Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Angetrunken und ohne Führerschein unterwegs

19-Jähriger baut in der Nacht zu Ostermontag einen Unfall

Kein Führerschein, aber Alkohol im Blut. Dann noch ein Unfall mit einem geliehenen Auto. Das könnte einen 19-Jährigen teuer zu stehen kommen.

SCHWERTE

, 02.04.2018
Angetrunken und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei fahndete erfolgreich nach dem Unfallfahrer. Foto RN (A)

Ein 19-jähriger Waltroper ist in der Nacht auf Ostermontag mit seinem silbernen Mercedes auf der Letmather Straße verunglückt. Er blieb unverletzt, muss aber mit einem Verfahren rechnen, denn er stand offenbar unter Alkoholeinfluss und war ohne Führerschein unterwegs.

Wie die Polizei berichtet, war er gegen 3.45 Uhr in Richtung Béthunestraße unterwegs, als er auf Höhe der Einmündung Wilhelm-Hidding-Weg mit Warnbaken einer dortigen Baustelle kollidierte und seine Fahrt trotzdem fortsetzte. Nach dem beschädigten Fahrzeug und seinem Fahrer wurde erfolgreich gefahndet. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann während der Fahrt unter Alkoholeinfluss stand und keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Er wurde zur Polizeiwache Schwerte mitgenommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.


Strafverfahren eingeleitet

Aufgrund diverser begangener strafrechtlicher Delikte ist ein Strafverfahren eingeleitet worden. Außerdem wurde ein Strafverfahren gegen den Halter des Wagens eingeleitet. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf 4000 Euro geschätzt.