Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

„Tetris“ im Fluchtauto: Vier Insassen und Diebesgut

Dortmund.

Vier Insassen und noch dazu jede Menge Diebesgut: In einem verdächtigen Kleinwagen hat die Dortmunder Polizei so viele Gegenstände zu Tage gefördert, dass die Beamten von einer logistischen Meisterleistung der mutmaßlichen Einbrecher sprechen. „Einen Eintrag in die „Tetris-Bestenliste“ hätten sie sich zwar verdient, werden sie aber wohl nicht erhalten“, hieß es im Polizeibericht. Unter anderem ein Industriesauger, eine Poliermaschine, zwei Kinderroller und fünf Flachbildschirme kamen bei der Kontrolle in der Nacht zum Montag zum Vorschein. Ein Zeuge hatte den Notruf gewählt, weil er auf dem Gelände eines Recyclinghofes Männer beobachtete. Beim Eintreffen der Beamten wollten die vier mutmaßlichen Täter im Auto gerade flüchten. Sie wurden festgenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Wieso kommen Menschen nach Deutschland? Wie verändert Migration den Alltag? Und wie die Arbeitswelt? Ein Dokumentationszentrum in Köln widmet diesen Fragen ein Museum - im Internet. Hinter dem Projekt steckt monatelange Programmierarbeit.mehr...

Düsseldorf. Es war Anfang Mai, als der einstige Oberbürgermeister von Duisburg zur Loveparade-Katastrophe als Zeuge aussagte. Angehörige von Opfern waren danach empört. Nun können Verteidiger und Nebenkläger ihre Stellungnahmen zu der Beweisaufnahme abgeben.mehr...