Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das ist der coolste Bollerwagen der Region

Foto-Wettbewerb

Wir hatten aufgerufen: Wählen Sie den coolsten Bollerwagen der Region! 20 Fotos standen zur Auswahl, über 2000 Stimmen wurden abgegeben. Und der Gewinner heißt: Eberhard Kelber aus Dortmund, der seinen Wagen mit selbst gebrautem Bier zieht.

DIE REGION

06.06.2012

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aktion: Der coolste Bollerwagen

Viele junge Leute, vor allem Männer, haben am Vatertag oder am 1. Mai ihren Bollerwagen aus dem Keller oder der Garage geholt und sind durch die Natur gezogen. Einige haben ihr Gefährt ordentlich aufgemotzt. Wir suchen den coolsten Bollerwagen der Region - und das sind die, die bisher mitgemacht haben.
18.05.2012
/
Nr. 1: Mit den Dachmatrosen und den Wilddieben der 2. Kompanie des Schützenvereins Westhofen kommt das Papamobil zum Einsatz: Es hat ein Fassunsvermögen von 180 Flaschen "Glücksstoff", außerdem ist es ausgestattet mit Sonnenschirm und Schnapshalterung. Dank einer Kühlzeit von 24 Stunden sind auch 15 Kilometer lange Wanderungen entlang der Ruhr zu ertragen. © Foto: Harry Mittelstaedt
Nr. 2: Zu sehen ist der selbst gebauter Bollerwagen im BVB-Look (mit eingebauter Soundanlage, Zapfanlage und Bierkühlung) mit den Freunden (v.r.) Sebastian Wypior, Jan Schulte, Marc Schulz, Tobias Kosian und Steffen Börner aus Schwerte.© Foto: Steffen Börner
Nr. 3: Sparclub Medium war auf "JUBI-Tour 20 Jahre", wie uns Doris Hammermeister schreibt. Der Bollerwagen war komplett in Schwarz-Gelb, selbst Hund Lewis war mit BVB-Leine vertreten. Um 11 Uhr ging es an der Gaststätte Schneider in Schwerte-Ergste los. Mit einem Zwischenhalt in den Schwarzwaldstuben ging es dann nach einigen Stunden zum Sportplatz Bürenbruch, wo es zum Ausklang Spießbratenessen und Torwandwerfen gab.© Foto: Doris Hammermeister
Nr. 4: Tobias Overhage aus Nordkirchen schickte uns ein Foto von diesem coolen Bollerwagen vor dem romantischen Hintergrund des Nordkirchener Schlosses: ein Bollerwagen als "A-Team Mobil" gestaltet - mit Zapfanlage, Notstromaggregat und Musikanlage (PA-Box). © Foto: Tobias Overhage
Nr. 5: Zum Junggesellinnenabschied fuhr Jennifer Wegener im vergangenen Jahr mit ihrer noch unverheirateten Schwester und jede Menge Utensilien und Proviant zur letzten "Baggertour" durch Hagen und Dortmund.© Foto: Jennifer Wegener
Nr. 6: Sechs Mann mit Wagen samt einem 30- und einem 20-Liter-Bierfass mit Zapfanlage, Kühlung, gekühltes Fleischfach, gekühltes Fach für viermal Schnapps, Musikanlage mit Zigarettenanzünder, AC/DC-Wechsler bis 100 Watt und Aufbewahrungsbox für die Nichtalkoholischen Getränke, Einweggrills und Kleinkram. Stromversorgung über 110 Ah-LKW-Batterie. Die Deichsel ist Bremse und dient zum Aufbocken im Parkmodus. Die Zugstangen der Deichsel lassen sich abklappen. Das Foto schickte Jens Buß an die Redaktion.© Foto: Jens Buß
Nr. 7: Hobbybrauer Eberhard Kelber schickte uns dieses Foto von der Auslieferung seines sebstgebrauten Bieres in Dortmund-Persebeck.© Foto: Eberhard Kelber
Nr. 8: Dieses Foto vom "Candywagen" schickte uns Alexandra Klaholz. Der "Candywagen" zog durch Brilon - und erfreute dabei nicht nur Kinderherzen.© Foto: Alexandra Klahol
Nr. 9: Diese "Hunde-Väter" zogen mit ihrem Bollerwagen durch Lüdinghausen. Das Foto lud Klaus Dieter Jakof hoch.© Foto: Klaus Dieter Jakof
Nr. 10: Diese 23 Väter (mehr oder weniger) zogen mit zwei Bollerwagen und Proviant durch Nette. Eingesandt hat das Foto Stefan Schmidt.© Foto: Stefan Schmidt
Nr. 11: "Bollerwagen mit Plömpelflaschenhalterung, um den König der Tour auszuspielen", so beschreibt Robin Plehp dieses Bollerwagen-Exemplar.© Foto: Robin Plehp
Nr. 12: Die Truppe und der Bollerwagen: Thomas Wiegand und der "Poker Club Dortmund und friends" mit dem Bollerwaggen XXL. Von Bövinghausen über Kirchlinde nach Marten und zurück zum TuS Bövinghausen ging die Tour unter dem Motto "364 Tage Papa - ein Tag König". © Foto: Thomas Wiegand
Nr. 13: Sebastian Kramer schickt dieses Foto von den Machern und den Zugpferden des Erlkönigs, der in Essen unterwegs war.© Foto: Sebastian Kramer
Nr. 14: Zur Ehrung des BVB-Meisterteams 2012 haben die Ewald-Borussen den abgebildeten Bollerwagen von ihrer Fanclub-Gaststätte zum Westfalenstadion gezogen. 23,4 Kilometer in 6 Studen und 47 Minuten sind die Details dieser Kraftanstrengung. © Foto: Ewald-Borussen
Nr. 15: Seit 1980 ziehen die Alten Herren des SSV Hacheney an Vatertag gemeinsam zur Hohensyburg, seit 2011 geht es um den Phoenixsee. Im Laufe der Zeit wuchs dieser Bollerwagen heran. Er verfügt z.B. über einen Grill, Autoradio, Sirene, Getränkehalter, Theke, Feuerlöscher und viel Stauraum für die Verpflegung!© Foto: Andreas Kremski
Nr. 16: Das Discomobil der Familie Dortmund-Süd.© Foto: Roman Pisarski
Nr. 17: Auf diesem Bild ist der geschmückte Bollerwagen des Männergesangvereines Castrop-Rauxel Nord 1927 beim traditionellen Maigang zu sehen. Die Männer fuhren Werbung für den Day of Song 2012 spazieren.© Foto: Dieter Niecke
Nr. 18: Claudia Böttcher hat uns dieses Männer-Foto geschickt. Es zeigt ihren Freund André, für den es der erste richtige Vatertag sei und der diesen extra hergerichteten Bollerwagen von seinen Freunden und seiner Familie geschenkt bekommen hat. Zu sehen sind außerdem sein Bruder Jan, Chris Piwi und Udo. Das Foto entstand in
Schwerte-Villigst. © Foto: Claudia Böttcher
Nr. 19: Jörg Merhofe ist auf Maigang gegangen - mit seinen Kumpels war er rund um Olfen unterwegs.© Foto: Jörg Merhofe
Nr. 20: Mit diesem Bollerwagen zieht Jörn Angelkort in und um Dortmund durch die Gegend. Praktisch: Der eingebaute Grill kann auch während der Fahrt genutzt werden. Man kann ein 30 Liter Fass mitnehmen und kühlen - der Unterboden des Wagens wird rot beleuchtet. © Foto: Jörn Angelkort
Außer Konkurrenz: Dieser Bollerwagen in Fischkutter-Optik erreichte uns aus Bremerhaven. Sehr cooles Gefährt, da Bremerhaven aber außerhalb unserer Region liegt, können wir ihn in die Abstimmung leider nicht aufnehmen.© Foto: Teambolly

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden