Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ins Museum für Scherenschnitte

25.11.2007

Stadtlohn In der Veranstaltungsreihe für Frauen "Gemeinsam unterwegs" von Volkhochschule und Jugend- und Familienbildungswerk findet am Samstag, 8. Dezember, nachmittags ein Besuch des Scherenschnitt-Museums in Vreden statt. Bei einer Führung haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, eine der größten und umfangreichsten Scherenschnittsammlungen Europas kennen zu lernen. Die Sammlung besteht aus mehr als 14 000 sowohl traditionellen als auch modernen Scherenschnitten internationaler Künstler, die der Sammler Hermann Gebing auf Reisen in allen Erdteilen der Welt erworben hat. Gezeigt wird die Geschichte des Scherenschnitts von 1700 bis in die heutige Zeit. Anmeldungen und weitere Informationen beim JFB unter Tel. (0 25 63) 96 9714.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt