Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Thyssenkrupp stark im laufenden Geschäft

Essen. Eine starke Nachfrage in der Autozuliefer-Sparte und nach Aufzügen sowie höhere Stahlpreise haben dem Industriekonzern Thyssenkrupp ein besseres Ergebnis im laufenden Geschäft eingebracht. Unterm Strich belasteten im vergangenen Jahr (Ende September) jedoch Altlasten - und die Fusion mit Tata stößt weiterhin auf Kritik.

Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern stieg zuletzt um fast ein Drittel auf 1,9 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Essen berichtete. Insgesamt stand fürs abgeschlossene Geschäftsjahr allerdings ein Nettoverlust von 649 Millionen Euro in der Bilanz. Grund: die Abschreibung von 900 Millionen Euro auf das mittlerweile verkaufte brasilianische Stahlwerk. Die Auftragsbücher blieben 2016/17 derweil prall gefüllt: Die Eingänge neuer Bestellungen legten um 18 Prozent auf 44,3 Milliarden Euro zu.

Nun steht vor allem die geplante Zusammenlegung der europäischen Stahlaktivitäten mit der indischen Tata im Vordergrund. An dem Gemeinschaftsunternehmen wollen beide Partner 50 Prozent halten. Thyssenkrupp erwartet hieraus Einspareffekte von jährlich 400 bis 600 Millionen Euro. Der Essener Konzern hatte bislang angekündigt, dass 2000 der 27 000 Stellen im Stahlgeschäft wegfallen. Betriebsrat und IG Metall haben sich vehement gegen die Fusion ausgesprochen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mönchengladbach. Borussia Dortmund hat sich in der Fußball-Bundesliga zumindest vorübergehend auf Tabellenplatz zwei hinter dem FC Bayern München verbessert. Der BVB gewann am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach mit 1:0 (1:0) und blieb auch im achten Bundesliga-Spiel unter Trainer Peter Stöger ungeschlagen. Marco Reus erzielte mit seinem ersten Pflichtspieltor seit 247 Tagen den einzigen Treffer (32. Minute). Vizemeister RB Leipzig kann mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt im ersten Montagsspiel der Bundesliga-Historie aber wieder an den Dortmundern vorbeiziehen.mehr...

Wettingen/Schweiz. Die Hockey-Herren von Rot-Weiss Köln haben zum achten Mal den Hallen-Europapokal der Landesmeister gewonnen. Im Endspiel setzten sich die Rheinländer am Sonntag in Wettingen mit 5:2 (4:0) gegen den Racing Club de Brüssel durch. Doppeltorschütze Moritz Trompertz, Jan Fleckhaus, Marco Miltkau und Christopher Rühr erzielten die Tore für Rot-Weiss.mehr...

Nürnberg. Der 1. FC Nürnberg hat die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga erobert. Ohne den verletzten Topstürmer Mikael Ishak und den ebenfalls fehlenden Leistungsträger Kevin Möhwald gewannen die Franken am Sonntag zu Hause gegen den MSV Duisburg mit 3:1 (2:1). Vor 25 257 Zuschauern bescherte Kapitän Hanno Behrens dem Club per Foulelfmeter einen Traumstart (8. Minute). Noch vor der Pause erhöhte er auf 2:0 (23.). Moritz Stoppelkamp (41.) machte die Partie nach einem Blackout von Torhüter Fabian Bredlow noch einmal spannend. Eduard Löwen (71.) sorgte für das erlösende 3:1.mehr...