Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tiramisu

<b>Zubereitung</b>

Eine Tasse kräftigen Kaffee oder Espresso zubereiten und erkalten lassen.

Den Vanillepudding nach Vorschrift ? allerdings nur mit 125 ml Milch und 20 g Zucker ? zubereiten. Das ergibt einen dicken Pudding. Beiseite stellen und mit einer Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Magerquark, restlichen Zucker und Weinbrand kräftig schlagen, nach und nach den lauwarmen Vanillepudding unterrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quark-Pudding-Masse ziehen.

Die Löffelbiskuits auf einen flachen Teller legen und mit dem Espresso auf beiden Seiten beträufeln. Nun abwechselnd Creme und eingeweichte Biskuits in eine Form schichten. Die letzte Schicht wird dick mit Kakaopulver bestreut. Mindestens eine Stunde, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten.

Kühlen: 60 Minuten.

Zutaten für 2 Personen

1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

70 g Zucker

125 ml Milch (1,5 Prozent Fett)

1 Tasse starker Kaffee (Espresso)

150 g Speisequark Magerstufe

2 EL italienischer Weinbrand oder Cognac

50 g Sahne

12 Löffelbiskuits (ca. 80 g)

Kakaopulver

(C) Wissen Media Verlag GmbH/Hampp Media GmbH

Unser Buchtipp zum Thema: PfundsFit ? Das Backbuch, Fettarm backen - mit Genussgarantie!, Hampp Verlag, Stuttgart

ISBN 3-936682-58-5

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bonn (dpa/tmn) Wer frische Kräuter auf dem Fensterbrett oder Balkon züchtet, kann nicht immer alle frisch verbrauchen. Dann kann man sie trocknen - am besten in Bündeln. Tipps dazu gibt der Verbraucherinformationsdienst aid.mehr...

Bonn (dpa/tmn) Einige sind saurer als andere, wirklich süß werden sie aber nie. Deshalb sind Stachelbeeren in der Küche eine Herausforderung. Für Köche gibt es hier fünf Tipps, wie sie die sauren Früchtchen verarbeiten können.mehr...