Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Staatsanwaltschaft ermittelt

SÜDKIRCHEN „Ich habe schon viel erlebt, doch so etwas noch nicht.“ Wolfgang Schweer, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Münster kann sich den Unfall auch nicht erklären. „Ich hoffe, dass wir die Ursache herausfinden können.“

von Von Theo Wolters

, 13.11.2007
Staatsanwaltschaft ermittelt

Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer.

Die Staatsanwaltschaft habe somit  zwei Gutachten in Auftrag gegeben. Gefertigt werde ein Unfallgutachten, zudem werde der PKW auf technische Mängel untersucht. „Wir können davon ausgehen, dass der PKW zwei bis drei Meter hoch geflogen ist.“ Fest stehe auf jeden Fall, dass die Unglücksfahrerin nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden habe. Dies hätten die Blutuntersuchungen zweifelsfrei ergeben.

Nächste Woche erste Ergebnisse

Schweer denkt, dass vielleicht in der nächsten Woche erste Ergebnisse vorliegen. „Dann wissen wir vielleicht mehr.“ Von den Gerüchten, die Unglücksfahrerin habe während der Fahrt einen epileptischen Anfall erlitten, weiß Wolfgang Schweer nichts. Er ordnete so etwas auch in den Bereich der Fabeln ein. Angesichts der Schwere des Unfalls eigentlich nebensächlich: die Staatsanwaltschaft hat den Führerschein der 36-jährigen Lüdinghausenerin sichergestellt.

Lesen Sie jetzt