Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vom Finken bis zum Sittich

Südlohn Es zwitscherte und trällerte in der Festhalle am Haus Terhörne - traditionell gab es auch in diesem Jahr zum Tag der deutschen Einheit dort wieder die große Südlohner Vogelbörse.

06.10.2008

Vom Finken bis zum Sittich

<p>Verschiedenste Vogelarten wurden auf der Börse ausgestellt oder angeboten - und viele Besucher nutzten das traditionelle Angebot des Südlohner Vereins wieder. Musholt</p>

Der Vogelschutz- und Liebhaberverein Südlohn hatte von Australischen Sittichen bis hin zu Zebrafinken ein großes Aufgebot für Besucher organisiert, die teilweise sogar aus dem Ruhrgebiet oder den Niederlanden anreisten. Schon früh morgens um 7 Uhr kamen die ersten Interessenten nach Südlohn. Die Vogelliebhaber informierten sich, kamen zum Kaufen und Tauschen - und natürlich ergibt sich das ein oder andere Fachgespräch über Zucht, Futter und Haltung der Vögel. Nebenbei konnten die Besucher im "Vogelstübchen" stöbern, wo die Eheleute Battenberg alles an Zuchtzubehör und Futter anboten. "Die Anbieter sind mit den Gegebenheiten hier in Südlohn sehr zufrieden", berichtete Alfons Kippert, erster Vorsitzender des Vereins und weist auf die Vogelausstellung im Lokal Bennemann hin, die am 8. und 9. November für alle Vogelliebhaber aus Südlohn und Umgebung geöffnet ist. emm

Lesen Sie jetzt

Dorstener Zeitung Volksinitiative gegen Straßenbaugebühren

Schlagloch an Schlagloch - warum Familie Kamps den Straßenausbau trotzdem verschieben will