Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Torjäger lassen es 46 Mal klingeln

Fußball-Landesliga 2

Rekordverdächtige 46 Tore wurden am 27. Spieltag der Fußball-Landesliga 2 erzielt. Während der Tabellenführer FSV Werdohl bereits den Meistersekt kalt stellen kann, steht der SV Schmallenberg/Fredeburg als zweiter Absteiger fest. Die Lage der Liga.

SCHWERTE

von Von Jörg Krause

, 10.05.2011
Torjäger lassen es 46 Mal klingeln

Werdohl schüttelte auch den letzten Verfolger, den Hasper SV, im direkten Duell mit einem 2:1-Sieg ab und liegt drei Spiele vor Saisonende acht Zähler vorne. Haspe ging zwar durch Abdul Caliskan in Führung, doch Lukas Kessler und Nico Deller drehten die Partie bereits vor der Pause. Durch die Hasper Niederlage ist die SG Hemer im Kampf um den zweiten Platz auf zwei Punkte herangerückt. Hemer hatte gegen Absteiger TuS Iserlohn mit 4:2 die Nase vorn. Serkan Gündüz und Aliria Dervisoski trafen jeweils doppelt für Hemer. Der SV Hohenlimburg 10 schickte Schmallenberg mit einem 5:2-Erfolg in die Bezirksliga. Norbert Makowski, Dogan Okumak, Thomas Blaut (2) und Marcello Masiello trafen für die Gastgeber. Der dritte Absteiger dürfte der TuS Plettenberg sein, der nach einer 2:6-Packung bei Germania Salchendorf acht Punkte Rückstand zum rettenden Ufer hat.Debakel für Weißtal Die SpVg Hagen 11 verpasste durch ein 1:1 gegen den BSV Menden den vorzeitigen Klassenerhalt. Marcel Dickehut (61.) brachte den BSV in Führung, Niklas Wilke (67.) glich für die „Elfer“ aus. Deren Abwehrspieler Maik Bornscheuer (früher VfL Schwerte) liegt nach einem Motorradunfall im ins Krankenhaus. Das Siegener Derby endete für den TSV Weißtal mit einem Debakel. Mit 8:1 fertigte die Zweitvertretung der SF Siegen die Mannschaft von Spielertrainer Lars Toborg ab, der direkt nach dem Spiel zurücktrat. Bereits zur Pause hatten Sven Michel (3) und Paul Gomer (2) eine 5:0-Führung herausgeschossen. Christian Salzmann (2) und Benjamin Thorbeck erhöhten, ehe Bayram Basyigit lediglich der Ehrentreffer gelang. Der SV Rothemühle kam nach einem 1:3-Rückstand in der Schlussphase noch zu einem 3:3 beim Kiersper SC.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden