Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Autokran fing vorm Westhofener Kreuz Feuer

Montagabend Vollsperrung der A 45 in Schwerte

Lange Staus auf den Autobahnen rund um das Westhofener Kreuz. Schuld daran ist ein brennender Autokran. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Westhofen

, 23.04.2018
Autokran fing vorm Westhofener Kreuz Feuer

Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug mit Schaum. Foto: Helmut Kaczmarek

Gegen 10.20 Uhr hätte der selbstfahrende Kran zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und dem Westhofener Kreuz Feuer gefangen. Die Ursache sei bislang völlig unklar, meldet die Polizei. Aktuell sei die Fahrbahn in Richtung Frankfurt bis auf Weiteres komplett gesperrt. Rund um das Westhofener Kreuz kommt es deshalb derzeit zu erheblichen Staus.

25 Liter Hydrauliköl liefen aus

Seit den Mittagsstunden ist zumindest ein Fahrstreifen wieder passierbar. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn. Der Kran hatte 250 Liter Hydrauliköl und andere Betriebsstoffe verloren. Der Stau löste sich zwar nicht komplett auf, man könne die Unfallstelle aber mittlerweile besser passieren, meldete die Polizei gegen 14 Uhr.

Am Abend erneut Vollsperrung

Mittlerweile ist bekannt, dass der 35 Jahre alten Fahrer des Krans das Fahrzeug unverletzt verlassen konnte. Eine Fahrspur auf der A 45 bleibt weiterhin gesperrt, die anderen beiden wurden wieder freigegeben.

Derzeit ist geplant, den Kran am heutigen Abend zu bergen. Ab 20 Uhr sollen die Absperrmaßnahmen beginnen. Die vollständige Sperrung der Richtungsfahrbahn ist für 22 Uhr geplant. Anschließend soll mit der Bergung begonnen werden. Wie lange die Sperrung aufrechterhalten werden muss, ist aktuell nicht bekannt.

Lesen Sie jetzt