Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kein Late-Night-Shopping mehr

SCHWERTE Auf den Einkaufsbummel im Mondschein müssen die Schwerter im kommenden Jahr verzichten. Die Werbegemeinschaft beschloss bei ihrer Jahreshauptversammlung, auf das so genannte Late-Night-Shopping zu verzichten.

von Von Reinhard Schmitz

, 07.10.2008

Zur Überraschung ihres Vorsitzenden Joachim Kockelke, der trotzdem Verständnis für die Meinung seiner Kollegen zeigte: „Das ist eine Zusatzbelastung – auch für den Haushalt der Werbegemeinschaft, die an einem solchen Abend auch etwas bieten möchte.“ Zu vier Einkaufssonntagen werden die Händler aber an den bewährten Terminen einladen: am 8. März unter dem neuen Titel „Frühlingserwachen“, am 3. Mai zum Autofrühling mit Kirmes, am 20. September gemeinsam mit Pannekaukenfest und Hospizlauf sowie am 8. November beim Spekulatius- und Martinimarkt.

Lesen Sie jetzt