Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Inzwischen gibt es immer mehr Erwachsene, die die Musikschulbank drücken. Einer von ihnen ist Hans Günter Siebert aus Selm, 63 Jahre alt, Led-Zeppelin-Fan und Schlagzeuger.

Selm

, 29.06.2018

Die musikalische Liebesgeschichte von Hans Günter Siebert beginnt Ende der 1960er Jahre. Als in Woodstock gerade Legenden geboren werden, ist Siebert ein 15-jähriger Teenager und investiert sein Taschengeld in Schallplatten. Kein günstiges Hobby. Ein Album kostete 30 Mark, ein Bier nur 50 Pfennig, „Sie können sich also ausrechnen, wie viel Bier ich für eine Platte hätte bekommen können“, sagt Siebert.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden