Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Immer neue Erklärungen für Störfälle am Bahnübergang

SELM Die Störfälle am Bahnübergang Selm-Beifang nehmen kein Ende. Gestern war es wieder soweit. Diesmal sorgte nicht - wie so oft - der Zug um 18.40 Uhr Richtung Dortmund für das Schrankenchaos, sondern der Zug um kurz nach 10 Uhr in Gegenrichtung.

von Von Matthias Münch

, 16.11.2007
Immer neue Erklärungen für  Störfälle am Bahnübergang

Immer wieder bleiben die Schranken unten. Verkehrsteilnehmer gehen oder fahren dann trotzdem über die Gleise.

Mittlerweile warten die Verkehrsteilnehmer gar nicht mehr lange, sondern kurven schon kurz nach Abfahrt des Zuges zwischen den geschlossenen Halbschranken über die Gleise. So war es auch gestern.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden