Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Tyson Fury trifft bei Comeback auf Albaner Seferi

London. Der nächste Gegner von Klitschko-Bezwinger Tyson Fury steht fest. Bei seiner Rückkehr in den Boxring nach zweieinhalb Jahren Pause trifft der britische Ex-Schwergewichts-Weltmeister am 9. Juni in Manchester auf den Albaner Sefer Seferi. Das meldete die BBC.

Tyson Fury trifft bei Comeback auf Albaner Seferi

Tyson Fury kehrt in den Boxring zurück. Foto: Nigel French/PA Wire

Letzte Hürden für Furys Comeback nach Drogenkonsum und Doping-Affären hatte der britische Verband zu Jahresbeginn mit der Rückgabe der Profi-Lizenz beseitigt. Der 29-Jährige hatte keinen Kampf mehr seit seinem überraschenden Punktsieg vom November 2015 gegen den damaligen Langzeit-Weltmeister Wladimir Klitschko in Düsseldorf bestritten.

Der 41-jährige Seferi hat in seiner Karriere vornehmlich im Cruisergewicht geboxt. Er hat nur einen seiner 25 Profikämpfe verloren - 2016 im Schwergewicht gegen den mit deutscher Lizenz kämpfenden Syrer Manuel Charr. Derzeit hält Furys englischer Landsmann Anthony Joshua die seinerzeit von ihm gewonnenen Schwergewichtstitel der IBF, WBA-Super und WBO sowie den des Verbands IBO.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Ex-Cruisergewichts-Weltmeister Huck will nach seinem vorzeitigen Sieg gegen den Hobby-Boxer Saglam weiter im Schwergewicht kämpfen. Der Berliner will noch einmal ganz nach oben - Experten raten aber ab.mehr...

Las Vegas. Der mexikanische WBO-Halbmittelgewichts-Weltmeister Saúl Álvarez und Weltmeister Gennadi Golowkin (Kasachstan) werden im September ihren zuvor abgesagten Rückkampf nachholen.mehr...

London. Der ehemalige Box-Weltmeister David Haye aus Großbritannien hat sein Karriere-Ende bekannt gegeben. „Ich danke dem Box-Sport. Er hat mir ermöglicht, meinen Kindheitstraum zu leben“, schrieb der 37 Jahre alte Schwergewichtsboxer in einer Mitteilung.mehr...