Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Prozession gibt Zeugnis des Glaubens ab

08.06.2007

Stadtlohn Ein eindrucksvolles Zeugnis ihres Glaubens gab die Stadtlohner St. Otger-Gemeinde am Fronleichnamstag bei der als Eucharistiefeier durchführten Prozession. Betend und singend, musikalisch begleitet von der Husarenkapelle, machten sich mehrere hundert Gemeindemitglieder und die Priester mit Jesus auf den Weg durch die Straßen der Stadt, voran die Messdienerinnen und Messdiener, die Vertreter der kirchlichen Gremien, die Erstkommunionkinder, die Bannerabordnungen der Vereine und Verbände und die Delegationen der Stadtlohner Schützenvereine. Unterwegs, bei der ersten Station, hörten die Gläubigen in den Lesungen das Wort Gottes. Vor der Muttergottesstatue am Krankenhaus Maria-Hilf verkündete der Priester das Evangelium, und in der Joseph-Kirche wurde feierlich die Wandlung vollzogen. Weiter ging die Sakramentsprozession zur Marienschule und dort wurde nach den Fürbitten der sakramentale Segen erteilt. «Ein Haus voll Glorie schauet...» spielten die Husaren beim Einzug in die St. Otger-Kirche, und alle Prozessionsteilnehmer stimmten in das Lied ein. Nach der Kommunion endete die Fronleichnamsprozession mit einem musikalischen Gruß an die Gottesmutter. Dieses war die erste Prozession nach dem Zusammenschluss der Stadtlohner Kirchen- Gemeinden mit Stefan Jürgens, dem Pfarrer der Großgemeinde St. Otger. sd

Lesen Sie jetzt