Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Baustelle als Ferienprojekt

27.06.2007

Schwerte Wie angekündigt, nutzen die Stadtwerke die verkehrstechnisch ruhigeren Sommerferien für den Endausbau der Bahnhofstraße.

«Wenn alles klappt, sind wir schon Mitte Juli fertig», hofft Dirk Mannes, Technikchef der Stadtwerke, auf ein frühzeitiges Ende der Bauarbeiten.

Derzeit ist die Fahrbahn halbiert, eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Im ersten Schritt soll die Straße gekreuzt werden. «Wir verbinden beide Straßenseiten mit Leerrohren, durch die wir dann unsere Glasfaserkabel legen können», so Mannes.

Sobald diese Arbeiten erledigt sind, «kommt der große Fräser», wie Mannes es formuliert. Die provisorische Fahrbahndecke wird abgetragen, und durch neuen, feinen Asphalt ersetzt. Dann soll die Bahnhofstraße in neuem Glanz erstrahlen.

Bereits im Winter waren marode Gas- und Wasserleitungen ersetzt worden. Da aber regte sich Widerstand der Kaufleute, die um ihr Weihnachtsgeschäft fürchteten. Nun sollen durch die schnellen Arbeiten in den Ferien alle Interessen berücksichtigt werden. Mannes war sogar in einigen Geschäften persönlich vorstellig, um nach der Diskussion im Winter besser zu informieren. jko

Lesen Sie jetzt