen trifft Tschechien im Endspiel des Fed Cups auf die USA. Auch ohne Serena und Venus Williams behauptete sich der Rekordsieger beim Gastspiel in Frankreich.mehr...

Nashville. Ein Mann hat in der Nacht zum Sonntag nahe Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) nach Angaben der Polizei vier Menschen getötet. Mindestens vier Menschen wurden verletzt. Die Tat habe sich vor und in einem Restaurant der Kette Waffle House ereignet, sagte die Polizei. Der Schütze, ein 29 Jahre alter Weißer aus Illinois, sei um 3.25 Uhr Ortszeit mit seinem Pickup-Truck eingetroffen. Er habe zwei Menschen vor dem Restaurant erschossen und einen in den Räumlichkeiten. Das vierte Opfer sei im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Ein Großaufgebot nahm die Fahndung auf, unterstützt von einem Hubschrauber.mehr...

Miami/Mexiko-Stadt. Die Malerin ist berühmt für Damenbart und struppige Augenbrauen. Ein Spielwarenhersteller hat nun tief ins Schmink-Etui gegriffen und eine stark geschönte Version von Frida Kahlo als Puppe herausgebracht. Das sorgt für Ärger: Es geht um Geld und Deutungshoheit.mehr...

Tel Aviv. Israel muss oft harte Kritik an seiner Politik einstecken. Doch wenn der Tadel von jemandem wie Natalie Portman kommt, schmerzt es stärker. Denn die in Israel geborene Schauspielerin gilt eigentlich als „Teil der Familie“.mehr...

Peking/Seoul/Washington. Kim Jong Un will seine Atom- und Raketentests stoppen. Aber sein Arsenal will Nordkoreas Machthaber nicht aufgeben. Es ist sein Faustpfand. Nur wie sind da Fortschritte bei seinen baldigen Gipfeln mit Moon und Trump möglich? Experten sind vorsichtig optimistisch.mehr...

Amsterdam. Auf Knien gegen Polizeigewalt und soziale Diskriminierung: Für seinen weltweit beachteten Protest gegen gesellschaftliche Missstände ist der US-Footballspieler Colin Kaepernick mit der höchsten Auszeichnung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International geehrt worden.mehr...

Minneapolis. Die Houston Rockets führen in den NBA-Playoffs gegen Minnesota nur noch 2:1. New Orleans ist dank eines Duos in der zweiten Runde. Zwei Superstars müssen dagegen bangen.mehr...

Amsterdam. Auf Knien gegen Polizeigewalt und soziale Diskriminierung: Für seinen weltweit beachteten Protest gegen gesellschaftliche Missstände ist der US-Footballspieler Colin Kaepernick mit der höchsten Auszeichnung von Amnesty International geehrt worden. Kaepernick wurde am Abend in Amsterdam der Titel als „Botschafter des Gewissens“ verliehen. Zur Begründung hieß es, der inzwischen vertragslose NFL-Profi habe sich trotz massiver Widerstände gegen Rassismus eingesetzt und damit viele Menschen inspiriert.mehr...

Schlaglichter

22.04.2018

Mini-Me-Darsteller Verne Troyer ist tot

Washington. Der durch seine Rolle als Mini-Me in den „Austin Powers“-Filmen bekannte US-Schauspieler Verne Troyer ist tot. Das hat seine Familie auf der offiziellen Facebook-Seite Troyers mitgeteilt. Der kleinwüchsige Schauspieler mit einer Körpergröße von nur 81 Zentimetern hatte während seiner Karriere außer dem Part als Schurken-Doppelgänger von Dr. Evil in „Austin Powers“ weitere Nebenrollen in Dutzenden Filmen und Fernsehserien. Eine Todesursache wurde in der Mitteilung nicht ausdrücklich genannt.mehr...

New York. Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS den zweiten Saisonsieg gefeiert. Das Team aus Illinois konnte sich gegen die New York Red Bulls mit 2:1 (1:0) durchsetzen.mehr...

Washington. Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft aufrecht. Wachsende finanzielle Verwundbarkeiten, wachsende Spannungen im Handel und der Geopolitik und ein historisch hoher Schuldenstand bedrohten die globalen Wachstumsaussichten. So heißt es bei der Frühjahrstagung des IWF in Washington in der Abschlusserklärung des IWF-Finanzkomitees. Der IWF hatte in dieser Woche ein globales jährliches Wachstum von 3,9 Prozent vorhergesagt. Schulden und Protektionismus bedrohten dieses.mehr...

Washington. Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft aufrecht.mehr...

Schlaglichter

21.04.2018

Abschied von Barbara Bush

Houston. Rund 1500 Trauergäste und vier ehemalige US-Präsidenten haben in Houston (Texas) Abschied von der früheren First Lady Barbara Bush genommen. „Sie hat unser Leben mit Lachen und Freude erfüllt“, sagte ihr Sohn Jeb Bush. Barbara Bush war am Dienstag gestorben. Ihr Witwer George H.W. und ihr Sohn George Bush, First Lady Melania Trump, Hillary und Bill Clinton sowie Barack und Michelle Obama nahmen Abschied. US-Präsident Donald Trump war derweil in Florida zum Golfen. Er ließ ausrichten, „aus Respekt vor der Bush-Familie“ nicht teilnehmen zu wollen.mehr...

Los Angeles. Vor zwölf Jahren eröffnete der erste Modeladen der Kardashian-Schwestern. Später kamen weitere hinzu. Jetzt wollen die drei Stars sie schließen. Den Grund teilte Kim mit.mehr...

Köln. Der Schriftzug Toys R Us wird verschwinden, die fast 100 Spielzeugläden des einstigen US-Giganten im deutschsprachigen Raum sollen aber unter der Regie eines neuen Besitzers bestehen bleiben.mehr...

Köln. Für die 93 Märkte des zusammengebrochenen US-Spielwarenhändlers Toys R Us in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich ein Käufer gefunden. Die Geschäfte einschließlich der jeweiligen Online-Shops werden vom irischen Branchenriesen Smyths Toys übernommen, wie Toys R Us in Zentraleuropa am Samstag mitteilte. Der Vereinbarung müssten noch das zuständige Insolvenzgericht in den USA sowie Wettbewerbsbehörden zustimmen. Die Iren wollten alle Mitarbeiter und das Management in diesen drei Ländern, einschließlich der Hauptverwaltung in Köln, übernehmen. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.mehr...

Pjöngjang. Keine Atomversuche und Raketentests mehr, dafür volle Konzentration auf Wirtschaftswachstum: Mit dieser Ankündigung hat Nordkorea vor den Gipfeltreffen mit den Präsidenten Südkoreas und der USA das Ausland überrascht. Machthaber Kim Jong Un begründete den Schritt nach Berichten staatlicher Medien unter anderem mit der Vollendung des nordkoreanischen Atomprogramms. Das mache weitere Tests unnötig. Nicht zuletzt durch internationale Sanktionen liegt das Land mit seinen rund 25 Millionen Einwohnern wirtschaftlich am Boden.mehr...

Köln. Für die 93 Märkte des zusammengebrochenen US-Spielwarenhändlers Toys R Us in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich ein Käufer gefunden. Die Geschäfte einschließlich der jeweiligen Online-Shops werden vom irischen Branchenriesen Smyths Toys übernommen, wie Toys R Us in Zentraleuropa mitteilte. Der Vereinbarung müssten noch das zuständige Insolvenzgericht in den USA sowie Wettbewerbsbehörden zustimmen. Die Iren wollten alle Mitarbeiter und das Management in diesen drei Ländern übernehmen.mehr...

New York. Mit tanzenden Männchen ist Keith Haring berühmt geworden. Sie malte er einst auf ein 90 Meter langes Wandgemälde. Zwei Teile davon sind jetzt in dem New Yorker Chinatown zu sehen - in einem besondern Stil.mehr...

Peking/Seoul/Washington. Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Nordkoreas Machthaber will seine Atom- und Raketentests auf Eis legen. Die Ankündigung ist eine gute Grundlage für mögliche Fortschritte bei den nahenden Gipfeln. Die atomare Bedrohung bleibt aber Kims wichtigstes Faustpfand.mehr...

Moskau. Der von Nordkorea angekündigte Atomteststopp ist in Russland auf positive erste Reaktionen gestoßen. „Moskau begrüßt die Entscheidung Nordkoreas, seine Atom- und Raketentests einzustellen“, sagte ein Sprecher des Außenministeriums der Agentur Interfax. Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un hatte zuvor nach Angaben von Staatsmedien die Aussetzung der Atom- und Raketentests seines Landes angekündigt. Nordkorea folge dabei weitgehend Moskauer Vorschlägen, sagte der Parlamentsabgeordnete Kasbek Tajssajew, der die Kontakte der Staatsduma mit Nordkorea koordiniert.mehr...

San Antonio. Golfprofi Martin Kaymer kommt auf der PGA Tour weiter nicht in Schwung. Der 33-Jährige aus Mettmann spielte bei der Valerio Texas Open eine schwache 76er-Runde und scheiterte mit insgesamt 148 Schlägen am Cut auf dem Par-72-Kurs.mehr...

Philadelphia/Frankfurt. Ein Vorfall wie der an der Bord der Southwest-Airlines-Maschine darf sich nicht wiederholen, das ist klar: Ein Triebwerk explodierte, beinahe wurde eine Frau aus einem geborstenen Fenster gesogen. Jetzt sollen Hunderte Maschinen zur Wartung am Boden bleiben.mehr...

Pittsburgh. Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins den vorzeitigen Einzug in die zweite Runde der NHL-Playoffs verpasst. Der Titelverteidiger unterlag den Philadelphia Flyers mit 2:4 (0:1, 2:1, 0:2) und führt in der Best-of-Seven-Serie nur noch mit 3:2.mehr...

Seoul/Pjöngjang. Nach jahrelangen Drohgebärden und militärischen Machtdemonstrationen sendet Nordkorea in rascher Folge Entspannungssignale. Jetzt kündigt die kommunistische Führung gar an, es werde vorerst keine Atomversuche mehr geben. Ist das die Wende in dem Konflikt?mehr...

Pjöngjang. Keine Atomversuche mehr, dafür volle Konzentration auf Wirtschaftswachstum: Mit dieser Ankündigung hat Nordkorea vor den Gipfeltreffen mit Vertretern Südkoreas und der USA das Ausland überrascht. Machthaber Kim Jong Un begründete den Schritt nach Berichten staatlicher Medien unter anderem mit der Vollendung des nordkoreanischen Atomprogramms - weitere Tests seien unnötig. Die südkoreanische Regierung begrüßte den Teststopp als „bedeutsamen Fortschritt für die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel.mehr...

Philadelphia. Nach dem tödlichen Zwischenfall an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft Southwest Airlines sollen nun Hunderte Flugzeuge mit Triebwerken des gleichen Typs für Inspektionen am Boden bleiben. Eine entsprechende Anweisung gab die US-Flugaufsichtsbehörde FAA heraus. Demnach sollen die Turbinenschaufeln baugleicher Triebwerke binnen 20 Tagen überprüft werden. Nach Schätzungen des Herstellers seien 352 Triebwerke in den USA und 681 weltweit betroffen, teilte die FAA mit.mehr...

Washington. US-Präsident Donald Trump hat die von Nordkorea verkündete Aussetzung seiner Atom- und Raketentests als „großen Fortschritt“ bezeichnet. „Das sind sehr gute Neuigkeiten für Nordkorea und die Welt“, twitterte Trump. „Ich freue mich auf unseren Gipfel“, fügte er hinzu. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte laut Staatsmedien den vorläufigen Stopp der international heftig umstrittenen Atom- und Raketentests seines abgeschotteten Landes verkündet. Zudem solle der Betrieb einer nuklearen Testanlage eingestellt werden.mehr...

Seoul. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat nach Angaben von Staatsmedien die Aussetzung der Atom- und Raketentests seines Landes angekündigt. Außerdem soll der Betrieb einer nuklearen Testanlage eingestellt werden. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die amtliche nordkoreanische Agentur KCNA. Demnach soll die Schließung der Atomanlage dazu dienen, den Willen zur Aussetzung von Atomtests zu bekräftigen. Die Entscheidung dazu habe das Zentralkomitee der nordkoreanischen Regierungspartei gefällt.mehr...

New York. Die US-Börsen haben zu Wochenschluss unter Gewinnmitnahmen gelitten. Der Dow Jones weitete sein Minus aus und ging 0,82 Prozent tiefer bei 24 462,94 Punkten über die Ziellinie. Für den Leitindex der Wall Street war es der dritte schwache Handelstag in Folge. Gestützt auf seine Kursgewinne am Montag und Dienstag rettete er im Wochenvergleich aber dennoch ein Plus von 0,4 Prozent ins Ziel. Der Eurokurs fiel unter die Marke von 1,23 Dollar. Im New Yorker Handel kostete der Euro zuletzt 1,2288 Dollar.mehr...

Washington. Unter dem Vorwurf einer Verschwörung zur Beeinflussung der Wahl 2016 ziehen die US-Demokraten gegen Russland, das Wahlkampf-Team Donald Trumps und WikiLeaks vor Gericht. Nach Angaben der „Washington Post“ wurde in New York eine millionenschwere Klage vor einem Bundesgericht eingereicht. Die Demokraten werfen den Angeklagten vor, die Wahl zugunsten des späteren Präsidenten Trump beeinflusst und Hillary Clinton aktiv geschadet zu haben. Unter den Beklagten ist auch der russische Militärgeheimdienst GRU.mehr...

Berlin. Der wissenschaftliche Dienst des Bundestags hat den von Deutschland unterstützten Militärschlag der USA, Großbritanniens und Frankreichs gegen Syrien als völkerrechtswidrig eingestuft. „Der Einsatz militärischer Gewalt gegen einen Staat, um die Verletzung einer internationalen Konvention durch diesen Staat zu ahnden, stellt einen Verstoß gegen das völkerrechtliche Gewaltverbot dar“, heißt es in dem Gutachten, das von der Linksfraktion in Auftrag gegeben wurde und der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.mehr...

New York. Selten war Rassismus so beklemmend: Mit „Detroit“ gelingt Kathryn Bigelow wieder ein packendes Stück Zeitgeschichte. Doch seine wirkliche Kraft entwickelt das Drama als Kommentar zu den aktuellen USA.mehr...

Berlin. Vor fast einem Jahr ereignetet sich nach ihrem Konzert in Manchester ein Terroranschlag. Jetzt bringt die US-Sängerin Ariana Grande eine neue Single heraus.mehr...

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel will bei ihren Gesprächen mit US-Präsident Donald Trump in der kommenden Woche eine Eskalation im Handelsstreit verhindern. Regierungssprecher Steffen Seibert sprach in Berlin von einer „Angelegenheit großer Dringlichkeit“. Merkel wolle in Washington die Position Deutschlands und der EU verdeutlichen. Die US-Zölle seien nicht berechtigt. Merkel trifft am 27. April im Weißen Haus in Washington mit US-Präsident Trump zusammen, es wird ihr zweiter Besuch nach der Amtsübernahme Trumps sein.mehr...

San Francisco. Im August wird der Österreicher Max Hollein Direktor am renommierten New Yorker Metropolitan Museum. Noch ist der langjährige Frankfurter Museumschef in San Francisco - dort zeigt Julian Schnabel nun seine monumentalen Werke.mehr...

Lifestyle

20.04.2018

Taschen mit Polit-Message im Trend

Berkeley. Dem Statement-T-Shirt folgt die Handtasche mit politischem Wahlspruch. Mit dünnen Leuchtfäden macht eine Künstlerin das Accessoire zu einem Bekenntnis.mehr...

Washington. Erst veröffentlicht Ex-FBI-Chef Comey sein Skandal-Buch. Jetzt liegen auch seine Notizen aus Gesprächen mit dem US-Präsidenten vor. Sie dienen als Beweisstück in der Russlandaffäre. Laut Trump belegen sie nur seine Unschuld. Dennoch bekommt sein Anwaltsteam Verstärkung.mehr...

Moskau. Die geplante Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto durch Bayer hat eine weitere wichtige Hürde genommen. Russland hat das Geschäft genehmigt - allerdings unter Auflagen. So wird Bayer ein Forschungszentrum im Land bauen und bestimmte Technologien mit russischen Agrarunternehmen teilen, wie Igor Artemyev, der Chef der russischen Wettbewerbsbehörde FAS, am Freitag in Moskau sagte. Eine detaillierte Stellungnahme wird nach seinen Worten bald folgen.mehr...

Cupertino. Apple hat sein Roboter-System für das Recycling ausgemusterter iPhones in zweiter Generation modernisiert. Das neue Modell „Daisy“ kann bis zu 200 iPhones pro Stunde zerlegen, wie Apple mitteilte.mehr...

Los Angeles. Die Schauspielerin verstärkt das Team des Regisseurs und Drehbuchautors Bart Freundlich. Dessen Gattin Julianne Moore ist bereits auf der Besetzungsliste zu finden.mehr...

Los Angeles. Paramount plant, Elton Johns schillernde Karriere auf die Leinwand zu bringen. Verkörpert wird der britische Künstler von einem Landsmann, der auch singen wird.mehr...

Washington. Am Anfang stand die Wut einer Schülerin, inzwischen ist daraus ein Schulstreik mit 2500 Veranstaltungen geworden. Wieder geht es in den USA um Waffengewalt, landesweit wurde an High Schools demonstriert.mehr...

San Antonio. Die Golden State Warriors haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den dritten Playoff-Sieg in Folge gefeiert. Der Titelverteidiger setzte sich mit 110:97 (52:46) gegen die San Antonio Spurs durch.mehr...

Peking. Der chinesische Netzwerk-Ausrüster und Smartphone-Anbieter ZTE hat gegen die Entscheidung der US-Regierung protestiert, das Unternehmen für sieben Jahre vom Zugang zu amerikanischer Technologie auszuschließen. mehr...

New York/Tel Aviv. Oscar-Preisträgerin Natalie Portman sollte mit dem „jüdischen Nobelpreis“ ausgezeichnet werden. Nun sagt sie wegen „jüngster Ereignisse in Israel“ ab. Israels Kulturministerin reagiert empört.mehr...

Atmore. Im US-Bundesstaat Alabama ist ein 83-jähriger Mann hingerichtet worden. Walter Moody gilt offiziellen Angaben zufolge als der älteste hingerichtete Kriminelle in den USA seit der Wiederaufnahme der Todesstrafe 1976, wie US-Medien berichten.Moody war 1996 wegen Mordes an einem Bundesrichter zum Tode verurteilt worden. Er soll den Richter 1989 mit einer Paketbombe getötet haben. Das Oberste Gericht in Alabama hatte gestern eine Berufung seines Anwalts abgelehnt.mehr...

Atmore. Im US-Bundesstaat Alabama ist ein 83-jähriger Mann hingerichtet worden. Walter Moody gilt offiziellen Angaben zufolge als der älteste hingerichtete Kriminelle in den USA seit der Wiederaufnahme der Todesstrafe 1976, wie US-Medien am Donnerstag (Ortszeit) berichteten.mehr...

Los Angeles. Eine Ehe im Scheinwerferlicht zu führen, ist schwer. Das hat auch die Schauspielerin Anna Faris festgestellt. Sie will ihr Privatleben künftig geheimer halten.mehr...

Trenton. Die beiden US-Polizisten sitzen beim Essen, als ein Mann durch die Fensterscheibe des Restaurants auf sie schießt. Später wird der mutmaßliche Täter in der Kleinstadt in Florida tot aufgefunden.mehr...

Washington. Vizekanzler Olaf Scholz ist nach einem Treffen mit US-Vizepräsident Mike Pence zuversichtlich, dass die Europäische Union dauerhaft von US-Strafzöllen ausgenommen bleiben könnte. „Ich glaube, dass wir alle gemeinsam daran arbeiten, eine gute Lösung zu finden“, sagte der Bundesfinanzminister in Washington nach dem Treffen. Sein Eindruck habe sich verfestigt, „dass hier in den Vereinigten Staaten verstanden wird, dass in Handelsfragen die Europäische Union als Einheit handelt.“ Bis zum 1. Mai ist die EU ausgenommen von erhöhten Zöllen auf Stahl und Aluminium.mehr...

Berlin/Damaskus. Nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma haben westliche Staaten in einem Vergeltungsschlag Syrien bombardiert. Ein wissenschaftliches Gutachten des Bundestags bringt die Bundesregierung in die Bredouille. Die setzt sich gegen Vorwürfe aus Russland zur Wehr.mehr...

Washington. Die Gnadenfrist von Donald Trump läuft ab: Wird der US-Präsident die EU ab Mai weiter von Strafzöllen ausnehmen? Bevor die Kanzlerin kommt, schaut der deutsche Vizekanzler im Weißen Haus vorbei - und ist danach positiv gestimmt - er sieht einen gemeinsamen Geist.mehr...

Washington. Für Lance Armstrong ging es um satte 100 Millionen Dollar Schadenersatz, doch nun wird es keinen Prozess mehr geben: Er bezahlt fünf Millionen, um die Verhandlung abzubiegen. Armstrong zeigte sich nach dem Deal erleichtert.mehr...

Washington. Die kleine Maile Pearl Bowlsbey hat als erstes Baby Zugang zum US-Senat erhalten. Mit rosa Mütze und grünem Jäckchen besuchte das Mädchen die Politiker in den Armen ihrer Mutter. Das Oberhaus hatte sein Baby-Verbot aufgehoben, nachdem Tammy Duckworth als erste Senatorin während ihrer Amtszeit ein Kind zur Welt gebracht hatte. Bei einem Einsatz als Hubschrauberpilotin im Irak-Krieg 2004 hatte Duckworth beide Beine verloren. Ihren rechten Arm kann sie seitdem nur noch eingeschränkt bewegen. Ihre erste Tochter, Abigail, brachte sie 2014 zur Welt, als sie Abgeordnete im Unterhaus war.mehr...

Trenton. In der US-Stadt Trenton in Florida sind zwei Polizisten erschossen worden. Das Büro des Sheriffs bestätigte den Tod der beiden Beamten auf Twitter. Die beiden Polizisten seien beim Essen in einem Restaurant gewesen, als ein Mann durch die Fensterscheibe auf sie schoss. Der Schütze sei anschließend tot in seinem Auto vor dem Lokal aufgefunden worden. Über die Hintergründe der Tat sowie die Todesursache liegen keine Erkenntnisse vor. Der Sheriff sagte nach Medienberichten lediglich, seine Deputies seien von „einem Feigling“ erschossen worden. mehr...

Washington. Mit einem ganztägigen Streik wollen in den USA heute Tausende Schüler gegen Waffengewalt protestieren und für härtere Gesetze eintreten. Unter dem Motto „Genug ist genug“ beginnen die landesweiten Ausstände um 16.00 Uhr deutscher Zeit. Sie gehen auf die 16-jährige Initiatorin Lane Murdock zurück. Was sie als Reaktion auf das Attentat von Parkland mit einer Online-Petition startete, mündet nun in rund 2500 Veranstaltungen. Die Petition wurde von mehr als 250 000 Menschen unterzeichnet. Heute jährt sich außerdem das Massaker an der Columbine High School in Colorado zum 19. Mal.mehr...

Washington. Rudy Giuliani, Ex-Bürgermeister von New York, soll das Anwaltsteam von US-Präsident Donald Trump in der Russlandaffäre verstärken. „Rudy ist großartig. Er ist schon lange mein Freund und er will diese Angelegenheit zum Wohl unseres Landes schnell klären“, sagte Trump. Giuliani erklärte, er tue das, weil er hoffe, ein Ende der Russland-Untersuchungen erreichen zu können, berichtet die „Washington Post“. Er habe außerdem größten Respekt für den Präsidenten und für FBI-Sonderermittler Robert Mueller.mehr...

Trenton. In der US-Stadt Trenton in Florida sind zwei Polizisten erschossen worden. Das Büro des Sheriffs bestätigte den Tod der beiden Beamten auf Twitter. Der Vorfall habe sich an einer Straßenkreuzung nahe eines Restaurants ereignet. Den Berichten zufolge ist auch der Schütze tot. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.mehr...

Washington. Ex-Radprofi Lance Armstrong bezahlt laut US-Medienberichten fünf Millionen Dollar an die US-Regierung, um einem Schadenersatzprozess zu entgehen. Der Deal wurde vom US-Justizministerium erzielt, schreiben die „Washington Post“ und die „New York Times“. In dem Prozess gegen den geständigen Doper Armstrong wäre es um fast 100 Millionen Dollar (rund 80,7 Millionen Euro) Schadenersatz gegangen. Er sollte nach Informationen des Internetportals cyclingnews.com am 7. Mai in Washington beginnen.mehr...

Washington. Vizekanzler Olaf Scholz hat sich nach einem Treffen mit US-Vizepräsident Mike Pence zuversichtlich gezeigt, dass die EU dauerhaft von US-Strafzöllen ausgenommen bleiben könnte. Alle arbeiteten gemeinsam daran, eine gute Lösung zu finden, sagte Scholz in Washington. Sein Eindruck habe sich verfestigt, dass in den Vereinigten Staaten verstanden werde, dass die EU in Handelsfragen als Einheit handele. Bis zum 1. Mai ist die EU ausgenommen von erhöhten Zöllen auf Stahl und Aluminium, mit denen US-Präsident Donald Trump die heimische Industrie schützen will.mehr...

New York. An der Wall Street haben die Anleger ihr Pulver vorerst verschossen. Der Dow Jones startete schwächer in den Handel und konnte sich auch im Verlauf nicht zu einem Höhenflug aufraffen. Zur Schlussglocke gab der Leitindex um 0,34 Prozent auf 24 664,89 Punkte nach. Der Kurs des Euro gab etwas nach. In New York wurden zuletzt 1,2350 US-Dollar für die Gemeinschaftswährung gezahlt.mehr...

Washington. Nach mehr als einem Jahr ohne offiziellen Chef an der Spitze hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa wieder einen Leiter. Der US-Senat bestätigte in Washington Jim Bridenstine für den Posten. Der republikanischen Kongressabgeordnete aus Oklahoma war vor fast acht Monaten von Präsident Donald Trump vorgeschlagenen worden. Die Bestätigung sei für ihn eine Ehre, sagte Bridenstine. Die Demokraten im Senat stimmten geschlossen gegen ihn. Sie werfen ihm unter anderem zu wenig Erfahrung in der Raumfahrtbranche vor.mehr...

Minneapolis. Fast genau zwei Jahre nach dem Tod des US-Popmusikers Prince durch eine Überdosis Schmerzmittel hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen ohne Anklage beendet. „Wir haben schlicht nicht genügend Beweise, um jemanden mit einer Straftat im Zusammenhang mit Princes Tod anzuklagen“, sagte Staatsanwalt Mark Metz. „Es gibt auch keine Beweise, die auf irgendein anderes bösartiges Motiv, Vorsatz oder Komplott deuten.“ Prince war am 21. April 2016 in seinem Anwesen in Minneapolis an einer Überdosis Fentanyl gestorben.mehr...

Washington. IWF und Weltbank sind sich einig: Ziemlich viel läuft in der Weltwirtschaft in die richtige Richtung. Sorgen machen sich die beiden Institutionen wegen der hohen Schulden weltweit. Ihre Frühjahrstagung beginnen sie mit einer Mahnung.mehr...

Straßenrad-Olympiasieger Greg Van Avermaet und sein Team BMC trauern um Rennstall-Besitzer Andy Rihs. Wie das US-Team mitteilte, verstarb der Schweizer Inhaber des gleichnamigen Radherstellers im Alter von 75 Jahren am Mittwoch in einer Klinik in Zürich an einer Leukämie-Erkrankung.mehr...

Peking. Flugzeug oder Sonderzug aus Pjöngjang? In Europa, Südostasien oder der Mongolei? Fünf Orte sind in der engeren Wahl für den Gipfel zwischen US-Präsident Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim. Gar nicht so einfach.mehr...

Seattle. Der US-Internetgigant Amazon hat weltweit inzwischen mehr als 100 Millionen zahlende Kunden für seinen Abo-Service Prime. Das teilte Konzernchef Jeff Bezos in seinem jährlichen Brief an die Aktionäre mit.mehr...

Darmstadt. Nasensprays, Nahrungsergänzungsmittel, Schmerzmedikamente: Mit solchen Arzneien verdient der Pharmakonzern Merck gutes Geld. Trotzdem verkauft er nun das Geschäft an den Konsumgüterriesen Procter & Gamble. Tausende Mitarbeiter sind betroffen.mehr...