Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Tiere und Tierwelt

Tiere und Tierwelt

Streunende Katzen sind ein Problem. So argumentiert der Kreis Unna und verordnet eine Kastrationspflicht für freilaufende Katzen. Ab 2018 gilt: Wer seine Katze nicht kastriert, sie aber frei herum laufen

Was halten Sie eigentlich von der Jagd auf Tiere? Genau das fragen wir Sie in unserer Abstimmung – und die Resonanz war riesig. Mehr als 20.000 Stimmen wurden in knapp zwei Wochen abgegeben. Und das Resultat? Von Mario Bartlewski

Ein Tier auf Gleisen erschossen

Ausgebüxte Kühe in Bork: Was die Polizei weiß

Vermutlich haben Unbekannte es sich nur bequem machen wollen, wie Ute Hellmann von der Kreispolizeibehörde vermutet. Was sie auslösten: eine ganztägiges Rodeo, an dessen Ende ein Rind tot ist, ein Vorgarten Von Sylvia vom Hofe

Ist der Betrieb des Trianel-Kohlekraftwerk in Lünen rechtens oder nicht? Dieser Streit geht in eine weitere Runde. Laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat das Bundesverwaltungsgericht Von Peter Fiedler

Streunende Hunde oder Katzen sind nichts Ungewöhnliches. Ein streunendes Schwein hingegen schon - das dachte sich auch eine Anwohnerin der Jahnstraße in Werne, als sie am Samstagabend aus dem Küchenfenster blickte. Von Daniel Claeßen

Auf dem Gelände des ehemaligen Munitionsdepots entwickelt sich die Natur ungestört. Jetzt informiert eine Tafel über Flora und Fauna an den Bunkern.

Tiersegnung in Heek

Segen für Pony, Hund und Co.

Hunde, Kaninchen und Pferde auf dem Kirchhügel – ein ungewohnter Anblick. Viele waren mit ihren Lieblingen zu einer echten Premiere gekommen.

Wo sind sie hin, die Insekten, die im Sommer einst so zahlreich auf der Windschutzscheibe klebten? Glaubt man den eigenen Beobachtungen, sind es weniger Tierchen geworden. Das bestätigen auch Umweltexperten. Von Lena Beneke

Ein Radwanderweg, ein beschauliches Waldstück. Das ist die Straße zur Schafsbrücke in Olfen. Ute Thal hat vor Kurzem genau in dieser Idylle eine erschreckende Entdeckung gemacht. In einem Container lagen Von Martina Niehaus

Erstes fledermausfreundliches Haus in Bottrop

81 Fledermäuse als Untermieter

Düstere Tiere, die über Kopf hängen, bei Vollmond ihre spitzen Zähne blecken und nur darauf warten, unser Blut zu kosten. Das stellen sich vielleicht manche Menschen unter Fledermäusen vor. Dass das ein Von Frederike Schneider

Die vierte Kompanie auf dem Bogenplatz der Schützengilde Habinghorst verzichtet auf Flinten – die Pfeile und Bögen, mit denen sie schießen, bieten genügend Herausforderungen. Im Video zeigt Bogenschütze Von Felix Püschner

Tempo-geladene Szenen, Akrobatik, historische Kostüme, tierische Darsteller – so etwas hat Werne vorher noch nicht gesehen: Trotz des Dauerregens zog es knapp 500 Gäste am Samstag zum Lutherspiel auf den Kirchhof.

Vier entlaufene Rinder aus Waltrop haben am Samstag dafür gesorgt, dass der Bahnverkehr der Regionalbahn 51 zwischenzeitlich vollständig zum Erliegen gekommen ist. Eines der Tiere musste in Selm erschossen werden.

Chira ist blind, Gizmo fast blind und schon 16 Jahre alt: Die beiden Hunde von Susanne Schwake machen wirklich nicht den Eindruck, als müsse man Angst vor ihnen haben. Und doch bittet ihre Besitzerin Von Peter Fiedler

Schafe helfen bei der Grünpflege

Mähhelfer auf vier Beinen

Die Stadt Ahaus setzt bei der Bewirtschaftung ihrer Grünflächen auf „tierische Rasenmäher“: Zehn Schafe – ein Coburger Fuchsschaf und neun schwarzköpfige Fleischschafe – bearbeiten derzeit das Regenrückhaltebecken Von Christian Bödding

Besitzer von Fund-"Tier" gesucht

Sparkasse macht Stoffhasen zum Praktikanten

Er hat zwei große Ohren, ist ganz flauschig und hört vorübergehend auf den Namen "Herr Hase". Vor einer Woche wurde das Stofftier in der Hauptstelle der Sparkasse Vest in Dorsten vergessen. Auf der Suche Von Stefan Diebäcker

Es ist ein Thema voller Kontroversen mit zwei verhärteten Fronten: die Jagd auf Wildtiere. Die Jäger finden es absolut notwendig, Naturschützer sehen darin reine Willkür. Unser Reporter Mario Bartlewski Von Mario Bartlewski

Zu Besuch in Salzwedel

So geht es Mufflon Hermann

Ende Mai hatte es mit Mufflon Hermann ein Ende. Für Ilse Keinitz und ihren Lebensgefährten Manfred Ninnemann war es ein Gutes. Das Tier wurde narkotisiert und eingefangen - ein für alle mal. Seitdem lebt Von Alina Meyer

Viele Paare suchen für ihre Hochzeit etwas Besonderes. Mal ist es die Pferdekutsche, mal sind es weiße Tauben. Doch das Geschäft mit den hübsch anzusehenden Vögeln ist mehr und mehr umstritten – auch in Lünen. Von David Reininghaus

Ein mit 130 Schweinen voll beladener Viehtransporter ist am Montagmorgen auf der Steinfurter Straße in Ascheberg in den Straßengraben gerutscht. Einige Tiere kamen um, aber es hätte noch viel schlimmer kommen können. Von Jörg Heckenkamp

Knapp vier Monate ist es her, dass Heidi, das kleine Eselstutfohlen in der Steveraue in Olfen das Licht der Welt erblickte. Seither verzaubert die Kleine die Besucher mit ihren langen Beinen, dem wuscheligen Von Pia Niewind

Am späten Freitagabend kam es in Dorsten Östrich auf der Baumbachstraße zu einem Unfall mit einem Tiertransporter. Der Anhänger war mit 90 Schweinen beladen, kippte um - und musste sehr aufwendig geborgen werden.

„Das Tor“ heißt ihre jüngste Aquarellmalerei. Das Tor zur Kunst hat sich für Kathrin Müller aus Herbern vor elf Jahren eher zufällig geöffnet. Durch eine fixe Idee. Nun stellt die Hobbymalerin ihre Bilder Von Vanessa Trinkwald

Reflektoren angebracht

Blaues Licht vertreibt Wild

Liebe macht blind - in diesem Sinne gibt’s bei Mensch und Tier keinen Unterschied. Wenn demnächst also zu nächtlicher Stunde Rehwild die Fahrbahn kreuzt, dann alle Achtung: Ein zweites Tier kommt vermutlich

Milchviehhalter Norbert Effing-Timmermann

Die Freude am Beruf überwiegt

Ein kühlender Luftzug weht durch den hellen, offenen Stall. Die Kühe stehen beieinander und stecken ihre Köpfe durchs Gitter hinunter zum Futter, das Norbert Effing-Timmermann eben dort verteilt hat. Von Thorsten Ohm

Der Konkurrenzdruck im Backwarengeschäft ist durch riesige Billigketten und Discounter groß, viele inhabergeführte Bäckerein müssen aufgeben. Um sich behaupten zu können, hat der Schwerter Bäckermeister Von Fabian Paffendorf

Die einst sattgrünen Wiesen oberhalb der Straße Am Vogelsberg in Wethmar verkommen zunehmend zur Kraterlandschaft. Der Grund: Die Wildschweine wüten und pflügen sich Nacht für Nacht durch den Wald. Dabei Von David Reininghaus

Platsch! Und gleich noch einmal: Platsch! Nala kann gar nicht genug bekommen. Die schwarze Labradorhündin holt mit viel Freude das rot-weiße Bällchen aus dem Schwimmerbecken. Neben Nala waren rund 70 Von Sylvia vom Hofe

Im Internet lautet eine Definition von Pferdeflüsterer: „Menschen, die besonders gut mit Pferden umgehen können.“ Herbert Grüner vom Gestüt Ittlingen in Werne sagt: „Ich vertraue den Pferden und sie vertrauen Von Jörg Heckenkamp

Wiesen und Spielplätze voller Tretminen: Vor allem im Sommer ist Hundekot in Schwerte für viele Menschen ein großes Problem. Die Stadtverwaltung geht jetzt mit neuen Schildern gegen nachlässige Hundehalter

Gerade im Spätsommer und Herbst kann es auf den Straßen gefährlich werden, denn die Paarungszeit der Rehe hat begonnen. Die Tiere sind nun unvorsichtiger und geraten im Liebesrausch leichter ungewollt

In den Wäldern Nordrhein-Westfalens herrschen strenge Regeln für Spaziergänge mit dem Hund. Ein Hundewald in Brambauer soll Tieren und Menschen den Ausflug in die Natur künftig erleichtern. Die CDU Brambauer Von Marc Fröhling

Ungebetene Gäste beim Grillabend: Wespen und Hornissen sind derzeit ein großes Problem in vielen Gärten in Selm. Wir haben mit dem örtlichen Naturschutzbund und einer Ascheberger Schädlingsbekämpferin Von Martina Niehaus

Felix, Simba und Spiky gehören zu den 18 Katzen, die zurzeit im Tierheim in Schwerte-Westhofen wohnen. Für eine 19. Katze ist eigentlich kein Platz mehr, Fundtiere müssen aber weiter angenommen werden. Von Heiko Mühlbauer

Palmen, wilde Tiere und saftiges Grün soweit das Auge reicht - eingepfercht in eine große, alte Industriehalle. Die Ausstellung "Grün in der Stadt Essen" des Ruhr Museums, bis zum 27. August in Halle Von Tim Vinnbruch

Fremde Störche dringen ein, vertreiben die stärksten Tiere einer Storchenfamilie, dann stürzt ein Jungtier neun Meter in die Tiefe und wird schwer verletzt. Diese dramatischen Szenen haben sich am Montag Von Theo Wolters

Nun auch in Lembeck: Am Mittwochmorgen meldete ein Anwohner den Fund einer Ricke ohne Kopf. Sein Hund hatte sie bei einem morgendlichen Spaziergang im Wald hinter der Straße „Im Schöning“, hin zum Schloss Von Jennifer Riediger

Immer wieder Marder im Motorraum - und das nicht am Waldrand, sondern im städtischen Teil von Schwerte - darüber ärgern sich Autobesitzer an der Hermannstraße. Einige kostete das Beheben der Schäden Von Lena Beneke

Viele Kinder lieben es, Tierschützer sehen das meist anders: das Ponyreiten auf der Kirmes. Ende Mai findet in Castrop-Rauxel wieder das "Kinderparadies" statt. Bei dem Fest an der Festwiese neben dem Von Ann-Kathrin Gumpert

Fast eineinhalb Jahre ist es her, da bekamen die Tierfreunde Lüdinghausen die Hiobsbotschaft: Ihnen wurde mitgeteilt, dass sie ihr Gelände mit 45 Tieren verlassen müssen. Die Suche nach einer neuen Bleibe Von Thomas Aschwer

Jäger und Spaziergänger entsetzt

Grausamer Unbekannter köpft Rehwild

Dorstens Jäger sind tief besorgt: Seit März tötet ein Unbekannter in den Jagdrevieren am Barloer Busch, in der Kippheide und am Lippedeich in Hervest Rehe. Zuletzt brachte er in der Nacht von Sonntag Von Claudia Engel

13 neue Zottel-Kälber weiden nun in den Lippeauen in Alstedde. Der Nachwuchs gehört zur Herde der schottischen Hochlandrinder, die Konrad Linnemann und seine Frau Erika Müller-Linnemann bereits seit 2014

In Stadtlohn müssen Katzenhalter ihre Freigängerkatzen nicht kastrieren lassen. Vorerst jedenfalls nicht. Die Kommunalpolitiker, die sich jetzt mit diesem Thema befasst haben, wollen erst einmal abwarten, Von Stefan Grothues

Das strikte Badeverbot in der Ruhr ist für einen 50 Meter langen Abschnitt des Essener Baldeneysees aufgehoben - jüngst war die Eröffnung des Badebereiches. Auch in Schwerte wollte man die Ruhr teilweise Von Hendrik Schulze Zumhülsen

Die Hundesuchstaffel Münsterland hilft nicht nur bei einem Notfall mit Menschen. Auch wenn es darum geht, Hunde in Gefahrensituationen aufzuspüren, werden die geschulten Vierbeiner benötigt. Wie läuft Von Günther Goldstein

Mit den ersten Sonnenstrahlen in diesem Jahr erwachen auch die Kröten wieder aus ihrer Winterstarre und machen sich auf den Weg zu nahegelegenen Gewässern. Ihre Wanderung wird ihnen aber oft zum Verhängnis,

Einen tierischen Einsatz hatten Freitagmittag die Einsatzkräfte der Dorstener Feuerwehr: Die Kameraden mussten eine Entenfamilie retten und wurden dabei tatkräftig von einigen Passanten unterstützt.

Paula ist eine liebenswerte, aktive junge Mischlingshündin, die ein neues Zuhause sucht. Sie liebt es, mit ihren Artgenossen zu toben, und auch dem Menschen gegenüber zeigt sie sich sehr freundlich.

Das Fledermaus-Tollwut-Virus ist bei einem Tier nachgewiesen worden, das Ende der vergangenen Woche in der Bauerschaft Großemast aufgefunden worden war. Das teilt die Kreisverwaltung Borken mit - verbunden Von Anne Winter-Weckenbrock

Nein, besser geworden ist mit Mufflon Hermann nichts, findet Ilse Keinitz. Im Gegenteil, das Tier benehme sich immer wilder, habe inzwischen das komplette Gartenmobiliar geschrottet und ihr Ehemann, sagt Von Tobias Grossekemper

Die Stadtentwässerung freut sich in diesen Tagen über den Besuch von Ratten. Sie sind herzlich willkommen in den im April ausgelegten Köderboxen: Denn hohe Besucherzahlen bedeuten, dass die Stadtentwässerung Von Beate Dönnewald, Sandra Heick

Schafe, Schweine, Hunde

Die Tiere vom Löwenhof

Löwen sucht man auf dem Löwenhof vergebens. Tiere der verschiedensten Rassen findet man hier schon: Hunde, Katze, Hühner, Gänse, Schweine und Schafe. Sie sind Teil der aktuellen Welt von Annemarie von Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Die Sonne scheint, Spaziergänger und Jogger bevölkern die Wege entlang der Alten Fahrt in Olfen. Enten dümpeln auf dem Gewässer, ein Reiher lauert auf Beute, eine Schildkröte wärmt sich in der Sonne. Von Jessica Hauck

Zu Besuch bei einem Kaninchenzüchter

So wie sie leben, schmecken sie auch

Keine Geschichte vom Osterhasen: Seit über 60 Jahren züchtet Peter Siebert in Dorstfeld Kaninchen. Für ihn ist es das perfekte Hobby. Und ab und zu wirft es auch noch einen Sonntagsbraten ab. Ein Treffen Von Tobias Grossekemper

Besucher der Steveraue, die in den kommenden Tagen nur noch 13 Esel zählen, haben Recht. Denn Freddy und Fridolin verlassen Olfen. Ihre neue Heimat ist das Haus Mariengrund in Münster-Gievenbeck. Sie Von Theo Wolters

Interview mit neuer Vorsitzenden

Vernissage zu Gunsten des Lüner Tierschutzvereins

Der Tierschutzverein Lünen braucht Geld, um seine Arbeit fortsetzen zu können. Am Sonntag findet daher eine große Vernissage im Atelierhaus statt. Der Erlös fließt komplett in die Arbeit mit den Tieren. Von Marc Fröhling

Gefährdeter Garten-Gast

Neue Hoffnung für Mufflon Hermann

Die Lage schien aussichtslos: Mufflon Hermann, der einen Garten an der A 45 als sein Revier auserkoren hatte, sollte eigentlich von Tierschützern betäubt und dann nach Schleswig gebracht werden. Doch Von Tobias Grossekemper

Die Vogelgrippe ist vor den Toren Schwertes angekommen. Bei einer toten Ente am Ufer des Hengsteysees wurde der Vogelgrippe-Erreger H5N8 festgestellt. Nach dem Fund eines infizierten Bussards in Wesel Von Annette Theobald-Block

Erste Auszeichnung in Schwerte

NABU zeichnet "fledermausfreundliches Haus" aus

Bei Katja und Oliver Schäfer haben sich seit etwa drei Jahren Zwergfledermäuse im Garten und der Garage angesiedelt. Den Ergstern ist das nur recht. Für ihren Einsatz für die kleinen Fledertiere bekommt Von Lena Beneke

Beim Naturfotofestival der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) wurden am Freitagabend in Lünen die herausragendsten Arbeiten ausgezeichnet. Wir haben für Sie die besten Fotos des Wettbewerbs in

In diesem Jahr geht das Garten-Projekt „Meine Ernte“ auf dem Bauernhof Sagel (Am Dahlberg 8) in die dritte Runde. Der Auftakt wird am 24. Februar (Mittwoch) ab 19 Uhr gemacht. Von Manuela Hollstegge

Sie waren der ganze Stolz von Jürgen und Renate Klaus: Die 40 Kois und 20 anderen Fische, die in ihrem Gartenteich schwammen. Dann der Schock - alle Tiere sind von einem Tag auf den anderen verschwunden. Von Annette Theobald-Block

Wer einen Hund besitzt, muss diesen anmelden und für ihn Steuern zahlen. Aber wer überprüft überhaupt, dass das auch jeder tut? In Olfen gab es nun eine Bestandsaufnahme von Oktober 2016 bis Januar 2017. Von Theo Wolters

Tier steckte an Kanal-Leiter fest

Lüner Feuerwehr befreite Dachs aus misslicher Lage

Tierischer Einsatz für die Lüner Feuerwehr: Ein Dachs steckte am Dienstag am Ufer des Datteln-Hamm-Kanals hinter einer Leiter in der Kanalspundwand fest. Ihn zu befreien, erwies sich als gar nicht so einfach. Von Peter Fiedler

Ziegen sind weg

Gesucht: Leo und Lotta

Renate Hüttmann ist zornig. Verzweifelt. Traurig. Leo und Lotta, ihre beiden Miniziegen, sind verschwunden. Im vergangenen Sommer hat sie sie in die Obhut einer Legdenerin gegeben. Sie weiß nicht, was Von Ronny von Wangenheim

Bei einem Brand in einem Schweinestall sind am Mittwochabend in Raesfeld drei Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Bauernhofes hatten versucht, die Flammen zu löschen. In dem Stall befanden sich

„Ich sehe mir das Stück auf jeden Fall an, die Karten werde ich mir in Kürze kaufen“, sagt Marita Mock. Am Samstag informierte sie sich auf dem Marktplatz bei den Mitgliedern der Plattdeutschen Bühne Von Jürgen Wolter

Peter Ambos ist entsetzt. Der Bewohner des Schlosses Bladenhorst in Castrop-Rauxel soll die drei Gänse einfangen, die im Schlossgraben leben. Sie müssen in den Stall - wegen der Vogelgrippe. Ansonsten Von Abi Schlehenkamp

Es geht tierisch ab: In der Übermittagsbetreuung (ÜMB) an der Mariengrundschule Herbern hat neben zwei Meerschweinchen auch eine melkbare Holzkuh Einzug gehalten. Wir haben die Kinder besucht und unsere Von Jörg Heckenkamp

Wirtschaftsgespräch in Lüdinghausen

Tönnies über Schalke, Schächten und China

Clemens Tönnies ist milliardenschwerer Unternehmer der Fleischindustrie und zugleich Macher beim FC Schalke 04. Dass er auch ein unterhaltsamer Redner mit klarer Kante ist, wissen seit Mittwochabend die Von Thomas Aschwer

An der Lippe steht eine weitere Baumaßnahme an: Zum Schutz vor Hochwasser soll der Fluss zwischen Vinnum und Datteln-Pelkum mehr Platz bekommen. Auf rund 400 Metern wird eine Aue angelegt. Durch die sogenannte Von Jessica Hauck

Ein Kauz, der sich gleich mehrfach in einem Kamin in Castrop-Rauxel verirrt? Von so einem Fall hat Schornsteinfegermeister Günter Schulte erst durch unsere Berichterstattung erfahren. Stattdessen habe Von Abi Schlehenkamp

Wenn bei diesen Temperaturen sogar Vögel frieren, dann ist das schon etwas Besonderes. Vor allem, wenn sich die Geschichte so ereignet wie am Sonntagabend: Gleich zwei Mal landete ein Kauz in einem Kamin Von Abi Schlehenkamp

Wenn es nach längerem Frost langsam beginnt zu tauen, kann es vermehrt zu Wildunfällen kommen. Erst am Dienstagmorgen sorgte eine Rotte Wildschweine an der Hullerner Straße für einen Auffahrunfall, bei Von Nils Heimann

Weil er einem Tier ausweichen wollte, ist ein Mann aus Haltern am Montagabend in Sythen mit seinem Auto vor einen Baum geprallt. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen. Auch die Halterner Feuerwehr

Der Schnee war da - und die Nordkirchener haben es genossen. Mit der ganzen Familie. Mit den Bobs und Schlitten. Mit den Tieren. Hören Sie rein in unsere neueste Folge "Wir sind Nordkirchen".

Das Wildgehege am Grutholz trauert um seinen Star: Der weiße Damm-Hirsch Hans-Hubert II ist tot. Das stolze Tier, das 2010 als junger „Spießer“ ins Wildgehege in Castrop-Rauxel kam, starb bereits kurz vor Weihnachten. Von Fabian Paffendorf, Tobias Weckenbrock

Gerda ist mit über 1800 „Likes“ ein kleiner Facebook-Star. Die dreieinhalbjährige Labrador-Dame hält Herrchen und Frauchen schwer auf Trab. Das Frauchen ist Lydia Schulze-Erdmann aus Selm. Sie hat nun

Für viele Wohnungslose ist ein Tier der einzig verlässliche Freund. Doch was, wenn Hund oder Katze krank werden? Hier hilft der gemeinnützige Verein „DoDogs“ aus Nordlünen und behandelt die Tiere kostenlos. Von Beate Rottgardt

Zum Schutz vor der Vogelgrippe hat der Kreis Wesel die Stallpflicht für Geflügel nun auch auf die Gemeinde Schermbeck erweitert. Betroffen sind 94 Betriebe mit insgesamt 81 372 Tieren. „Eine reine Vorsichtsmaßnahme“, Von Berthold Fehmer

Ein totgebissenes Rehkitz aufgebahrt auf einer Europalette. Diese schockierende Entdeckung haben am Mittwoch Spaziergänger Auf der Lückehaide in Ergste machen müssen. Auf der Palette klebte ein Zettel Von Berit Leinwand

Viele Jahre ging es den biberähnlichen Nutria wegen ihrer glänzenden Felle an den Kragen. Seit Pelz tragen aus der Mode ist, leben die flauschigen Nager friedlich an der Ruhr - obwohl sie da eigentlich nicht hingehören. Von Reinhard Schmitz

Wenn es um Tiere geht, kommen schnell Emotionen ins Spiel. Da macht der Vredener Stadtrat keine Ausnahme - auch wenn das Gremium eigentlich gar nicht die richtige Adresse für zwei Anträge war, die auf Von Thorsten Ohm

Was heute Ü-Eier-Figuren und Legosteine sind, waren in den 50er-Jahren die kleinen Werbefiguren, die als Beilage für Margarine-Packungen dienten. Der Schwerter Willi Tebroke hat selbst als Kind mit ihnen Von Hendrik Schulze Zumhülsen

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 574 wurde am Montagvormittag ein 78-jähriger Autofahrer leicht verletzt. Im Auto des Mannes befand sich ein Hund, der nach dem Unfall weglief und bisher nicht

Die Vogelgrippe hat NRW erreicht: Am Freitag wurde ein erster Fall des Virus im Kreis Wesel bekannt. Der Olfener Geflügelzüchter Horst Pennekamp wartete nicht auf Anordnungen, sondern brachte seine Gänse Von Thomas Aschwer

Meisterschaft bei Jährigen Tauben

Der Taubenzucht-Meister kommt aus Nordkirchen

Für viele Menschen sind sie die „Ratten der Lüfte“, eine Plage, unhygienisch und lästig. Einer, der mit solchen Vorurteilen aufräumen kann, ist Emil Schwick. Der Nordkirchener ist Taubenzüchter aus Leidenschaft

"Oh ist die flauschig", sagt Luan und streichelt die Ente. Die kann sich nicht wehren. Sie ist eines von vielen präparierten Tieren, die Helmut Hartmann in den Wald am Kalvarienberg mitgebracht hat. Für Von Ronny von Wangenheim

Wie groß werden Fledermäuse? Wo leben sie? Und was hat es mit dem Mythos der Vampirfledermäuse eigentlich auf sich? Die Kinder der Kardinal-von-Galen-Schule kennen nun die Antworten auf diese Fragen. Von Jörg Heckenkamp

Die Tierpfleger im Dortmunder Zoo haben so einen Unfall noch nicht erlebt. An einem Tag im Oktober vergreift sich Faultier Julius beim Hangeln und fällt dem sechsjährigen Mats auf den Kopf. Der Zwischenfall

Es gibt Gründe, Casting-Shows zu hassen. Keiner der Gesangs-Gladiatoren bei DSDS und Co. wurde ein Superstar. Selten bleibt ihnen mehr als das Warholsche Viertelstündchen Ruhm und Schlagzeilen in der Springer-Presse. Von Kai-Uwe Brinkmann

Olfener Tierfreunde konnten sich in diesem Sommer über reichlich Nachwuchs bei den Poitou-Eseln freuen. Doch seit einigen Tagen überschattete ein Krankheitsfall unter den Eseln das Nachwuchsglück. Am Von Theo Wolters

Naturfotografen aus 18 Nationen machen sich auf den Weg nach Lünen – zum 24. Mal findet das Internationale Naturfoto-Festival der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) hier statt - mit vielen spannenden Von Beate Rottgardt

Der Fuchs ist der Feind des Bio-Bauern: So wäre verkürzt die Geschichte, mit der sich Alut Brinkmann, Landwirtin in Ickern auf dem Hof Heidbauer, gerade herumschlägt. Wir sprachen mit ihr über den Tod Von Tobias Weckenbrock

Auf den ersten, vielleicht auch den zweiten und dritten Blick ist nicht zu erkennen, dass dieser Schwan kein echter Schwan ist, sondern ein Mensch. Gesine Marwedel beherrscht die Kunst, allein mit Farbe Von Jana Klüh

Auch in diesem Jahr wird in den Cappenberger Wäldern wieder Jagd auf Wildschweine gemacht. Die Tiere haben sich im vergangenen milden Winter so vermehrt, dass Wildmeister Peter Markett es für unabdingbar hält. Von Britta Linnhoff

Eine kleine Gruppe von Frauen aus Cappenberg dreht dreimal in der Woche im Kohuesholz ihre Nordic-Walking-Runden. Nun gab es Ärger mit freilaufenden Hunden. Auch der Forstverwalter klagt über zunehmende Von Günther Goldstein

Sein Beruf war Bergmann, aber seine Berufung hat August Wundrok im Tier- und Naturschutz gefunden. Seit mehr als 40 Jahren hegt und pflegt er die Gewässer Castrop-Rauxels und ihre Bewohner. Für sein Engagement Von Robert Wojtasik

Bei den Pferden hält Debbie Harwardt sich am liebsten auf, mit Esel Konrad versteht sie sich besonders gut. Die 20-Jährige hat eine geistige Behinderung, will aber nicht in der Behindertenwerkstatt arbeiten. Von Robert Wojtasik

Ein pelziges Fell, acht behaarte Beine und spitze Zähne - Vogelspinnen versetzen die meisten in Angst und Schrecken. Doch für den Dorstener Max Schmitt sind die Tiere faszinierend und sein größtes Hobby. Von Lenja Hülsmann