Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Trump empfängt Merkel - US-Handelsstreit mit EU im Fokus

Washington.

US-Präsident Donald Trump hat sich vor seinem von zahlreichen Streitpunkten belasteten Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel um eine positive Gesprächsatmosphäre bemüht. „Ich freue mich darauf, heute Kanzlerin Angela Merkel zu treffen“, schrieb Trump, wenige Stunden vor der Begegnung, auf Twitter. Beim ersten persönlichen Treffen seit einem Dreivierteljahr will Merkel versuchen, Trump von einem Handelskrieg gegen die EU abzubringen. Weitreichende Angebote an den Amerikaner dürfte sie allerdings nicht im Gepäck haben - zuständig ist die EU-Kommission.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

London. Der britische Oscar-Preisträger Danny Boyle soll Regie beim nächsten Bond-Film führen. Das gab die Produktionsfirma Eon Productions bekannt. Das Drehbuch für den 25. Film mit Geheimagent 007 komme von John Hodge, mit dem Boyle bereits für den Kultfilm „Trainspotting“ zusammengearbeitet hat. Die Rolle des smarten Agenten soll erneut Daniel Craig spielen. Es wird sein fünfter und wohl letzter Auftritt als Bond. Die Dreharbeiten sollen Anfang Dezember dieses Jahres beginnen, hieß es in der Mitteilung. In Großbritannien soll der Film im Oktober 2019 in die Kinos kommen.mehr...

Eppan. Joachim Löw hofft bei der Fußball-WM auf einen Besuch der Bundeskanzlerin. „Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn Angela Merkel ein Spiel von uns in Russland besucht“, sagte Löw im Interview der „Bild“-Zeitung. Als Merkel bei der WM 2014 in Brasilien nach dem gewonnenen Finale gegen Argentinien in der Kabine auftauchte, sei dies „ein tolles Gefühl“ gewesen. „Sie kam nach dem Endspiel in die Kabine und saß plötzlich mittendrin, hat mit uns angestoßen und war ganz natürlich. Das hat einen tollen Eindruck bei meinen Spielern hinterlassen. Das wünsche ich mir wieder“, sagte Löw.mehr...

Kabul. Das maßgebliche Aufsichtsgremium der USA für den Einsatz in Afghanistan nennt die Wiederaufbaubemühungen zwischen 2001 und 2017 „weitgehend gescheitert“. Washington habe seine Fähigkeit, Regierungsinstitutionen aufzubauen und zu reformieren, erheblich überschätzt, erklärte der Generalinspekteur des US-Senats für den Wiederaufbau in Afghanistan, John Sopko, in einem Bericht. Die US-Regierung und das US-Militär hätten viel zu viel Geld viel zu schnell in einem Land ausgegeben, das schlecht darauf vorbereitet gewesen sei. Das habe der Korruption Tür und Tor geöffnet.mehr...