Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Späterer Urlaubsbeginn für Kölner Fußballprofis

Köln. Die Fußballprofis von Bundesligaabsteiger 1. FC Köln müssen ihren Urlaub in diesem Jahr später antreten. Nach Medieninformationen vom Mittwoch hat der FC für die Phase nach dem letzten Saisonspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim Tabellen-16. VfL Wolfsburg Fitnesstests angesetzt. Damit will Noch-Trainer Stefan Ruthenbeck schon vorzeitig die Grundlagen für einen guten Start in die kommende Zweitligasaison schaffen. Vom 18. Mai an dürfen die FC-Spieler dann in Urlaub. Das bestätigte der Verein am Mittwoch.

Späterer Urlaubsbeginn für Kölner Fußballprofis

Kölns Trainer Stefan Ruthenbeck. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Unter Ruthenbecks Nachfolger Markus Anfang, der mit Holstein Kiel die Aufstiegs-Relegationsspiele gegen den Erstliga-16. bestreitet, ist der Trainingsauftakt beim FC für den 25. Juni terminiert.

Der Vertrag von Ruthenbeck für die Kölner Profis läuft zum Saisonende aus. Der 46-Jährige könnte danach bei den Rheinländern wieder als U19-Coach arbeiten. Derzeit sei er mit Sport-Geschäftsführer Armin Veh in Gesprächen hierzu, ließ Ruthenbeck wissen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Entertainer Harald Schmidt (60) nimmt grundsätzlich nur noch Termine wahr, auf die er sich nicht vorbereiten muss. Im übrigen betätige er sich zuhause: „Ich bin so'n bisschen Familien-Chauffeur“, sagte der ehemalige Late-Night-Talker am Donnerstag bei einer Veranstaltung im Kölner Domforum. Seine fünf Kinder seien jetzt zwischen 25 und 13 Jahren alt.mehr...

Köln. Angesichts des Trends zum Online-Banking streicht die Kreissparkasse Köln ihr Filialnetz weiter zusammen. 45 Standorte sollen künftig zusammen gelegt oder durch Selbstbedienungs-Stellen ersetzt werden, teilte die Sparkasse am Donnerstag mit. Die betroffenen Filialen befinden sich im Rhein-Erft-, im Rhein-Sieg-, im Rheinsch-Bergischen sowie im Oberbergischen Kreis. Die Zahl der Mitarbeiter werde sich aufgrund der Maßnahmen nicht verändern, sagte eine Sprecherin. Mit technischen Möglichkeiten von Smartphones und Apps nutzen viele Bankkunden „bevorzugt digitale Wege - und das mit steigender Tendenz“, teilte der Vorstandsvorsitzender der Kölner Kreissparkasse, Alexander Wüerst, zur Begründung mit.mehr...

Bochum. Ein Streit um die Einladung der israelkritischen Band Young Fathers belastet die diesjährige Ruhrtriennale. Die neue Intendantin Stefanie Carp hatte die schottische Pop-Band zuerst aus- und dann wieder eingeladen. NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) erklärte am Donnerstag in Düsseldorf, sie bedauere die erneute Einladung. Das Festival dauert vom 9. August bis zum 23. September. Die Gruppe soll am 18. August in der Turbinenhalle in Bochum auftreten.mehr...