Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schuh-Designer Weitzman zeigt seine Sammlung in New York

New York. Die „Millionen-Dollar-Sandalen“, die Schauspielerin Laura Harring 2002 zur Oscar-Verleihung trug, dürften ein Highlight für jeden Modefan sein. Eine Reproduktion der von Stuart Weitzman entworfenen Schuhe ist derzeit in New York zu sehen.

Schuh-Designer Weitzman zeigt seine Sammlung in New York

Reproduktionen der von Schuh-Designer Stuart Weitzman entworfenen „Million Dollar Sandals“, die Schauspielerin Laura Harring 2002 zur Oscar-Verleihung trug, gehören zu den Exponaten in Weitzmans Ausstellung historischer Schuhe. Foto: Christina Horsten

Der Schuh-Designer Stuart Weitzman, der schon die Füße von Stars wie Taylor Swift und Beyoncé eingekleidet hat, zeigt in New York seine Sammlung historischer Schuhe.

„Schuhe machen soviel mehr, als Füße zu bedecken“, sagte der 1941 geborene Weitzman, der sein nach ihm benanntes Unternehmen inzwischen verkauft hat, bei einer Vorbesichtigung der Ausstellung in der New Yorker Historical Society. „Schuhe erzählen Geschichten.“ 

Die Schau „Walk this Way“, die ab 20. April bis zum 8. Oktober zu sehen sein soll, zeigt mehr als 100 Paar vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, hauptsächlich aus Weitzmans persönlicher Sammlung.

„Alles begann, als meine Frau einmal nicht wusste, was sie mir zum Geburtstag geben sollte, und dann angefangen hat, mir historische Schuhe zu schenken. Das wurde zur Leidenschaft - und zur Inspiration für meine Arbeit.“ Weitzman sei einer der „bekanntesten US-Designer und Mode-Ikonen“, sagte Museumschefin Louise Mirrer.

Auch einige von Weitzman selbst hergestellte Exemplare sind in der Schau zu sehen - unter anderem die Reproduktion eines als „Millionen-Dollar-Schuh“ berühmt gewordenen Paares, das die Schauspielerin Laura Harring 2002 zur Oscar-Verleihung trug.

„Es gab damals einen Käufer, ich sage aber nicht, wer es war“, sagte Weitzman, dessen Vater ebenfalls Schuh-Designer war. Auch Weitzmans erstes Paar High Heels ist zu sehen, das den Namen „Eve“ trägt. „Ich habe mir immer sehr viel Mühe mit den Namen meiner Schuhe gegeben, denn - ich will nicht sagen, sie sind wie meine Kinder, aber doch: Die Schuhe sind wie meine Kinder.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ulm/Schmitten. Ist der Rock zu kurz für meine Beine? Wirke ich in dem Maxirock ein wenig klein? Und betont der Bleistiftrock meine breiten Oberschenkel? Die große Auswahl an Sommerröcken bedeutet auch die Qual der Wahl - und stellt die Frage nach dem besten Schnitt für die eigene Figur.mehr...

Frankfurt/Main. Cremes für die Haut haben meist bestimmte Bestandteile, die beispielsweise für Glättung oder Zellerneuerung sorgen. Eines davon ist Rosenöl, das durch einen besonderen Prozess gewonnen wird.mehr...