Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schützenfest in Olfen

OLFEN Wahrlich, es war kein Fußballwetter. Aber die paar Zuschauer, die sich in den Steversportpark "verirrt" hatten, wurden mit schönem Fußball belohnt.

von Von Malte Woesmann

, 02.12.2007
Schützenfest in Olfen

SuS Olfens Stürmer Patrick Klinger war gestern nur mit unfairen Mitteln zu stoppen. Sebastian Schmidt versucht es hier gleich unten und oben.

Mit 8:2 schossen die Gastgeber aus Olfen stark ersatgeschwächte Capeller ab. Patrick Klinger mit drei Toren und Tobias Bobrow mit vier Toren spielten fast im Alleingang die Capeller Hintermannschaft schwindelig.

Olfen erwischte einen Start nach Maß. Gleich der erste Angriff brachte die Führung. Tobias Bobrow legte mit seinem ersten Tor den Grundstein zum Sieg. Nur zehn Minuten später folgte eines der schönsten Tore des Tages. Nach Doppelpass mit Klinger passte Christian Koslowski von der Außenbahn zurück in die Mitte und Klinger schob ein. Spätestens beim 3:0 nur drei Minuten später war allen klar, dass Capelle diesmal kein Gegner für den SuS war.

Die beiden Top-Torschützen spielten sich den Ball nach Belieben zu und Bobrow netzte schlussendlich ein. Mit Chancen im Minutentakt ging es weiter. Capeller Offensivszenen - Fehlanzeige. So war das nächste Tor nur eine Frage der Zeit. Bobrows Schuss aus halblinker Distanz landete am Innenpfosten und sprang von da ins Tor. Sascha Kornblum erhöhte kurz vor der Pause per Foulelfmeter sogar noch auf 5:0. Das 5:1 durch Lutrim Gerguraj im direkten Gegenangriff war hier bereits nur noch Ergebniskosmetik.

Auch nach dem Seitenwechsel schaltete der SuS keinen Gang herunter. Der Ball wurde schnell in den eigenen Reihen nach vorne gespielt, oft sogar im Direktpass. Im Alleingang besorgte Bobrow jedoch das 6:1. In bester Jay Jay Okocha-Manier ließ er vier Gegenspieler aussteigen und umspielte auch SCC-Keeper Benedikt Reckmann. Capelle war jetzt nur noch auch Schadensbegrenzung aus und versuchte, den Ball so gut es ging vom eigenen Tor fern zu halten. Mit wenig Erfolg.

Schöne Kombination von Bobrow und Klinger

Nach einer wiederum schönen Kombination von Bobrow und Klinger rettete Reckmann noch zur Ecke. Die führte anschließende jedoch zum 7:1. Pepe Klinger kam zwischen drei Verteidigern zum Kopfball und setzte den Ball in die Maschen. Ebenfalls per Kopf verkürzte Martin Ritz noch einmal. Zehn Minuten vor Ende stellte Klinger mit seinem dritten Tor den alten Abstand wieder her.

Kreisliga A SuS Olfen - SC Capelle 8:2 (5:1)

SuS Olfen: Scholz; Prott, Brüse, Koslowski, Andreas Hülk, Achtenberg (73. Behr), Krämer (55. Christian Hülk), Pohlmann, Klinger, Bobrow, Kornblum (60. Godejohann).

SC Capelle: Reckmann; Kuhnert (70. Wellmann), Steinhoff, Schmidt, Cramer, Gerguraj, Christian Töpper, Mertens, Stephan Töpper, Zdahl (46. Thewes), Ritz.

Tore: 1:0 (2.) Bobrow, 2:0 (11.) Klinger, 3:0 (14.) Bobrow, 4:0 (35.) Bobrow, 5:0 (44.) Kornblum Foulelfmeter, 5:1 (45.+1) Gerguraj, 6:1 (54.) Bobrow, 7:1 (65.) Klinger, 7:2 (77.) Ritz, 8:2 (80.) Klinger.

  

Lesen Sie jetzt