Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Strohlager brannte in Südkirchen

SÜDKIRCHEN Ein Feuer brach gestern auf einem Hof in Südkrichen aus. Als der Landwirt seine Tiere versorgen wollte, bemerkte er ein Feuer in seinem kombinierten Strohlager und Schweinestall. Er alarmierte sofort um 13.17 Uhr die Feuerwehr.

von Von Theo Wolters

, 07.11.2007
Strohlager brannte in Südkirchen

Auch von der Drehleiter wurde das Feuer bekämpft.

Alle Löschzüge der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Nordkirchen rückten mit ihren Fahreugen zum Einsatzort an der Straße Im Holt in Nähe der Münsterstraße aus. Beim Eintreffen schlugen die Flammen bereits aus dem Scheunendach. Zu Hilfe wurde die Drehleiter der Feuerwehr Lüdinghausen gerufen.

Schweine unverletzt

In Brand geraten war ein sechs mal sechs Meter großes Strohlager. Der durch eine Tür abgetrennte Schweinestall blieb vom Feuer verschont. Die Schweine befanden sich beim Brandausbruch zum Glück auf der Wiese. „Wir hatten das Feuer schnell gelöscht, von der Drehleiter aus konnten uns die Kameraden aus Lüdinghausen unterstützen“, so Gemeindebrandmeister Clemens Quante.

Münsterstraße gesperrt

Rund 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Nachdem das Feuer gelöscht war, musste noch das gesamte Stroh aus der Scheune ins Freie gebracht werden. Immer wieder mussten kleine Glutnester im Stroh nachgelöscht werden. Über die Brandursache kann noch nichts gesagt werden. Die Kriminalpolizei wird am Donnerstag die Brandsstelle untersuchen. Die Polizei war ebenfalls vor Ort, regelte den Straßenverkehr auf der Münsterstraße.

Lesen Sie jetzt