Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TSV gratuliert dem VfB artig

Heißer Kampf jetzt um Platz vier

Nach dem Freilos des Regionalliga-Aufsteigers VfB Hüls ist in der Fußball-Landesliga jetzt auch ein heißer Kampf um den vierten Platz, der zur Aufstiegs-Relegation berechtigt, entbrannt. Und mittendrin im Rudel der Anwärter tummelt sich der TSV.

Marl

05.06.2012
TSV gratuliert dem VfB artig

Erleichtert: TSV-Trainer Holger Flossbach jubelt nach dem 0:2. Foto: Nils Steufmehl

Der Loekamp-Klub hat die bittere 0:3-Niederlage gegen GW Nottuln vom Wochenende abgehakt und dem neuen Regionalligisten vom Badeweiher artig gratuliert. TSV-Fußballboss Lothar Gedenk (zurzeit in Spanien) hätte sich anstelle des alten und neuen Branchenführers vom Badeweiher auch gerne über sich selbst gefreut. Aber Gedenk konnte vergangenen Sonntag überhaupt nicht zufrieden sein, weil noch reichlich Sand im Getriebe steckte.TSV-Trainer Holger Flossbach: "Es ist tragisch, wenn nicht sogar schon blamabel, wie wir mit unserer aussichtsreichen Situation umgehen." Immer mit der Ruhe: Rechnerisch reicht es noch zum Aufsteigen – spielerisch muss der TSV Marl-Hüls in Haltern (Sonntag, 15 Uhr) deutlich zulegen, um das Saisonziel nach der achten (!) Rückrunden-Niederlage noch zu erreichen. Doch nach dem 0:3 gegen Nottuln glauben viele TSV-Fans einfach nicht mehr an eine Leistungssteigerung ihrer Lieblingskicker.   

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden