Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leitschwellen gegen Lidl-Linksabbieger

27.06.2007

Schwerte «Leitschwellen» auf der Fahrbahn könnten Lidl-Kunden das vorschriftswidrige Linksabbiegen auf die Schützenstraße (wir berichteten) verleiden. Eine solche Möglichkeit kam beim Landesbetrieb Straßen NRW zur Sprache, berichtet Sprecher Michael Overmeyer.

Die etwa zehn Zentimeter hohen Betonschwellen, die ansonsten im Baustellenbereich von Autobahnen verwendet werden, könnten in der Mitte der Fahrbahn aufgedübelt werden. Weil ihre Kanten abgerundet sind, können sie von Liefer-LKW beim Ausscheren leicht überfahren werden - aber auch von mutigen PKW-Besitzern. Das Problem seien allerdings die Folgekosten. Denn die Schwellen werden auf der engen Fahrbahn im Winter schnell vom Schneepflug erfasst und abgerissen, so dass sie dementsprechend oft erneuert werden müssten.

Ob eine und - wenn ja - welche Links-Abbieger-Sperre eingebaut wird, entscheidet der Landesbetrieb Straßen im Zuge eines «normalen Verfahrens». Dazu wird sich die Abteilung Betrieb und Verkehr mit Polizei und Verkehrsbehörde an einen Tisch setzen, um gemeinsam die Situation vor Ort zu beleuchten. rs

Lesen Sie jetzt