Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trainieren für neuen Vertrag: Fußball-Camp des VDV gestartet

20 Spieler halten sich in diesem Jahr beim Fußball-Camp für vertragslose Profis in Duisburg fit, um wieder einen Verein zu finden. „Jeder hat nur ein Ziel: So schnell wie möglich wieder in ein Vertragsverhältnis zu kommen“, sagte der frühere Bundesliga-Trainer Peter Neururer. Der 63-Jährige ist wie schon 2017 in der von der Spielergewerkschaft VDV organisierten Maßnahme der Chefcoach. Neururer ist selbst seit vier Jahren ohne Trainerjob.

,

Duisburg

, 02.07.2018
Trainieren für neuen Vertrag: Fußball-Camp des VDV gestartet

Der frühere Bundesliga-Trainer Peter Neururer. Foto: Jonas Güttler/Archiv

Neben dem Training werden auch Testspiele vereinbart, bei denen sich die vertragslosen Fußballer wie der ehemalige Bundesligaprofi Valdet Rama (Hannover 96) in den Fokus von Clubs spielen und für neue Aufgaben empfehlen können. Die Teilnehmerzahl werde sich im Laufe der kommenden Wochen aber verändern, entweder durch neu hinzugekommene Spieler oder Abgänger, die einen neuen Verein finden, sagte VDV-Geschäftsführer Ulf Baranowsky.

Der ehemalige Nationalspieler und VDV-Vize-Präsident Carsten Ramelow empfiehlt jungen Fußballern „die Schule zu beenden und eine Ausbildung zu machen“. Neben dem Training biete der VDV auch eine Laufbahnberatung an, um einen Plan B zum Profifußball zu entwickeln. In den vergangenen Jahren nahmen im Schnitt 40 bis 50 Spieler am Trainings-Camp teil. Über 80 Prozent haben nach VDV-Angaben anschließend einen neuen Verein gefunden.