Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

US-Sprinter Baker gewinnt 100-Meter-Sprint in 9,78 Sekunden

Eugene. Der US-Sprinter Ronnie Baker hat beim Diamond-League-Meeting in den USA eine neue persönliche Saisonbestleistung aufgestellt.

US-Sprinter Baker gewinnt 100-Meter-Sprint in 9,78 Sekunden

Stellte in Eugene eine neue Saisonbestleistung auf: Sprinter Ronnie Baker. Foto: Brian Davies

Der 24-Jährige gewann den 100-Meter-Sprint in Eugene im US-Bundesstaat Oregon in einer Zeit von 9,78 Sekunden. Dank Rückenwind (+2,4) verbesserte er seine eigene Saisonbestmarke um fast zwei Zehntel. Seine bisherige Saisonbestmarke stand bei 9,97 Sekunden. Deutsche Sprinter waren nicht am Start. 

Der 21-jährige Max Heß konnte im Dreisprung ebenfalls eine neue persönliche Saisonbestleistung erzielen. Der Chemnitzer erreichte eine Weite von 16,95 Meter und belegte damit den sechsten Platz. Den Sieg sicherte sich Olympiasieger Christian Taylor aus den USA (17,73 Meter).

Kugelstoßer David Storl (20,49 Meter) musste sich mit dem siebten Platz zufriedengeben. Kugelstoß-Olympiasieger Ryan Crouser (USA) gewann in Eugene mit einer neuen persönlichen Saisonbestleistung sowie einem Wettbewerbs-Rekord von 22,53 Metern. Im Hochsprung belegte Mateusz Przybylko mit einer übersprungenen Höhe von 2,26 Meter den siebten Platz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lausanne. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den Einspruch der 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya gegen eine Regel des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF, Testosteron-Limits für Mittelstreckenläuferinnen mit intersexuellen Anlagen einzuführen, angenommen.mehr...

Ratingen. Zehnkämpfer Arthur Abele gelingt in Ratingen das Comeback und sichert sich einen Startplatz für die Heim-EM in Berlin. Die WM-Zweite Carolin Schäfer komplettiert den deutschen Doppel-Sieg und beweist, dass sie an der Spree zu den deutschen Medaillenanwärtern gehört.mehr...