Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bücherei in Südkirchen feiert 111-jähriges Bestehen

So hat sich die Katholische Öffentliche Bücherei gewandelt

Südkirchen Die Katholische Öffentliche Bücherei feiert am Samstag ihr 111-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sie einige Veränderungen erlebt. Der letzte große Wandel ist noch nicht abgeschlossen.

So hat sich die Katholische Öffentliche Bücherei gewandelt

Sabine Erdmann leitet die Katholische Öffentliche Bücherei. Seit 2005 engagiert sie sich in der KÖB. Foto: Foto: Karim Laouari

Sie hat einen bemerkenswerten Wandel hinter sich. Von der Pfarreibibliothek zur modernen Bücherei mit digitalen Medien und Online-Ausleihe. Die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) Südkirchen feiert am Samstag ihr 111-jähriges Bestehen. In dieser Zeit musste sie, wie viele KÖBs, einige Rückschläge hinnehmen und Hürden überwinden. In seinem Buch „Leuchtturm oder Kerzenstummel?“ beschreibt Autor Heinrich Wüllhorst, dass zum Beispiel in der Zeit des Nationalsozialismus die Büchereien wie viele katholische Einrichtungen auch Schikanen ausgesetzt waren. „Die örtlichen Volksbüchereien müssen zu nicht öffentlichen Pfarrbüchereien umgewidmet werden, sie werden auf lediglich religiöses Schrifttum beschränkt“, schreibt Wüllhorst.
Größer könnte der Kontrast zur heutigen Zeit nicht sein, das zeigt sich schon beim ersten Blick in die KÖB im Pfarrheim St. Pankratius. Auf den knapp 30 Quadratmetern stehen in den Regalreihen heute Romane neben Sachbüchern – wenn auch nur wenige – mit Handarbeitsanleitungen oder Kochrezepten. Daneben Kinder- und Jugendbücher, Star Wars ist hier allgegenwärtig.

Bücher über die Vergangenheit sind beliebt

Kirchliche Literatur? Es gibt sie natürlich, sagt Sabine Erdmann, Leiterin der KÖB Südkirchen. Man muss sie aber suchen. „Das Medienangebot richtet sich nach den Interessen der Nutzer“, sagt Sabine Erdmann. Und die liegen nun einmal zwischen Geschichten aus einer weit, weit entfernten Galaxie und der Clifton-Saga von Jeffrey Archer. Letztere sei bei den älteren Nutzern besonders beliebt, sagt Sabine Erdmann. Die Geschichten spielen auch in der Vergangenheit, allerdings in Großbritannien im 20. Jahrhundert.

Auffällig ist in der Bücherei: Die Kinder- und Jugendliteratur fristet kein Dasein irgendwo am Rand. Sie nimmt fast die Hälfte der Bücherregale ein. Ihre jüngsten Besucher würden meist einmal gemeinsam mit den Eltern vorbeikommen, sagt die Büchereileiterin, die gemeinsam mit 13 Ehrenamtlichen den Büchereibetrieb sicherstellt. Danach kämen die Kinder oft alleine, um nach neuen Büchern zu suchen. Aber: Der Anteil der Generation 60 Plus wachse, sagt Sabine Erdmann. Egal wie alt, alle Büchereinutzer können derzeit aus knapp 2700 Medien wählen, neben Büchern sind auch DVDs und CDs im Katalog. Die Ausleihe kostet nichts, einzige Ausnahme sind DVDs, für diese wird eine Gebühr von 50 Cent für 14 Tage fällig.

Digitaler Wandel machte sich bemerkbar

Stichwort digitale Medien: Wie macht sich der Wandel hin zu Online- und Digitalangeboten deutlich? Seit 2005 ist Sabine Erdmann ehrenamtlich für die KÖB im Einsatz und sagt: „Die Nutzerzahlen sind seit Jahren rückläufig.“ Den größten Einbruch gab es 2015: Von vorher 5000 gingen die Ausleihen auf 4000 zurück. Allerdings stelle sie fest, dass sich die Zahlen langsam stabilisieren. Trotz E-Book-Readern und Streaming-Diensten scheint es noch immer den Bedarf nach Papier und CDs zu geben.

Um 111 Jahre KÖB zu feiern, hat das Bücherei-Team für Samstag ein Programm vorbereitet – im Zentrum steht, was könnte besser passen, eine Lesung. Bürgermeister Dietmar Bergmann und Journalistin Heidi Tripp sind genauso dabei, wie die Nordkirchener Autorin Eva von der Dunk. Inhaltlich werden Autoren, wie der Literat Joachim Ringelnatz und die Dichterin Mascha Kaléko sowie Robert Gernhardt, Heinz Erhardt, Harry Rowohlt und auch Loriot eine Rolle spielen. Um 19 Uhr beginnt die Lesung. Auch für jüngere Leser soll an dem Tag etwas geboten werden: Bereits um 17 Uhr gibt es eine Lesung für Kinder, anschließend einen Waldspaziergang, den die Messdiener begleiten.

Programm am Samstag

Die Teilnahme an der Kinder-Lesung mit Waldspaziergang am Samstag kostet 3 Euro, inklusive Pizza.

Der Eintritt für die Lesung für Erwachsene kostet 5 Euro.

Die KÖB kann jeder nutzen. Um Medien auszuleihen, muss vorher lediglich ein Bücherei-Ausweis ausgestellt werden.

Kontakt: KÖB Südkirchen, Kirchplatz 6, Tel. (02596) 9 72 91 82 30, E-Mail: info@buecherei-suedkirchen.de; Öffnungszeiten: mittwochs, 16 bis 17.30 Uhr und sonntags, 10.30 bis 12 Uhr.
www.buecherei-suedkirchen.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schwerer Verkehrsunfall auf der B54 bei Herbern

Zwei Pkw sind frontal zusammengestoßen, zwei Nordkirchener schwer verletzt

Herbern Schwerer Verkehrsunfall auf der B54 zwischen Werne und Herbern: Am Dienstagabend sind zwei Pkw frontal zusammengestoßen. Fünf Personen wurden dabei schwer verletzt – darunter auch zwei Nordkirchener.mehr...

Haushalt in Nordkirchen

Finanz-Tipps für die Gemeinde

Nordkirchen Von Februar bis September 2017 hat die Gemeindeprüfungsanstalt die Gemeinde Nordkirchen unter die Lupe genommen. In dem Bericht gibt es für die Gemeinde Lob, aber auch konkrete Verbesserungsvorschläge.mehr...