Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

So wird Essig zum Haushaltsreiniger

Schwäbisch Gmünd. Einfach und sehr effektiv: Die Säure in Essig ist ein verlässliches Hausmittel gegen hässliche Kalkflecken in Bad und Küche. Wie wird der Essig zum Reinigungsmittel?

So wird Essig zum Haushaltsreiniger

Essig ersetzt so manchen Spezialreiniger aus dem Supermarkt. Foto: Robert Günther

Der normale Essig, der ins Salatdressing kommt, eignet sich auch zum Putzen. Er reinigt und entkalkt.

Einfach auf die verschmutzte Stelle geben und nach etwas Einwirkzeit abwischen, erklärt der Infodienst Landwirtschaft – Ernährung – Ländlicher Raum in Schwäbisch Gmünd.

Wer Essigessenz mit 25 Prozent Säure verwendet, muss diese erst verdünnen: Also einen Teil des Konzentrats mit vier Teilen Wasser vermischen. Das ergibt Essig.

Allerdings: Besonders hartnäckige Kalkrückstände kann pure Essigessenz besser entfernen. Der stechende Geruch lässt sich mit Zitronen- oder Orangenschalen oder einem ätherischen Öl als Zusatz überdecken.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Wer wohnt in der Wohnung. Diese Frage ist für Vermieter durchaus von Bedeutung. Daher kann ein Mieter seine Wohnung auch nicht einfach anderen überlassen. Zumindest nicht, wenn er den Vermieter davon nicht in Kenntnis setzt.mehr...

Berlin. Mieter dürfen in der Wohnung oder dem Haus nicht so schalten und walten, wie sie wollen. Das gilt insbesondere dann, wenn sie bauliche Veränderungen vornehmen wollen.mehr...

Offenbach/Bonn. Wirbelstürme kommen mittlerweile auch in Deutschland häufig vor. Hausbewohner sollten daher wissen, wie sie sich im Ernstfall verhalten. Dazu zählt auch die Wahl eines Zufluchtsorts.mehr...