Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Spitzenreiter Paderborn lässt sich nicht stoppen

Düsseldorf. Der SC Paderborn hat die Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga klar vor Augen. „Es zeichnet die Mannschaft aus, dass sie einfach nicht nachlässt. Wir haben immer weiter attackiert, viel besser kannst du es als Mannschaft nicht machen“, sagte Trainer Steffen Baumgart nach dem 6:0 am 33. Drittliga-Spieltag gegen Carl Zeiss Jena. Durch den 21. Saisonsieg festigten die Ostwestfalen ihre Tabellenführung und bauten den Vorsprung zu Relegationsrang drei bei noch fünf ausstehenden Spieltagen auf acht Punkte aus.

Spitzenreiter Paderborn lässt sich nicht stoppen

Paderborns Cheftrainer Steffen Baumgart. Foto: Guido Kirchner/Archiv

Paderborn profitierte von den Niederlagen der Verfolger Wehen Wiesbaden (0:1 bei Preußen Münster) und Karlsruher SC (0:2 in Magdeburg). „Wir haben gewonnen und freuen uns. Was die anderen machen, können wir nicht beeinflussen. Wenn wir aber unsere Leistung weiter bringen, wird es schwer, unseren Platz nicht zu halten“, meinte Baumgart.

Der Coach forderte volle Konzentration auf das nächste Ligaspiel beim VfL Osnabrück: „Das ist ein Derby, wir sollten weiterhin Schritt für Schritt arbeiten.“ Gegen Jena erzielte Sven Michel drei Tore, zudem waren Christopher Antwi-Ajej per Doppelpack und Kwame Yeboah erfolgreich.

Preußen Münster rangiert nach dem Erfolg gegen Wehen im Tabellenmittelfeld. „Es war ein emotionales Spiel, wir haben eine Spitzenmannschaft besiegen können. Wir haben viele Chancen vergeben, das hat Nerven gekostet“, erklärte Preußen-Trainer Marco Antwerpen. Der Tabellenfünfte Fortuna Köln kassierte beim 0:1 gegen die Würzburger Kickers die vierte Niederlage in Serie.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Duisburg. Der KFC Uerdingen ist dem Aufstieg in die 3. Liga ein großes Stück nähergekommen. Der ehemalige Fußball-Bundesligist gewann am Donnerstagabend das erste Relegationsspiel gegen den SV Waldhof Mannheim mit 1:0 (0:0) und geht mit einer guten Ausgangsposition in das Rückspiel am Sonntag im ausverkauften Mannheimer Carl-Benz-Stadion.mehr...

Essen. Vor mehr als 25 000 Zuschauern haben die Toten Hosen in Essen ihre aktuelle Tournee „Laune der Natour“ nach längerer Pause mit dem ersten Konzert der Festivalsaison fortgesetzt. Insgesamt rund 20 Open-Air-Konzerte stehen in den kommenden Monaten für die Band aus Düsseldorf an.mehr...

Düsseldorf. Das geplante Open-Air-Konzert von Ed Sheeran in Düsseldorf wird zum Politikum. Der britische Popstar (27, „Perfect“) soll am 22. Juli auf dem Messeparkplatz der Landeshauptstadt auftreten, erwartet werden mehr als 80 000 Besucher. Der Parkplatz soll zu diesem Zweck umfunktioniert werden. Unter dem Eindruck der Loveparade-Katastrophe 2010 in Duisburg werden jedoch Sicherheitsbedenken laut.mehr...