Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Tiere und Tierwelt

Tiere und Tierwelt

Ab 2018 im Kreis Unna

13.10.2017

Freilaufende Katzen müssen kastriert werden

LÜNEN/SELM Streunende Katzen sind ein Problem. So argumentiert der Kreis Unna und verordnet eine Kastrationspflicht für freilaufende Katzen. Ab 2018 gilt: Wer seine Katze nicht kastriert, sie aber frei herum laufen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Und das kann teuer werden.mehr...

Leben : Tier und Natur

13.10.2017

Rassentauben oder Brieftauben züchten

Nürtingen (dpa/tmn) Taube ist nicht gleich Taube: Mehr als 350 Rassen gibt es in Deutschland. Entscheiden müssen sich Halter als erstes zwischen Rasse- oder Brieftaube. Für letztere ist eine penible Haltung besonders wichtig, damit die Tiere in Topform sind.mehr...

Leben : Tier und Natur

12.10.2017

Der Tasmanische Teufel kämpft ums Überleben

Port Arthur (dpa) Stirbt nach dem Tasmanischen Tiger auch der Tasmanische Teufel aus? Ohne menschliche Hilfe wahrscheinlich schon. Durch eine ansteckende Krebsart ist der Bestand der Beuteltiere bereits enorm dezimiert. Doch es gibt Hoffnung.mehr...

CAPELLE Was halten Sie eigentlich von der Jagd auf Tiere? Genau das fragen wir Sie in unserer Abstimmung – und die Resonanz war riesig. Mehr als 20.000 Stimmen wurden in knapp zwei Wochen abgegeben. Und das Resultat? Erst hatten die Jagd-Befürworter die Nase vorne. Dann drehte sich das Ergebnis gleich zwei Mal.mehr...

Ein Tier auf Gleisen erschossen

04.09.2017

Ausgebüxte Kühe in Bork: Was die Polizei weiß

BORK Vermutlich haben Unbekannte es sich nur bequem machen wollen, wie Ute Hellmann von der Kreispolizeibehörde vermutet. Was sie auslösten: eine ganztägiges Rodeo, an dessen Ende ein Rind tot ist, ein Vorgarten und ein Blumenfeld zertreten, der Zugverkehr für zweieinhalb Stunden lahmgelegt und rund 20 Helfer erschöpft.mehr...

Leben : Tier und Natur

11.10.2017

Leuchtende Halsbänder schützen Hunde im Dunkeln

Berlin (dpa/tmn) Abends noch mal raus: Hunde lieben ihre Gassirunden auch im Dunkeln. Damit man die Tiere gut erkennt, sollten sie Leuchthalsbänder tragen. Wollen sich Hundehalter eins zulegen, sollten sie bei der Wahl gut aufpassen.mehr...

Hamburg (dpa) Die amerikanische Naturforscherin Sy Montgomery lädt zu einem "Rendezvous mit einem Oktopus" ein. Und das wird für jeden Leser zu einer vergnüglichen und unvergesslichen Reise in die bislang unerforschte Seele der Tintenfische.mehr...

Revision zugelassen

09.08.2017

Lüner Trianel-Kohlekraftwerk doch rechtswidrig?

LÜNEN Ist der Betrieb des Trianel-Kohlekraftwerk in Lünen rechtens oder nicht? Dieser Streit geht in eine weitere Runde. Laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat das Bundesverwaltungsgericht eine Revision zugelassen. Es wird also neu verhandelt.mehr...

Wild- oder Hausschwein

07.08.2017

Was grunzte da in einer Werner Wohnsiedlung?

WERNE Streunende Hunde oder Katzen sind nichts Ungewöhnliches. Ein streunendes Schwein hingegen schon - das dachte sich auch eine Anwohnerin der Jahnstraße in Werne, als sie am Samstagabend aus dem Küchenfenster blickte. War der "Übeltäter" ein Wildschwein - oder ein ausgebüchtes Hausschwein aus der Nachbarschaft?mehr...

Tiersegnung in Heek

05.10.2017

Segen für Pony, Hund und Co.

HEEK Hunde, Kaninchen und Pferde auf dem Kirchhügel – ein ungewohnter Anblick. Viele waren mit ihren Lieblingen zu einer echten Premiere gekommen.mehr...

Bedrohung für Artenvielfalt

05.08.2017

Insektensterben: Schwerter Experten schlagen Alarm

SCHWERTE Wo sind sie hin, die Insekten, die im Sommer einst so zahlreich auf der Windschutzscheibe klebten? Glaubt man den eigenen Beobachtungen, sind es weniger Tierchen geworden. Das bestätigen auch Umweltexperten. Naturschützer aus Schwerte schlagen deshalb nun Alarm und sagen: Jeder kann etwas für Insekten tun.mehr...

Tote Schweine entdeckt

04.10.2017

Kadaver in Tonne ekeln Spaziergänger in Olfen

OLFEN Ein Radwanderweg, ein beschauliches Waldstück. Das ist die Straße zur Schafsbrücke in Olfen. Ute Thal hat vor Kurzem genau in dieser Idylle eine erschreckende Entdeckung gemacht. In einem Container lagen drei große tote Schweine, umgeben von Fliegen und Maden. Ekelig, aber nicht verboten.mehr...

Erstes fledermausfreundliches Haus in Bottrop

01.08.2017

81 Fledermäuse als Untermieter

KIRCHHELLEN Düstere Tiere, die über Kopf hängen, bei Vollmond ihre spitzen Zähne blecken und nur darauf warten, unser Blut zu kosten. Das stellen sich vielleicht manche Menschen unter Fledermäusen vor. Dass das ein Irrglaube ist, zeigt die Familie Kurschatke aus Kirchhellen.mehr...

HABINGHORST Die vierte Kompanie auf dem Bogenplatz der Schützengilde Habinghorst verzichtet auf Flinten – die Pfeile und Bögen, mit denen sie schießen, bieten genügend Herausforderungen. Im Video zeigt Bogenschütze Ingo Oppermann, wie es richtig geht.mehr...

WENRE Tempo-geladene Szenen, Akrobatik, historische Kostüme, tierische Darsteller – so etwas hat Werne vorher noch nicht gesehen: Trotz des Dauerregens zog es knapp 500 Gäste am Samstag zum Lutherspiel auf den Kirchhof. Das historische Stadtspiel zu 500 Jahren Reformation sorgte für ein einmaliges Erlebnis.mehr...

Leben : Tier und Natur

02.10.2017

Hund entlaufen: Am Ort des Verschwindens warten

Hamburg (dpa/tmn) Nehmen Hunde die Fährte von Wild oder einer Hündin auf, gibt es für sie oft kein Halten mehr. Doch wie verhalten sich Halter am besten, wenn ihr Tier aus diesem Grund entläuft?mehr...

SELM Vier entlaufene Rinder aus Waltrop haben am Samstag dafür gesorgt, dass der Bahnverkehr der Regionalbahn 51 zwischenzeitlich vollständig zum Erliegen gekommen ist. Eines der Tiere musste in Selm erschossen werden. Es war immer wieder auf die Gleise gelaufen.mehr...

WETHMAR Chira ist blind, Gizmo fast blind und schon 16 Jahre alt: Die beiden Hunde von Susanne Schwake machen wirklich nicht den Eindruck, als müsse man Angst vor ihnen haben. Und doch bittet ihre Besitzerin darum, Sicherheitsabstand zu halten. Zwei gelbe Schleifen mit drei Punkten an der Leine sollen das signalisieren. Nur versteht das kaum jemand.mehr...

Leben : Tier und Natur

29.09.2017

Hauskuh Kelly schaut gern Fernsehen im Stall

Rechtsupweg (dpa) Eine Hauskuh, die nicht mehr ins Haus kommt: Ein Paar in Ostfriesland scheut keinen Aufwand, damit es dem Tier trotzdem gut geht. Das Hobby ist jedoch recht kostspielig.mehr...

Berlin (dpa/tmn) Keine Frage: Die absolute Ruhe gibt es kaum irgendwo. Was aber tun, wenn der Lärm ständig aus Nachbars Garten kommt? Eigentümer und Bewohner müssen zwar nicht alles ertragen. Gegen die Geräusche mancher Tiere können sie allerdings auch nur wenig ausrichten.mehr...

Leben : Tier und Natur

25.09.2017

Igel finden draußen noch genug Futter

Oldenburg (dpa/tmn) Viele Menschen helfen oder füttern Igel, wenn der Herbst beginnt. Dies ist aber nur bei verwaisten Jungtieren oder offensichtlich verletzten Tieren notwendig. Wer Igeln helfen will, kann einfach einen Laubhaufen in seinem Garten lassen oder eine Igelburg bauen.mehr...

Schafe helfen bei der Grünpflege

09.08.2017

Mähhelfer auf vier Beinen

WESSUM Die Stadt Ahaus setzt bei der Bewirtschaftung ihrer Grünflächen auf „tierische Rasenmäher“: Zehn Schafe – ein Coburger Fuchsschaf und neun schwarzköpfige Fleischschafe – bearbeiten derzeit das Regenrückhaltebecken Am Bahndamm in Wessum.mehr...

Besitzer von Fund-"Tier" gesucht

24.07.2017

Sparkasse macht Stoffhasen zum Praktikanten

Dorsten Er hat zwei große Ohren, ist ganz flauschig und hört vorübergehend auf den Namen "Herr Hase". Vor einer Woche wurde das Stofftier in der Hauptstelle der Sparkasse Vest in Dorsten vergessen. Auf der Suche nach dem Besitzer geht das Geldinstitut ungewöhnliche Wege.mehr...

Unterwegs mit einem Jäger

11.08.2017

Streit-Thema Jagd: "Wir schießen mit viel Bedacht"

CAPELLE Es ist ein Thema voller Kontroversen mit zwei verhärteten Fronten: die Jagd auf Wildtiere. Die Jäger finden es absolut notwendig, Naturschützer sehen darin reine Willkür. Unser Reporter Mario Bartlewski hat einen Jäger bei der Jagd begleitet, sich seine Sicht angehört und mit Tierschützern gesprochen.mehr...

Zu Besuch in Salzwedel

23.08.2017

So geht es Mufflon Hermann

DORTMUND Ende Mai hatte es mit Mufflon Hermann ein Ende. Für Ilse Keinitz und ihren Lebensgefährten Manfred Ninnemann war es ein Gutes. Das Tier wurde narkotisiert und eingefangen - ein für alle mal. Seitdem lebt Hermann bei Klaus von Strusinski in Salzwedel. Ilse Keinitz und Manfred Ninnemann besuchten den Rabauken an seinem neuen Wohnort.mehr...

Lünen Viele Paare suchen für ihre Hochzeit etwas Besonderes. Mal ist es die Pferdekutsche, mal sind es weiße Tauben. Doch das Geschäft mit den hübsch anzusehenden Vögeln ist mehr und mehr umstritten – auch in Lünen.mehr...

ASCHEBERG Ein mit 130 Schweinen voll beladener Viehtransporter ist am Montagmorgen auf der Steinfurter Straße in Ascheberg in den Straßengraben gerutscht. Einige Tiere kamen um, aber es hätte noch viel schlimmer kommen können.mehr...

Heidi offiziell registriert

15.09.2017

Olfens süßester Esel trägt jetzt einen Chip im Hals

OLFEN Knapp vier Monate ist es her, dass Heidi, das kleine Eselstutfohlen in der Steveraue in Olfen das Licht der Welt erblickte. Seither verzaubert die Kleine die Besucher mit ihren langen Beinen, dem wuscheligen Fell und den großen dunklen Augen. Diese Woche hatte Heidi einen ganz besonderen Termin. Beteiligt waren ein Chip und ihr Hals.mehr...

Aufwendige Bergung

05.08.2017

Lkw-Anhänger mit 90 Schweinen landet im Graben

DORSTEN Am späten Freitagabend kam es in Dorsten Östrich auf der Baumbachstraße zu einem Unfall mit einem Tiertransporter. Der Anhänger war mit 90 Schweinen beladen, kippte um - und musste sehr aufwendig geborgen werden.mehr...

Leben : Tier und Natur

14.09.2017

Luftsprünge bei Meerschweinchen sind normal

Georgsmarienhütte (dpa/tmn) Meerschweinchen sind lebhaften Nagetiere. Sie futtern, murmeln, quieken und plötzlich hopsen sie ruckartig hoch. Was hat es mit diesem Verhalten auf sich?mehr...

HERBERN „Das Tor“ heißt ihre jüngste Aquarellmalerei. Das Tor zur Kunst hat sich für Kathrin Müller aus Herbern vor elf Jahren eher zufällig geöffnet. Durch eine fixe Idee. Nun stellt die Hobbymalerin ihre Bilder in der Nachbarstadt Werne aus.mehr...

Reflektoren angebracht

25.07.2017

Blaues Licht vertreibt Wild

LEGDEN Liebe macht blind - in diesem Sinne gibt’s bei Mensch und Tier keinen Unterschied. Wenn demnächst also zu nächtlicher Stunde Rehwild die Fahrbahn kreuzt, dann alle Achtung: Ein zweites Tier kommt vermutlich unmittelbar hinterher gesprintet.mehr...

Milchviehhalter Norbert Effing-Timmermann

28.07.2017

Die Freude am Beruf überwiegt

ELLEWICK Ein kühlender Luftzug weht durch den hellen, offenen Stall. Die Kühe stehen beieinander und stecken ihre Köpfe durchs Gitter hinunter zum Futter, das Norbert Effing-Timmermann eben dort verteilt hat.mehr...

SCHWERTE Der Konkurrenzdruck im Backwarengeschäft ist durch riesige Billigketten und Discounter groß, viele inhabergeführte Bäckerein müssen aufgeben. Um sich behaupten zu können, hat der Schwerter Bäckermeister Günter Aßhoff neue Kunden erschlossen - Bello, Fido, Rex & Co. Er backt für Hunde. Und hat schon neue Pläne.mehr...

Rund um den Cappenberger See

07.08.2017

Wildschweine wüten in Lünen - und rücken näher

LÜNEN Die einst sattgrünen Wiesen oberhalb der Straße Am Vogelsberg in Wethmar verkommen zunehmend zur Kraterlandschaft. Der Grund: Die Wildschweine wüten und pflügen sich Nacht für Nacht durch den Wald. Dabei rücken sie immer näher. Einer der Anwohner hat eine Befürchtung.mehr...

Fotos und Video

10.09.2017

So war das Hundeschwimmen im Selmer Freibad

SELM Platsch! Und gleich noch einmal: Platsch! Nala kann gar nicht genug bekommen. Die schwarze Labradorhündin holt mit viel Freude das rot-weiße Bällchen aus dem Schwimmerbecken. Neben Nala waren rund 70 andere Vierbeiner zum Abschluss der Saison ins Selmer Freibad an der Badestraße gekommen - zum Hundeschwimmen. Wir waren dabei.mehr...

WERNE Im Internet lautet eine Definition von Pferdeflüsterer: „Menschen, die besonders gut mit Pferden umgehen können.“ Herbert Grüner vom Gestüt Ittlingen in Werne sagt: „Ich vertraue den Pferden und sie vertrauen mir.“ Zu seinem eigenen Pferd, dem Norwegischen Fjordpferd Scotty hat er eine besondere Beziehung.mehr...

Leben : Tier und Natur

08.09.2017

Alte Katzen miauen nachts oft laut

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Manchmal geben Katzen Laute von sich, die an Kinderschreie erinnern. Das kommt nicht nur beim Revierkampf vor. Ältere Tiere miauen in dieser Weise oft ohne ersichtlichen Grund - und das vor allem nachts.mehr...

Berlin (dpa/tmn) Hunde und Katzen gehören zu den beliebtesten Haustieren. Wer die beiden zusammen halten möchte, muss aber gute Nerven haben. Denn bis die Tiere friedlich miteinander leben, braucht es viel Geduld - und in einigen Fällen scheitert der Versuch ganz.mehr...

Leben : Tier und Natur

06.09.2017

Schwalbennester am Haus nicht einfach entfernen

Hilpoltstein (dpa/tmn) Manch ein Hausbesitzer ist von Schwalbennestern genervt. Die Jungvögel piepsen und der Kot der Tiere fällt herunter. Dennoch müssen sie es dulden. Die Nester sind gesetzlich geschützt.mehr...

Appell an Hundehalter

01.08.2017

Hundekot auf Schwerter Spielplatz ärgert Anwohner

SCHWERTE Wiesen und Spielplätze voller Tretminen: Vor allem im Sommer ist Hundekot in Schwerte für viele Menschen ein großes Problem. Die Stadtverwaltung geht jetzt mit neuen Schildern gegen nachlässige Hundehalter vor, formuliert einen klaren Appell an die Herrchen und Frauchen und weist auf ein weiteres Problem hin.mehr...

Deutlicher Rückgang

31.08.2017

Blaues Licht beugt Wildunfällen vor

HEEK/LEGDEN Gerade im Spätsommer und Herbst kann es auf den Straßen gefährlich werden, denn die Paarungszeit der Rehe hat begonnen. Die Tiere sind nun unvorsichtiger und geraten im Liebesrausch leichter ungewollt auf die Fahrbahnen, was zu vielen Wildunfällen führen kann. Blaue Reflektoren können helfen.mehr...

Modellprojekt für NRW

25.07.2017

In Lünen soll es bald einen Hundewald geben

BRAMBAUER In den Wäldern Nordrhein-Westfalens herrschen strenge Regeln für Spaziergänge mit dem Hund. Ein Hundewald in Brambauer soll Tieren und Menschen den Ausflug in die Natur künftig erleichtern. Die CDU Brambauer will dafür einen Antrag im entsprechenden Ausschuss stellen. Unterstützung wird auch für einen Trägerverein gesucht.mehr...

Karlsruhe (dpa/tmn) Laut rufen oder pfeifen - Hundebesitzer können ihre Tiere auf unterschiedlichen Wegen zur Ordnung rufen. Erschrecken sie dabei andere Tiere, haften sie dafür nicht in jedem Fall.mehr...

Tipps vom Naturschutzbund

21.07.2017

So sollten Sie mit Wespen im Garten umgehen

SELM Ungebetene Gäste beim Grillabend: Wespen und Hornissen sind derzeit ein großes Problem in vielen Gärten in Selm. Wir haben mit dem örtlichen Naturschutzbund und einer Ascheberger Schädlingsbekämpferin gesprochen und Tipps gesammelt: So können Sie am Abend ihr Steak genießen - ohne summenden Besuch.mehr...

Katzen suchen Zuhause

15.07.2017

Schwerter Tierheim hat Kapazitätsgrenze erreicht

SCHWERTE Felix, Simba und Spiky gehören zu den 18 Katzen, die zurzeit im Tierheim in Schwerte-Westhofen wohnen. Für eine 19. Katze ist eigentlich kein Platz mehr, Fundtiere müssen aber weiter angenommen werden. Chefin Catharina Seelig erklärt, warum Katzen im Tierheim landen und wie sie die Katzen der Woche, Timo und Til, adoptieren können.mehr...

Leben : Tier und Natur

21.08.2017

Hunde nur alle zwei Wochen waschen

Berlin (dpa/tmn) Auch wenn es das Fell angenehmer riechen lässt, sollten Halter ihre Hunde nicht zu häufig mit Shampoo waschen. Dies kann beim Tier zu Hautproblemen führen.mehr...

Leben : Tier und Natur

18.08.2017

Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit

Goldegg (dpa) Goffin-Kakadus nutzen Werkzeuge, um komplexe Probleme zu lösen. Das können nur wenige Tiere. Die Papageien bewahren sogar Hilfsmittel auf und verwenden sie erneut.mehr...

Zeche Zollverein Essen

18.06.2017

Ruhrmuseum zeigt Essens grüne Oasen

ESSEN Palmen, wilde Tiere und saftiges Grün soweit das Auge reicht - eingepfercht in eine große, alte Industriehalle. Die Ausstellung "Grün in der Stadt Essen" des Ruhr Museums, bis zum 27. August in Halle 5 der Zeche Zollverein, ist ein einziger Kontrast. Mit mehr als 650 Fotografien, Videos, Pflanzen, Parkskulpturen spiegelt sie die grüne Vielfalt der ehemaligen Bergbaustadt wider - und präsentiert eine tierische Rarität.mehr...

Augsburg (dpa/tmn) Tauben gehören zum Stadtbild dazu. Doch ihr Kot kann krankmachende Mikroorganismen enthalten. Verschmutzen die Tiere den Balkon eines Mieters stark, stellt sich die Frage: Muss der Vermieter handeln?mehr...

OLFEN Fremde Störche dringen ein, vertreiben die stärksten Tiere einer Storchenfamilie, dann stürzt ein Jungtier neun Meter in die Tiefe und wird schwer verletzt. Diese dramatischen Szenen haben sich am Montag und Dienstag in den Steverauen in Olfen abgespielt.mehr...

Köln (dpa) Mal blutrünstiger Drache, mal freundlich lächelnde Echse - so mancher Dinosaurier hat im Laufe seiner Darstellung allerlei Imagewechsel erfahren. Einen Überblick zur Kunst im Paläontologie-Bereich gibt ein umfassender Bildband.mehr...

Berlin (dpa/tmn) Eichhörnchen sind quirlige Waldbewohner. Manchmal geht den Müttern ihr Nachwuchs verloren. Doch keine Sorge, Finder können die Jungtiere bedenkenlos berühren und in Sicherheit bringen.mehr...

Leben : Tier und Natur

09.08.2017

Nasse Hunde brauchen Zeit zum Abschütteln

Berlin (dpa/tmn) Ob Regen, Wind oder Sonnenschein, Hundehalter müssen ohne Ausnahme mit ihrem Schützling regelmäßig Gassi gehen. Wird das Fell des Hundes einmal nass, sollte genügend Zeit zum Abschütteln gegeben werden.mehr...

Bramsche (dpa/tmn) Es sieht niedlich aus, wenn ein Goldhamster das Futter zwischen seinen kleinen Pfötchen hält - aber: Ein Hamster ist als Haustier keinesfalls zu unterschätzen.mehr...

Naturliebhaber könnte es im Oktober an die Algarve ziehen. Dort findet das Birdwatching Festival statt. Kultur-Fans reisen eher ins italienische Viterbo oder nach Tier.mehr...

Leben : Familie & Co

08.08.2017

Vor dem Streicheln eines Hundes den Halter fragen

Berlin (dpa/tmn) Hunde wirken auf Kinder faszinierend. Allerdings sollten Eltern immer erst den Besitzer fragen, ob das Tier gestreichelt werden darf. Denn die Vierbeiner können unberechenbar sein.mehr...

Mfuwe (dpa/tmn) Sambia ist ein Außenseiter. Es hat weder die größten und tierreichsten Parks noch die lebendigsten Städte und kulturelle Pflichtstopps. Genau das hat seinen Reiz: Das Land bietet die volle Dosis Afrika und Abenteuer - ohne Massen anzuziehen.mehr...

Berlin (dpa/tmn) Auch der beste Freund des Menschen will ab und an seinen eigenen Kopf durchsetzen. Wenn Hunde aufs Wort gehorchen sollen, hilft nur intensives Training.mehr...

Polizei sucht Zeugen

14.06.2017

Spaziergänger findet geköpfte Ricke in Lembeck

LEMBECK Nun auch in Lembeck: Am Mittwochmorgen meldete ein Anwohner den Fund einer Ricke ohne Kopf. Sein Hund hatte sie bei einem morgendlichen Spaziergang im Wald hinter der Straße „Im Schöning“, hin zum Schloss Lembeck, erschnüffelt.mehr...

An der Hermannstraße

13.06.2017

Marder sorgen in Schwerte für teure Schäden

SCHWERTE Immer wieder Marder im Motorraum - und das nicht am Waldrand, sondern im städtischen Teil von Schwerte - darüber ärgern sich Autobesitzer an der Hermannstraße. Einige kostete das Beheben der Schäden mehrere hundert Euro. Warum genau - und wie Sie schwere Schäden verhindern können, erfahren Sie hier.mehr...

„Kinderparadies“ zu Gast

16.05.2017

In Castrop-Rauxel gibt es bald wieder Ponyreiten

CASTROP-RAUXEL Viele Kinder lieben es, Tierschützer sehen das meist anders: das Ponyreiten auf der Kirmes. Ende Mai findet in Castrop-Rauxel wieder das "Kinderparadies" statt. Bei dem Fest an der Festwiese neben dem Europaplatz gibt es auch Ponyreiten. Aber wie steht es hier um den Zustand und die Bedingungen der Tiere?mehr...

Tierfreunde Lüdinghausen

08.06.2017

Wichtige Hürde für neues Tierheim genommen

LÜDINGHAUSEN Fast eineinhalb Jahre ist es her, da bekamen die Tierfreunde Lüdinghausen die Hiobsbotschaft: Ihnen wurde mitgeteilt, dass sie ihr Gelände mit 45 Tieren verlassen müssen. Die Suche nach einer neuen Bleibe gestaltete sich sehr schwierig - doch jetzt scheint das Ziel fast erreicht. Die Tierfreunde dürfen eine ehemalige Gaststätte nutzen.mehr...

Rosegg (dpa) Eine seltene Zugvogelart ist auf der Suche nach dem Winterquartier. Dem Waldrapp fehlt die elterliche Anleitung, um in den Süden zu fliegen und dort zu überwintern. Er ist auf die Hilfe von Menschen angewiesen, die dem geierartigen Vogel den Weg weisen.mehr...

Bei Mecklenburg-Vorpommern denken die meisten an Küste und Strand. Aber auch im Landesinneren gibt es sehenswerte Naturlandschaften. Und oft tierisch viel zu sehen. Drei Beispiele.mehr...

Jäger und Spaziergänger entsetzt

30.05.2017

Grausamer Unbekannter köpft Rehwild

Dorsten Dorstens Jäger sind tief besorgt: Seit März tötet ein Unbekannter in den Jagdrevieren am Barloer Busch, in der Kippheide und am Lippedeich in Hervest Rehe. Zuletzt brachte er in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Rehkitz an der Kippheide um.mehr...

Hochlandrinder

29.05.2017

In Alstedde gibt es zotteligen Nachwuchs

ALSTEDDE 13 neue Zottel-Kälber weiden nun in den Lippeauen in Alstedde. Der Nachwuchs gehört zur Herde der schottischen Hochlandrinder, die Konrad Linnemann und seine Frau Erika Müller-Linnemann bereits seit 2014 gemeinsam versorgen. Wir haben mit den beiden gesprochen und Fotos vom Nachwuchs mitgebracht.mehr...

Hauptausschuss hat entschieden

19.05.2017

Stadtlohn lehnt Kastrationspflicht für Katzen ab

STADTLOHN In Stadtlohn müssen Katzenhalter ihre Freigängerkatzen nicht kastrieren lassen. Vorerst jedenfalls nicht. Die Kommunalpolitiker, die sich jetzt mit diesem Thema befasst haben, wollen erst einmal abwarten, welche Erfahrungen in Borken gemacht werden. Dort hat der Rat die Kastrationspflicht im vergangenen Jahr eingeführt.mehr...

Baden im Baldeneysee

25.05.2017

Auch Schwerte wollte Schwimmen in Ruhr erlauben

SCHWERTE Das strikte Badeverbot in der Ruhr ist für einen 50 Meter langen Abschnitt des Essener Baldeneysees aufgehoben - jüngst war die Eröffnung des Badebereiches. Auch in Schwerte wollte man die Ruhr teilweise für Badegäste öffnen. Das Vorhaben ist aber vor etwa zwei Jahren gescheitert.mehr...

Leben : Tier und Natur

30.06.2017

So wird ein Welpe zum Rettungshund

Die Ausbildung zum Rettungshund ist lang und anstrengend - auch für Herrchen und Frauchen. Ihr Einsatz ist ehrenamtlich, doch Nachwuchsprobleme gibt es bei den vierbeinigen Helfern nicht.mehr...

SELM Die Hundesuchstaffel Münsterland hilft nicht nur bei einem Notfall mit Menschen. Auch wenn es darum geht, Hunde in Gefahrensituationen aufzuspüren, werden die geschulten Vierbeiner benötigt. Wie läuft so ein Einsatz ab? Wir haben es uns erklären lassen.mehr...

Kirchhellener helfen

20.03.2017

Kröten unternehmen gefährliche Wanderungen

KIRCHHELLEN Mit den ersten Sonnenstrahlen in diesem Jahr erwachen auch die Kröten wieder aus ihrer Winterstarre und machen sich auf den Weg zu nahegelegenen Gewässern. Ihre Wanderung wird ihnen aber oft zum Verhängnis, denn das Überqueren von Straßen wird für sie zur sicheren Todesfalle. Einige Kirchhellener wollen ihnen helfen.mehr...

Von Dach gehüpft

12.05.2017

Feuerwehr und Passanten retten Entenfamilie

Dorsten Einen tierischen Einsatz hatten Freitagmittag die Einsatzkräfte der Dorstener Feuerwehr: Die Kameraden mussten eine Entenfamilie retten und wurden dabei tatkräftig von einigen Passanten unterstützt.mehr...

Tierheim Ahaus

08.05.2017

Hündin Paula sucht neue Familie

AHAUS Paula ist eine liebenswerte, aktive junge Mischlingshündin, die ein neues Zuhause sucht. Sie liebt es, mit ihren Artgenossen zu toben, und auch dem Menschen gegenüber zeigt sie sich sehr freundlich.mehr...

Leben : Tier und Natur

13.06.2017

Missstände auf der Weide dokumentieren und melden

Stuttgart (dpa/tmn) Werden Tiere nicht artgerecht gehalten oder sind sogar offen sichtbar verletzt kann man als Außenstehender durchaus etwas tun. Die Tierschutzorganisation Peta gibt ein paar Hinweise dazu.mehr...

Gefunden in Große Mast

27.04.2017

Fledermaus mit Tollwutvirus infiziert

VREDEN Das Fledermaus-Tollwut-Virus ist bei einem Tier nachgewiesen worden, das Ende der vergangenen Woche in der Bauerschaft Großemast aufgefunden worden war. Das teilt die Kreisverwaltung Borken mit - verbunden mit der ausdrücklichen Warnung, Fledermäuse ohne dicke Handschuhe anzufassen.mehr...

DORTMUND Nein, besser geworden ist mit Mufflon Hermann nichts, findet Ilse Keinitz. Im Gegenteil, das Tier benehme sich immer wilder, habe inzwischen das komplette Gartenmobiliar geschrottet und ihr Ehemann, sagt Frau Keinitz, habe jetzt einen Baumstamm in den Garten gelegt, damit das Tier sich daran abarbeiten könne.mehr...

DORTMUND Die Stadtentwässerung freut sich in diesen Tagen über den Besuch von Ratten. Sie sind herzlich willkommen in den im April ausgelegten Köderboxen: Denn hohe Besucherzahlen bedeuten, dass die Stadtentwässerung mit ihrem neuen Pilotprojekt zur Rattenbekämpfung auf einem guten Weg ist. Fragen und Antworten.mehr...

Schafe, Schweine, Hunde

17.04.2017

Die Tiere vom Löwenhof

STADTLOHN Löwen sucht man auf dem Löwenhof vergebens. Tiere der verschiedensten Rassen findet man hier schon: Hunde, Katze, Hühner, Gänse, Schweine und Schafe. Sie sind Teil der aktuellen Welt von Annemarie von Eynern und Ehemann Norbert Sass. Eine Idylle mitten in der Bauerschaft Wendfeld. Wir haben uns umgesehen.mehr...

Kurioser Tierfund

24.04.2017

Wie kommt die Schildkröte in die Alte Fahrt?

OLFEN Die Sonne scheint, Spaziergänger und Jogger bevölkern die Wege entlang der Alten Fahrt in Olfen. Enten dümpeln auf dem Gewässer, ein Reiher lauert auf Beute, eine Schildkröte wärmt sich in der Sonne. Eine Schildkröte? Was macht die in unserer Region? Heimisch ist sie hier nicht - hat sie überhaupt eine Chance zu überleben?mehr...

Plage im Garten

02.06.2017

Vier tierfreundliche Tipps gegen Schnecken

Veitshöchheim Die einfachste und umweltfreundlichste Methode gegen die Schneckenplage im Garten ist das Absammeln der Tiere vom Beet. Das finden viele eklig. Mit ein paar Tricks kommt sie drumherum.mehr...

In Osteuropa werden Rassehunde unter üblen Bedingungen aufgezogen und in Deutschland für viel Geld verkauft. Die Anbieter sind schwierig zu erkennen.mehr...

Bonn (dpa/tmn) Möpse gelten als besonders süße Hunde. Diese Wertschätzung hat jedoch einen hohen Preis. Oft ist das putzige Aussehen der Vierbeiner das Ergebnis harter Zucht. Das hat Folgen für die Gesundheit der Tiere.mehr...

Leben : Tier und Natur

31.05.2017

Hitze: Wann das Auto für Hunde zur Todesfalle wird

Berlin (dpa/tmn) Mal schnell was einkaufen. Der Hund wartet so lange im Auto. Jeder weiß: Bei hohen Temperaturen ist das gefährlich für die Tiere. Aber gilt das auch für einen Schattenplatz oder ein geöffnetes Fenster? Und darf man einen Hund im Notfall befreien?mehr...

Leben : Tier und Natur

22.05.2017

So schützen Hundehalter ihr Tier

Bonn (dpa/tmn) Parasiten können bei Hunden gefährliche Krankheiten übertragen. Vor allem wer mit seinem Tier ins Ausland reist, sollte sich im Vorfeld gut informieren. Einen Überblick bekommen Halter auf der Webseite des ESCCAP.mehr...

Zu Besuch bei einem Kaninchenzüchter

16.04.2017

So wie sie leben, schmecken sie auch

DORSTFELD Keine Geschichte vom Osterhasen: Seit über 60 Jahren züchtet Peter Siebert in Dorstfeld Kaninchen. Für ihn ist es das perfekte Hobby. Und ab und zu wirft es auch noch einen Sonntagsbraten ab. Ein Treffen in einem der letzten Dortmunder Kaninchenzüchter-Ställe.mehr...

Freddy und Fridolin

31.03.2017

Steveraue verabschiedet zwei Esel nach Münster

OLFEN Besucher der Steveraue, die in den kommenden Tagen nur noch 13 Esel zählen, haben Recht. Denn Freddy und Fridolin verlassen Olfen. Ihre neue Heimat ist das Haus Mariengrund in Münster-Gievenbeck. Sie sind dort die Hauptfiguren bei einem neuen Projekt.mehr...

Bonn (dpa/tmn) Ein Jungvogel, der aus dem Nest gefallen ist, weckt bei vielen den Retterinstinkt. Doch Finder sollten das Tier nicht gleich mit nach Hause nehmen. Eine größere Überlebenschance hat der Vogel in der freien Natur.mehr...

Interview mit neuer Vorsitzenden

01.04.2017

Vernissage zu Gunsten des Lüner Tierschutzvereins

LÜNEN Der Tierschutzverein Lünen braucht Geld, um seine Arbeit fortsetzen zu können. Am Sonntag findet daher eine große Vernissage im Atelierhaus statt. Der Erlös fließt komplett in die Arbeit mit den Tieren. Was genau der Verein macht und warum gerade Katzenfutter zum Problem wird, erklärt die neue Vorsitzende Stefanie Hirschfelder.mehr...

Gefährdeter Garten-Gast

11.03.2017

Neue Hoffnung für Mufflon Hermann

HOLZEN Die Lage schien aussichtslos: Mufflon Hermann, der einen Garten an der A 45 als sein Revier auserkoren hatte, sollte eigentlich von Tierschützern betäubt und dann nach Schleswig gebracht werden. Doch das Jagdrecht machte dieses Ansinnen unmöglich. Jetzt kommt Bewegung in die Sache. Hermann darf hoffen.mehr...

Berlin Laubhaufen und Reisighügel: Igel lieben solche Rückzugsorte. Sinken die Temperaturen, sind die Stacheltiere dringend auf sie angewiesen. Und Gartenbesitzer müssen nicht einmal viel tun, um dem Igel zu helfen.mehr...

Vogelgrippe-Fund

21.11.2016

Geflügel in Schwerte steht unter Hausarrest

SCHWERTE Die Vogelgrippe ist vor den Toren Schwertes angekommen. Bei einer toten Ente am Ufer des Hengsteysees wurde der Vogelgrippe-Erreger H5N8 festgestellt. Nach dem Fund eines infizierten Bussards in Wesel ist das der zweite Fall in NRW. Nun werden auch im Kreis Unna weitere Konsequenzen gezogen.mehr...

Leben : Haus und Garten

28.06.2007

Wespennester nicht eigenmächtig entfernen

Bonn (dpa/tmn) - Wespennester sollten Hausbesitzer nicht eigenmächtig entfernen. Es bestehe nicht nur die Gefahr, dass Laien dabei gestochen werden, sagte Andreas Krüß, Leiter der Abteilung Ökologie Schutz von Flora und Faune des Bundesamts für Naturschutz in Bonn.mehr...

Leben : Tier und Natur

26.04.2007

Teichfischen nur ein- bis zweimal am Tag Futter geben

Düsseldorf (dpa/gms) - Wie ihre Artgenossen im Aquarium sollten auch Fische im Gartenteich nicht zu üppig gefüttert werden. Denn wenn Futterreste im Wasser bleiben, leidet dessen Qualität. Darauf weist der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) in Düsseldorf hin.mehr...

Leben : Tier und Natur

26.06.2007

Nur keine Angst: Spinnen im Garten sind nützlich

Hamburg/Bonn (dpa/gms) - Kein Tier ist so nützlich und zugleich so verhasst wie Spinnen. Fast jeder fünfte Deutsche schlägt sie sofort tot, nicht einmal die Hälfte weiß, dass sie eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen, ergab eine Emnid-Umfrage.mehr...

Berlin/Recklinghausen (dpa/tmn) Wenn es draußen eisig ist, herrscht am Vogelhäuschen Hochbetrieb. Überlebensnotwendig ist die Winterfütterung zwar nicht. «Die Vögel, die im Winter hierbleiben, haben alle möglichen Anpassungsmechanismen entwickelt, um überleben zu können».mehr...

Leben : Haus und Garten

15.11.2007

Immer mehr exotische Spinnen in Gärten und Wohnungen

Bern (dpa/tmn) Exotische Spinnen werden laut einer Studie künftig immer häufiger in europäischen Wohnungen und Gärten auftauchen. Grund ist der zunehmende Handels- und Reiseverkehr vor allem mit Asien, teilt die Universität Bern mit.mehr...