Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Tunesiens Topspieler Msakni fällt für Fußball-WM aus

Tunis. Tunesien muss bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland auf seinen Topspieler Youssef Msakni verzichten.

Tunesiens Topspieler Msakni fällt für Fußball-WM aus

Der Tunesier Youssef Msakni hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt für die WM aus. Foto: Mohamed Messara

Der Offensivspieler zog sich zwei Monate vor Beginn des Turniers einen Kreuzbandriss zu und wird damit längere Zeit fehlen, wie sein katarischer Club Al Duhail SC mitteilte. Der 27 Jahre alte Msakni hatte sich bei einem Liga-Spiel verletzt und soll drei bis vier Monate ausfallen. Bei der Endrunde gilt Tunesien als Außenseiter und trifft in der Vorrundengruppe G auf England, Belgien und Panama.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nyon. 1628 Seiten enthalten das sogenannte Bid Book und die Zusatzdokumente für die Bewerbung um die EM 2024. Der DFB hat die Unterlagen nun bei der UEFA abgegeben und hofft, 18 Jahre nach der stimmungsvollen Fußball-WM 2006 wieder ein großes Turnier ins Land zu holen.mehr...

Nyon. Der Deutsche Fußball-Bund hat bei der Auswahl der möglichen EM-Spielorte für 2024 besonderen Wert auf klare Regeln gelegt. In einem Evaluierungsbericht wurden die Stärken und Schwächen der insgesamt 14 Kandidaten festgehalten.mehr...

Nyon. Die EM-Gastgeber werden vom Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) gewählt. Am 27. September entscheiden die Mitglieder des Gremiums um UEFA-Präsident Aleksander Ceferin, ob Deutschland oder die Türkei das Kontinentalturnier 2024 veranstaltet.mehr...