Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Noel" nahm Familien ihr Zuhause

30.11.2007

Stadtlohn Kaum dass die Stadtlohner das Projekt verlassen hatten, erreichte sie die Nachricht, dass die starken Regenfälle des Tropensturms Noel auch zahlreiche Menschen im Projekt getroffen hatten. Nachdem die Telefonverbindungen in der Zeit des Sturmes kaum funktionierten, erreichte die Stadtlohner jetzt die Nachricht, dass insbesondere in Villa Altagracia, aber auch in den Elendsvierteln in Santo Domingo etliche Familien durch Überschwemmungen zu Schaden gekommen sind. Erdrutsche begruben tausende von Häusern in der Dominikanischen Republik unter sich und machten auch zwei Familien im Projekt obdachlos. Mehr als zwölf Familien harren derzeit noch in Notunterkünften aus. Ihre Häuser sind noch immer nicht begehbar. Neben der praktischen Hilfe, bei der Reinigung der von den inzwischen langsam zurückgehenden Wassermassen Hütten und Häusern, haben die Projektverantwortlichen vor Ort spontan einen Nothilfeplan angelegt, um die betroffenen Familien mit dem nötigsten wie Trinkwasser, Kerzen aber auch Moskitonetzen , Matratzen und Medikamenten zu helfen. Damit die Betroffenen das bevorstehende Weihnachtsfest in bescheidener Form aber zuhause feiern können, wollen auch die Stadtlohner versuchen ihnen zu helfen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt