Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Toter in Wuppertaler Parkhaus: Identität weiter unbekannt

Der Fall eines vor zwei Tagen entdeckten, getöteten Mannes in Wuppertal gibt den Ermittlern weiter Rätsel auf. Die Identität des zwischen 40 und 60 Jahre alten Mannes sei noch unbekannt, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde der Tote in einen sechs Meter tiefen Lüftungsschacht geworfen. Im Parkhaus sei er demnach vermutlich nicht umgebracht worden. Weitere Angaben zu den Todesumständen machten die Ermittler aus taktischen Gründen nicht.

,

Wuppertal

, 04.04.2018
Toter in Wuppertaler Parkhaus: Identität weiter unbekannt

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: P. Pleul/Archiv

Eine Autofahrerin hatte die Leiche am Mittwoch in dem Schacht entdeckt. Der Polizei zufolge gingen nach der Veröffentlichung eines Fotos des Opfers bislang mehr als ein Dutzend Hinweise ein. Am Wochenende will die Polizei am Fundort der Leiche eine mobile Wache einrichten, an die Bürger sich wenden können. Das Parkhaus gehört zu einem Einkaufszentrum im Stadtbezirk Uellendahl-Katernberg im Nordosten der Stadt.